Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neue Terrasse am Hang

05.06.2015, 11:10
Hallo zusammen,

ich lese hier schon eine Weile interessiert mit und habe jetzt mein erstes eigenes Anliegen.

Und zwar möchten wir hinter unserem Haus auf einer freien Fläche eine Terrasse aus WPC Holz selber bauen. Schwierigkeit ist hierbei das es ein Hanggrundstück ist und das die Terrasse schwer zu erreichen ist. Man kann quasi nur am Haus seitlich hoch vorbei zu Fuß die Terrasse erreichen. Da am Hang, teilweise sogar über Stufen. D.H. einen Minibagger Schubkarre oder ähnliches stehen als Hilfsmittel leider nicht zur Verfügung.
Die Terrasse soll 6x5 Meter groß werden. Der Höhenunterschied beträgt ca. 60 cm.

So meine Frage an euch ist jetzt wie würdet ihr den Unterbau für die Terrasse machen ?
Bzw wie würdet ihr den Höhenunterschied ausgleichen ?

Folgende Gedanken hatten wir schon.
- mit Mineralbeton auffüllen (enormer Aufwand das Zeug in Eimern am Haus vorbei auf die Terrasse tragen)
- Streifenfundamente (auch sehr viel Material welches hochgetragen werden muss)

Habt ihr noch weitere Ideen ?

Vielen Dank dafür

Viele Grüße Mario
 
Holzterrasse Holzterrasse
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Woody  
Tja, manchmal geht halt einfach nur Handarbeit

Zumindestens für den Abtransport des Aushubmaterials von oben hinunter könntest du dir eine simple "Schutt"rutsche aus großdimensionierten Kanalrohren bauen. Habe ich auch gemacht und funktioniert eigentlich ganz gut.

 

Oha, das klingt nach Schweiß, Blut und Tränen...

Kannst du mal 'n Bild einstellen, dann kann man sich das mit dem Hang vielleicht etwas besser vorstellen. Ich würde spontan überlegen den Hang etwas abzufangen - zum Beispiel mit L-Steinen. Aber den Abraum wirst du halt schon irgendwie weg - und den Unterbau (Kies etc.) hin bringen müssen.

 

Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich möchte nichts abtragen sondern ausschließlich auffüllen. Unterhalb von den Gabionen die auf dem Foto zu sehen sind soll die Terrasse anfangen. Baumstumpf kommt noch weg. Überlegung war auch Einschlagbodenhülsen oder Punktfundamente wobei man auch sehr viele Löcher buddeln müsste...
Von wo das Foto aufgenommen wurde steht auch eine Gabionenreihe in der Höhe die Die Terrasse später haben soll...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_5796.JPG
Hits:	0
Größe:	684,2 KB
ID:	34076  

 

Ahso! Da fällt mir Pedders Projekt ein - der hatte allerdings noch ein bisschen mehr Hang zum Hang ;-)

In diesem Fall würde ich dann auch eher die Terrasse "anheben" und sie auf Punktfundamente mit Bodenhülse setzen. Einschlaghülsen würde ich nicht verwenden. Die werden bei der Belastung früher oder später nachgeben und die Terrasse sinkt ab. Klar ist das viel Buddelei, aber allemal weniger als bei den Alternativen. Besorg dir doch einen Erdbohrer - dann geht's fix voran. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht