Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neuer Akkuschrauber/bohrer - welcher ist der Richtige?

04.05.2014, 17:46
Geändert von carlos1151 (04.05.2014 um 17:55 Uhr)
Hallo Heimwerker ,

ich plane die Anschaffung eines Akkuschraubers/-bohrers von Bosch. Ich kenne mich da leider nicht so aus , weil ich bisher immer Makita hatte. Hier ist das Problem, dass die Akkus nach etwa 3 Jahren in der Leistung derart nachlassen, dass man nur noch am Laden ist.
Ich arbeite viel mit Holz und muss auch schon mal lange Spaxx Schrauben eindrehen.
Welchen Akkuschrauber könnt Ihr mir empfehlen??

Ich freue mich auf Eure Empfehlungen
 
akkuschrauber akkuschrauber
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Moin.

Ohne genauere Angaben zu Nutzung wird das schwer.

Was sind "lange Spaxx" für dich?
Bei mir sind das 400er Tellerkopf.

In welchen Durchmessern bohrst du? Wie häufig wird der Schrauber genutzt? Sind bereits Akkugeräte vorhanden? Willst du dein Akkusortiment erweitern? Budget?

 

Hallo Tackleberry,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Also, der Bohrschrauber wird fast täglich genutzt. Ich habe nur noch einen Akku-Tacker von Bosch, sonst keine weiteren Akkugeräte. Für größere Bohrungen usw. habe ich diverse Bohrmaschinen und Schlagbohrer.
Ich habe immer etwas zu bohren und zu schrauben. In der Regel sind es kleinere Durchmesser bis zu 8mm. Ich muss aber auch hin und wieder Forstnerbohrer bis zu 40mm einsetzen. Viel wird der Akkuschrauber für Spanplattenschrauben bis zu 120 mm Länge eingesetzt. Am meisten verwende ich 60iger bis 70iger Schrauben mit einem Dm von etwa 4-5mm.
Spax Schrauben: etwa 150 - 200 Tellerkopf
Budget: so billig wie möglich aber so teuer wie nötig :-)

 

Wenn Du den Akku-Bohrer für die oben beschriebenen Aufgaben brauchst, würde ich die 10,8 Volt Familie empfehlen (ggf. die neuen 18 Volt Geräte). Die Akkus halten länger als 3 Jahre. Habe selber von den 10,8 Volt Akkus einige die jetzt 4 Jahre alt sind und noch einwandfrei funktionieren.
http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...em-2483953.jsp

 

Die 10,8 Volt-Schrauber sind klasse. ich selbst habe den in blau und kann ihn wärmstens empfehlen.
Da du scheinbar viel schraubst und bohrst, würde ich in deinem Fall auch Richtung blau tendieren.
Da du scheinbar auch viel schwere Arbeiten ausführst (größere Bohrdurchmesser und viele lange/dicke Schrauben) empfehle ich dir den GSR 18 V-EC Professional.

 

Bei den langen Schrauben und fast täglichem Einsatz, wirst du wohl kaum um 18V Profigeräte rum kommen. Ich glaube nicht das der grüne 18 Volt Schrauber das lange mitmacht.
Deshalb einmal Geld in die Hand nehmen und zufrieden sein.

 

Ich habe mir letztes Jahr den Bosch Uneo mit 10,8V Akku gekauft.
Kann das Gerät für Heimwerker absolut empfehlen, eignet sich hervorragend zum bohren (mit u. ohne Hammerfunktion) und zum schrauben.

 

Zitat von kindergetuemmel
Die 10,8 Volt-Schrauber sind klasse. ich selbst habe den in blau und kann ihn wärmstens empfehlen.
Da du scheinbar viel schraubst und bohrst, würde ich in deinem Fall auch Richtung blau tendieren.
Da du scheinbar auch viel schwere Arbeiten ausführst (größere Bohrdurchmesser und viele lange/dicke Schrauben) empfehle ich dir den GSR 18 V-EC Professional.
Habe selber zwei Blaue Akku-Schrauber mit 10,8 Volt und den Uneo 10,8 Volt. Beide Geräteserien sind super, kommt halt darauf an wie viel Du schraubst und wie "hart" Dein Einsatz mit den Geräten ist. Den verlinkten Akku-Schrauber gibt es auch analog von der Grünen-Serie. Der Hauptunterschied ist wohl in den Dichtungen der Lager zu suchen und in anderen kleinen Details. Wie wichtig Dir der Preisunterschied ist kannst nur Du entscheiden.

 

Mein PSR 18 LI-2 mit 2. Akku hatte ich vor etwas über 3 Jahren gekauft und war beim Bau eines Doppelcarports, einer Terassenüberdachung und einer Pergola oft im Einsatz. Nach gut 2 Jahren lies sich 1 Akku nicht mehr laden, welcher dann aber - nach einigem hin und her - von Power Tools umgetauscht wurde.

 

Ich kann auch nur die 10,8 Volt Geräte Empfehlen. Ich habe den PSR 10,8 und der hat mit seinen 2 Gängen gerade in Holz eigentlich vor nichts Angst. Was mir dabei besonders gut gefällt ist sein geringes Gewicht. Da ich viel draußen arbeite habe ich ihn immer im Holster, so ist er immer griffbereit und liegt nicht im Dreck oder fällt irgendwo runter. Außerdem habe ich mehrere 10,8 Volt Geräte und somit auch mehrere Akkus, es ist aber bereits mit zwei Akkus durch die sehr kurzen Ladezeiten ein endloses arbeiten möglich.

 

Fürchte mal, die aufgeführten Schrauber mit 10,8 Volt sind für Spax und ähnliche
in der Länge 140-150 mm ( beim Durchm. bist bestimmt zu klein geblieben, dürfte
eher 6-8mm Durchm. sein ) eine Nummer zu schwach ! ( da geht ohne Vorbohren nix )
Hier sollte man auf das Drehmoment achten.... um z.B. über 40 Nm zu kommen...
und die brauchst für solide Schrauben !.... wird es mind. die 18 Volt Serie ( oder Blau )
sein müssen !.. achte auf die Drehmoment-Angabe !!!!!
Also... je höher das Drehmoment, je mehr POWER hast Du in der Hand.... weniger
Kraft kannst über die Vorwahl einstellen , mehr dazugeben geht nur mit kräftigen
Accu-Schrauber .... 2ter Accu ist wichtig, wird selten im Satz angeboten !
Gruss.....

 

Zitat von Hazett
.... 2ter Accu ist wichtig, wird selten im Satz angeboten !
Gruss.....
Ist bei Blau Standard!
Bei deinem Anforderungsprofil würde ich dir auf jeden Fall zu 18 V raten.
Ein 40er Forstner mit dem kleinen 10,8er ist kein Spass, mit dem 18er aber ein Kinderspiel.

Der GSR 18 V EC ist sicherlich ein sehr guter Schrauber, es gibt aber noch den "alten" GSR 18 V-LI, ebenfalss sehr gut, wenn man auf EC verzichten kann (ich persönlich kann den Hype um EC-Motoren nicht ganz nachvollziehen).
Der "Alte" ist teilweise recht günstig zu bekommen.

 

Zitat von Hauptsache_Bosch
Ein 40er Forstner mit dem kleinen 10,8er ist kein Spass, mit dem 18er aber ein Kinderspiel.
Zumindest mit den blauen wahrscheinlich. Mein grüner PSB 18 Li (erste Generation) ist für 40 mm nicht zugelassen und tut sich auch entsprechend schwer damit. Ich denke auch, das hier was Blaues mit 18 V gekauft werden sollte.

 

Mit dem GSR 10,8-2-LI hab ich letztes Wochenende mit einer Akkuladung (1,5 Ah) knappe 300 4,5x60 Spax im Dielenboden verschraubt. Ging super. Der zweite Akku war bis dahin locker wieder aufgeladen. Hab aber trotzdem danach Feierabend gemacht.

 

Hallo Kollegen,
ich habe mich für den Bosch Akkubohrschrauber GSR 18-2-LI Professional, L-Boxx, 2x Akku 1,5 Ah entschieden. Habe ihn noch relativ günstig bekommen.
Ich bedanke mich für Eure freundliche Unterstützung.

 

Zitat von carlos1151
Hallo Kollegen,
ich habe mich für den Bosch Akkubohrschrauber GSR 18-2-LI Professional, L-Boxx, 2x Akku 1,5 Ah entschieden. Habe ihn noch relativ günstig bekommen.
Ich bedanke mich für Eure freundliche Unterstützung.
Registrieren für die Garantieverlängerung nicht vergessen http://webapp.bosch.de/warranty/start!display.do

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht