Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neues Dach für den Carport

05.12.2010, 20:51
Hallo,

das Dach auf unserem Carport ist leider marode und muß erneuert werden. Im Moment bin ich noch auf Ideensuche was ich machen soll. Ich überlege, ob ich das Dach mit OSB-Platte und Dachpappe oder Trapezblech realisieren soll.

Was ist eure Meinung? Oder habt ihr noch andere, bessere Vorschläge?

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Gruß

Boschwerker
 
Blech, Carport, Dach, Dachpappe, Empfehlung, Material, OSB Blech, Carport, Dach, Dachpappe, Empfehlung, Material, OSB
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Ich rate Dir zu Trapetzblechen mit Antitropfbeschichtung kommst du fast auf den gleichen m² Preis und es hält viel viel länger

 

Zitat von Holzwurm8686
Ich rate Dir zu Trapetzblechen mit Antitropfbeschichtung kommst du fast auf den gleichen m² Preis und es hält viel viel länger
(Für) Was ist eine Antitropfbeschichtung?

 

Das ist ein Fleece der unter die Bleche gekelbt ist. Der verhindert das die Blechen von unten anlaufen und anfangen zu tropfen wenn sich Schwitzwasser bildet

 

Zitat von Holzwurm8686
Das ist ein Fleece der unter die Bleche gekelbt ist. Der verhindert das die Blechen von unten anlaufen und anfangen zu tropfen wenn sich Schwitzwasser bildet
Heißt das, daß ihr unter das Trapezblech keine Holzverkleidung machen würdet? Optisch würde ich es ansprechender finden wenn ich erst eine Holzverschaltung anbringen würde und darauf das Trapezblech.

Wie wirkt sich das Trapezblech auf die Akustik bei Regen aus. Prasselt das dann die ganze Zeit?

 

Wenn Holzverkleidung, muss auf jeden Fall zwischen Holz und Blech eine Sperrschicht. Das Trapezblech prasselt gerade bei geringer Dachneigung ganz schön, wobei das auch von der Materialstärke abhängig ist. Bei OSB im Außenbereich auf Feuchteresitenz achten.

 

Ich persönlich würde ein Dach aus Holzplatten mit ordentlicher Dachpappe oder (ich kenne die bestehende Hütte und das Budget nicht) eine Hartholz-Konstruktion bevorzugen. 

 

Geändert von DirkderBaumeister (06.12.2010 um 08:37 Uhr)
Ich würde auch zu Blechen raten unter die Bleche würde ich Profielbretter machen und eine Unterspannfolie unter die Bleche dann bruacht man keine Antitropbeschichtung....

 

Was ist im Moment oben drauf? 
Ohne Bild läßt sich das ganze schwer einschätzen.

 

Wir haben in unserem Carport (MFH, 12 Carports am Stück nur Trapezblech - ist Mist, tropft das ganze Jahr irgendwas runter (Kondenswasser, Regen, Tau )
Mach auf jeden Fall was drunter - ob Holz, Folie oder Fliess überlasse ich den anderen, die Ahnung davon haben

 

Zitat von DirkderBaumeister
Was ist im Moment oben drauf?
Ohne Bild läßt sich das ganze schwer einschätzen.
Im Moment ist erst ein Profilholz, darauf eine Spanplatte und schließlich eine Lage Dachpappe. Die Dachpappe ist leider teilweise defekt und deshalb ist die Spannplatte teilweise auch schon modrig. Das genau Ausmaß des Schadens werde ich wahrscheinlich erst dann feststellenn können, wenn ich die Dachpappe entferne.

Ich würde gerne ein Bild einstellen, aber wenn ich morgens zur Arbeits gehe ist es noch dunkel und wenn ich abends nach Hause komme ist es auch schon wieder dunkel.

 

Zitat von robinson
... Das Trapezblech prasselt gerade bei geringer Dachneigung ganz schön, wobei das auch von der Materialstärke abhängig ist ...
Gibt es eingentlich auch ein Trapezblech mit einer "Antidröhnbeschichtung", ähnlich wie bei Alufensterbänken?

 

Welches Material ist eigentlich empfehlenswert, Alu- oder Stahlblech?

 

Es gibt eigentlich nur Stahlblech..... Ich würde dir raten nimm 0,7mm Bleche kannst du wenigstens begehen bei 0,5mm gibt es sofort Beulen beim drüberlaufen.

 

kannst auch mal hier schauen, auf dem Portal gibts reichlich Infos auch im Bereich Carports.

 

Geändert von Jens1985 (09.07.2012 um 15:40 Uhr)
Funny08  
@ Jens - wenn er das Dach in den 1 1/2 Jahren noch nicht drauf hätte, dann kommt es bestimmt niemals mehr drauf - bitte beachte das alter der Postings

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht