Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Notebook

28.07.2014, 19:38
Geändert von schnurzi (28.07.2014 um 19:40 Uhr)
Da mein PC ein sehr großen Virus (Ich schreibe von einen Anderen ) hat möchte ich mich ein Notebook bei OTTO bestellen und gleichzeitig die Frage stellen welche Marke ist am besten es soll sich im Raum von 350-500 € handeln , ich hab da wirklich keine AHNUNG
Gruß Schnurzi
Ich möchte Ihn auch in meinen Garten benutzen oder Werkstatt
 
Notebook Notebook
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
44 Antworten
Ist das nicht ein wenig übertrieben? Einen virenverseuchten Rechner kann man neu aufsetzen. Falls Du Dir das nicht zutraust und keinen Freund/Bekannten hast, der das macht, dann gibt es genug PC Doktoren, die das machen. Natürlich nicht umsonst, aber wenn das Notebook noch nicht so alt ist, lohnt es sich sicher. Einen Kostenvoranschlag können die auch erstellen, damit Du es Dir genauer überlegen kannst.

Ohne weitere Informationen zu Deinen Ansprüchen rate ich in dieser Preislage zu einem Medion. Die schneiden in verschiedenen Tests immer sehr gut ab und haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Ganz vergessen zu fragen, welcher Virus ist es denn?

 

Zitat von Lafette
Ganz vergessen zu fragen, welcher Virus ist es denn?
Kann er nicht sagen , er hat ihn noch nicht gefunden , auf jedem Fall nimmt er keine Befehle mehr an ,er hat mir Geraten einen Neuen zu kaufen da die Rep. Teurer wird als ein Neu Kauf ,meiner ist schon über 10 Jahre alt ist ,mir geht es nur um die Marke , er hat mir zwar 2 gesagt aber ich möchte EURE Erfahrung von einem Notebook wissen

 

Na das sehe ich aber auch so, wenn da Gerät nicht gerade "Anno Tobak" alt ist und nicht schon ohnehin ein Neukauf anstand, dann neu aufsetzen und gut ist.

Man muß es halt nur können... ein "reiner User", der rein garnix von der Sache versteht, stößt da schnell an seine Grenzen...

Aber egal welcher Virus es ist, weg bekommt man ihn immer.

 

wozu benötigtst du denn deinen PC so in der Regel? Danach richtet sich die Auswahl/technische Ausstattung des Neukaufes

Ich teste derzeit ein kleines Notebook, welches man auch wie ein Tablet zusammen klappen kann, um damit auf der Couch zu lümmeln - ein HP Pavilionx360 und bin sehr zufrieden damit. Auf der Homepage von HP oder der FB-Seite findest du mehr Infos zum Gerät.
Aber auch mit meinem Lenovo-Notebook, welches ich vor 3 Monaten gekauft hab, bin ich sehr zufrieden. Beide Geräte kosteten/kosten 399 Euro, dazu mußt du aber dann noch den Preis eines Interentsecurity- und Virenscan-Paketes rechnen. Installiert ist wohl für 4 Wochen zum Test McAffee - Kaspersky ist besser,

 

Geändert von Ommama (29.07.2014 um 09:51 Uhr)
Ohne zu wissen was Du mit dem Notebook machen möchtest, ist eine Empfehlung schwierig. Wie schon geschrieben macht man als reiner User, ohne Onlinespiele oder Bildbearbeitungsprogramme bzw. hardwareintensive Programme, nichts falsch, wenn man sich einen Medion kauft.

 

Er hatte mir einen Vorschlag gemacht :: -Acer--Sony ::: ? mein Programm ist VISTA , also UR -ALT

 

Zitat von Lafette
Ohne zu wissen was Du mit dem Notebook machen möchtest, ist eine Empfehlung schwierig. Wie schon geschrieben macht man als reiner User, ohne Onlinespiele oder Bildbearbeitungsprogramme bzw. hardwareintensive Programme, nichts falsch, wenn man sich einen Medion kauft.
Ich nehme Ihn nur für einfache Arbeiten und nicht für sonstige Programme .
""""""" Für HIER """"""oder mal bei fasebook

 

Das Programm, besser gesagt das Betriebssystem kann man ersetzen bzw. neu installieren. Wenn der Rechner schon 10 Jahre alt ist, wird er mit neueren Betriebssystemen Probleme bekommen.

Von Acer hatte ich mal einen Rechner,mein derzeitiger ist von Sony, dennoch kann ich Dir keine Empfehlung geben. Würdest Du ein Auto suchen und hier fragen, würde ich Dir weder Mercedes, noch Porsche empfehlen, wenn ich nicht weiß, ob Du eine Familienkutsche oder einen Sportwagen brauchst. So würde ich wohl höchstens zu einem VW raten.

 

Zitat von schnurzi
Ich möchte Ihn auch in meinen Garten benutzen
Das stellt hohe Anforderungen an den Bildschirm, da würde ich nichts kaufen, was nicht unter vergleichbaren Bedingungen selber getestet werden kann oder von verlässlicher Quelle getestet worden ist.

Was den Virus anbelangt: Überleg Dir, ob Du unbedingt Windows brauchst. Unter Linux gibts da keine vergleichbaren Probleme und die meisten Distributionen sind viel einfacher zu administrieren als Windows 7. Es gibt Anbieter, die Notebooks direkt mit vorinstalliertem Linux ausliefern, das spart die Kosten für das Betriebssystem. Vor etwa 15 Jahren habe ich komplett auf Linux umgestellt, als für alle für mich nötigen Büroprogramme kompatible Alternativen unter Linux zur Verfügung standen. Im Wesentlichen waren das die Programme des Microsoft-Office-Paketes und AutoCad. Den PC meiner Frau und den meines Vaters (mittlerweile 87 - der Vater, nicht der PC) hab ich damals auch gleich umgestellt und seither keine Wartungsprobleme mehr. Große Umstellung hat das damals für die beiden auch nicht bedeutet, weil sie ihren Fokus auf die jeweilige Anwendung wie Textverarbeitung, Bildbearbeitung oder Tabellenkalkulation legen, und nicht auf Systemadministration eine Ebene tiefer.

 

Zitat von Lafette
Das Programm, besser gesagt das Betriebssystem kann man ersetzen bzw. neu installieren. Wenn der Rechner schon 10 Jahre alt ist, wird er mit neueren Betriebssystemen Probleme bekommen.

Von Acer hatte ich mal einen Rechner,mein derzeitiger ist von Sony, dennoch kann ich Dir keine Empfehlung geben. Würdest Du ein Auto suchen und hier fragen, würde ich Dir weder Mercedes, noch Porsche empfehlen, wenn ich nicht weiß, ob Du eine Familienkutsche oder einen Sportwagen brauchst. So würde ich wohl höchstens zu einem VW raten.
Das Stimmt , ich möchte keinen von ALDI kaufen oder so , ist wie beim Autokauf und ich hatte GLÜCK für 1000 € ein Ford Mondeo (Heck) und er fährt schon 10 Jahre für mich , und ist Baujahr 98
Man kann nie reinschauen

 

Zitat von schnurzi
mir geht es nur um die Marke
Sorry, das ist kein guter Ansatz. Wenn Du wirklich wissen willst, was drin ist, musst Du das Gerät selber bauen. Das ist auch bei Notebooks möglich, aber nicht so einfach, wie bei PCs in großem Gehäuse.

 

Eine wirkliche Empfehlung kann ich Dir nicht geben. Schau doch im Internet nach Testberichten von Notebooks in der von Dir genannten Preisklasse. Dort steht oft auch, wie hell der Bildschirm ist.

 

also im Garten benutzen stellt eine Menge zusätzllicher Ansprüche - das geht beim Bildschirm los und hört beim Internetanschluß auf........
Schreib mal eine Anforderungsliste, positioniere dich zum Betriebssystem und mach dich ans Testberichte lesen......

 

... und sag uns mal, wie dein verseuchter Rechner ausgestattet ist. Sicher kann man den und die Daten noch retten, vielleicht tät's dann ja auch ein kleines Netbook für den Garten.

Apropos Anforderungsliste, da hat Ommama genau richtig gefragt. Sag einfach mal, was Du wo und wie machen willst. Wenn wir wissen, wie dein PC aufgebaut ist können wir Rat geben, ob es lohnt, den aufzurüsten oder nen neuen zu kaufen. Ne 'Marke' wird dabei nicht rauskommen, auch nicht für das geplante Neugerät für den Garten, aber vielleicht für Dich verwertbare Erfahrung.

 

Geändert von baldwin (28.07.2014 um 21:21 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht