Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Oberflächenbehandlung von Holzschmuck

23.10.2015, 10:54
Hallo,
Ich möchte meiner Frau zu Weihnachten mit der Dekupiersäge Ohrringe aus Holz machen. Ich dache da an ein kleines Oval aus Eichenholz mit einer Einlage aus Nussbaum.
Nun meine Frage: Welche Oberflächenbehandlung könnt ihr empfehlen? Natürlich sollte das Holz nicht gefärbt werden, denn ich verwende hier ja sehr schöne Hölzer.
Mit der Oberflächenbehandlung bin ich leider sehr unerfahren.
LG
Koni
 
Oberflächenbehandlung, Schmuck Oberflächenbehandlung, Schmuck
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Frag doch mal bei Holzkunst nach... er kennt sich da sehr gut aus

 

Sehr gute Holzauswahl. Als Kontrastholz zu Eiche kann ich Dir auch Ahorn empfehlen. Du kannst das Holz vor der Oberflächenbehandlung etwas bürsten, um die Poren der Eiche herauszuarbeiten. Auf jeden Fall vor dem Ölen sorgfältig den Staub aus den Poeren entfernen.
Oberflächenbehandlung z.B. mit stinknormalem Walnussöl. Da behält das Holz seinen "Charakter" und es wird keine Schicht auf dem Holz gebildet. Allerdings braucht das Öl lange zum Trocknen. Daher nicht am 23. ölen. Oder Leinölfirnis oder ein beliebiges Möbelhartöl.
Einfach vorab an einem Reststück testen was Dir gefällt.

 

Ich würde ölen, und dann mit ner Ballenmattierung abschließen

 

Wachsen oder oelen, beides lässt sich bei Bedarf auch wieder ganz einfach aufarbeiten

 

Habe dir PN geschrieben ..Schmuck nur wachsen, das hält nicht lange und ist nicht resistent gegen Schweiß ..

auch aufpassen mit Verwendung von Eiche , dieses Holz hat einen hohen Anteil an Gerbsäure , kann somit den Träger bei Allergie , wenn vorhanden,Probleme , Ausschlag , Juckreiz und schwarze stellen geben .

Holz kann verblassen aber auch an Maserung - Bild zulegen ..

Wie gesagt habe dir pn geschrieben .
Bitte an alle nochmal , nur Wachs benutzen für teile die mir Schweiß , Feuchtigkeit in Berührung kommen .
@cyberman
Glaube müssen mal eine Kurs zur Auffrischung der Mittel machen

 

@Hoizbastla
Genau gut aufgepasst bei den ganzen Kursen bei mir

Öl als Untergrund , dieses 21 Tage austrocknen lassen und dann mit einer Mattierung das Endfinish abschließen ..

Dadurch hast du mit zwei fliegen eine Klappe äh sorry anders herum , geschlagen .
Du hast die Oberfläche durch das Öl angefeuert und von innen stabil gemacht , die Mattierung versiegelt dauerhaft die Oberfläche dann.. Ist somit gegen Feuchtigkeit wie Schweiß geschützt ..

Ein nacharbeiten ist dann auch nickt mehr nötig .
Sehr schön HB freue mich das was hängen geblieben ist bei den Kursen und zeigt mir als dein Lehrer , dass meine Erfahrung weiter genutzt wird.. So muss es sein

 

Mal eine kleine Erklärung zum Farbton von dem Holz nach Ölen mit Leinöl .

Kastanienholz bekommt nach Ölen , einen leichten gelblichen - Orangen Farbton.
Enthält wie Eiche auch Gerbsäure ..

Nussbaum bekommt nach Ölen einen dunklen braunen Ton , dass Öl setzt sich von innen in die Kabilare und hält dort den Ton somit .
Ahorn mit Leinöl , bekommt auch meist nach dem Ölen und einer Zeit einen Gelbstich, empfehle da immer erst ein Probestück zu machen und nach Tagen zu schauen , wie die Farbe sich verändert des Holzes ..

Eiche dunkelt mit Öl stark nach , kann aber auch, bedingt durch die Gerbsäure , manchmal zu Kristall oder Weissbildung neigen ..
Aber meist nur wenn das Holz zu frisch ist ..

Als Nachtrag und Empfehlung aus meiner eigenen Werkstatt und Produktion von Holzschmuck empfehle ich dir, alle Holzteile seperar zu Ölen und dann erst zusammen zu machen ..
Somit erhältst du die Farbe jedes einzelnen Holzes , was speziell bei Schmuck gewünscht ist ..

Wie gesagt somit bist auf der sicheren Seite ..

 

Danke dem Lob vom Drechsellehrer... Mit Wachs hab ich das bei Kugelschreiber gesehen, wie schnell da die Oberfläche im A... war, deswegen Ballenmattierung zum Abschluss drauf, und die Oberfläche hält...
Hab mir gerade die Armreifen angesehen, die ich für meine Frau gemacht habe, die sehen aus, wie am ersten Tag... Und das obwohl diese regelmäßig getragen werden... Sollte sich wer nicht dran erinnern, der darf gerne meine Projekte besuchen

 

@HB
Genau das ist es ... Man hat an so einer Oberfläche dann nicht lange Freude und wenn es schlimm kommt , bin Kunden und Käufer nur Reklamationen ..
Auch in Hobbybereich ist eine Oberfläche wichtig nicht Zuviel und den Gegenstand angepasst , nicht alles was Hochglanz hat ist gut .. Manchmal ist wenige mehr oder einfache Mittel für Gebrauchsgegenstände ..
Aber ist ja jetzt geklärt und Kone wurde geholfen , dass ist die Hauptsache ..

 

Janinez  
vielen Dank Holzkunst für die ausführlichen Erklärungen..................................

 

@Janinez
Kein Problem ...bin zwar nicht mehr oft hier, aber wenn ich gefragt werde helfe ich gerne , wenn ich helfen kann ..

 

Janinez  
ich weiß, das machst Du ja immer, bin ich von Dir nicht anders gewohnt.....................

 

Danke für eure Hilfe. Werde es nun mit Öl probieren.

 

Janinez  
sagst uns dann, wie es geworden ist

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht