Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

"Notstrom" für den 14,4v PSR aus 18V LI Akku?

25.10.2015, 14:30
Hallo Zusammen,
ich habe vor geraumer Zeit auf die All4 Akkus umgestellt und bin sehr zufrieden!! ;-.)
Betreibe damit Uneo, Stichsäge, Schwingschleifer und Schrauber.

Da ich nicht gerne Umspanne würde ich hin und wieder gerne einen meiner beiden alten PSR
für ein paar Schrauben nutzen. Allerdings sind die Akkus zienlich tot so das nach 5 Schrauben schluss ist. Klar könnte ich einen neuen Akku kaufen - aber mal das lohn für die paar Schrauben nicht...... :-(

Kennt jemand einen Weg zbsp. einen Adapter mit dem man die neuen LI Akkus an die Alten PRS anstecken kann?
Wenn ich das richtig sehe were das ein reines Platikteil .....
 
PSR, PSR 14.4 LI-2 PSR, PSR 14.4 LI-2
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Genau das Problem kenne ich auch. Den Schrauber habe ich mittlerweile entsorgt. Ich bin auf Suche gegangen hnd habe sogar Li-Ionen-Akkus gefunden. Hab die Bosch-Experten gefragt, definitiv NEIN. Ist ein elektronisches Problem. Und die China-Ware beigt zu Explosionen, da die Laderegelung auch nichts taugt.

Nächste Variante: An den Schrauber-Stromkontakten Kabel befestigt und mit Dem Akku der 14 Volt-Reihe angeschlossen. Der Schrauber dreht, aber in Schneckentempo und man kann mit wenig Druck des kleinen Fingers anhalten. Also das klappte auch nicht.

Letzter Versuch: Netzteil mit 14 Volt direkt an den Akkuschrauber - als Werkstattgerät könnte ich es ja nutzen. Der Schrauber drehte auch, aber ihne Kraft. Netzteil war zu schwach. Eines kaufen? - gerne, aber welche Leistung? Preis? Und nur um festzustellen, dass das auch nicht wirklich funktioniert?

Schrauber entsorgt, hab noch nen guten 14 Volt und einen mit 18. Ich bin versorgt ...

 

Sorry für die Schreibfehler. Iphone hat zu kleine "Tasten" ...

 

Ich hatte auch die Idee aus einem Akkuschrauber einen Kabelschrauber zu machen (siehe Video Horizontalbohren mit dem Bohrständer). Und das Ergebnis wie war wie bei euch: Der Schrauber hat zu wenig Kraft.

Grundsätzlich ist die Idee aber richtig. Das Problem ist, dass Ladegeräte und einfache Steckernetzteile zu wenig Strom liefern können. Dadurch hat der Schrauber zu wenig Kraft.

Laut Kommentar in meinem Blog müsste ein stärkeres Netzteil das Problem lösen. Wenn du z.B. bei Conrad nach "Netzteil 12V 5A" suchst, landest du aber bei Preisen, die nicht mehr viel von einem neuen Akku entfernt sind.

Eine Idee die ich noch nicht testen konnte, wäre die Verwendung eines alten PC-Netzteils. Laut diesem Kommentar auf mikrocontroller.net sollt das genügend Strom liefern können.

Das wäre dann ein richtiges "Upcyling" Projekt :-).

 

Geändert von Funny08 (27.10.2015 um 11:58 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt - siehe AGB
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht