Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

neue Sat-Anlage installieren

03.04.2012, 13:54
Hallo zusammen!


In unserem Haus, welches bisher als Zweifamilienhaus genutzt wurde und zukünftig von uns allein bewohnt wird, gab es bisher ein Sat-Anlage. Die bisherige Anlage (Schüssel & Multischalter) ist mit den ehemaligen Besitzern "abhanden gekommen". Da die Anlage aber ohnehin nicht sonderlich ansehnlich und vorwiegend auf den Empfang von fremdsprachigen Sendern ausgerichtet war, trauer ich der Anlage nicht nach.


Nun steht die Neuanschaffung von Schüssel und Co. ins Haus - für mich thematisch weitestgehend Neuland. DVB-S-Receiver sind bereits vorhanden, weil wir unser Fernsehprogramm bisher auch so empfangen. Die Verkabelung im Haus soll unverändert bleiben. Es gilt also nur das Stück von der Schüssel zum abhanden gekommenen Multi-Schalter zu überbrücken.


Nun stellen mir sich folgende Fragen:
- Was muss ich bei der Schüssel + LNB beachten (Durchmesser, Anschlüsse etc.)
- Worauf sollte man bei den Kabeln achten?
- Was macht der Multischalter und brauche ich den überhaupt?


Worauf ist sonst noch so zu achten? Bin für jeden Tipp dankbar.


Und ganz wichtig... wie richte ich das Teil korrekt aus (Messwerkzeug zum Einpegeln wollte ich mir jetzt nicht zulegen...)


Gruß
Die Mopsente
 
Installation, Koax-Kabel, LNB, Multischalter, Sat-Empfangsanlage Installation, Koax-Kabel, LNB, Multischalter, Sat-Empfangsanlage
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Hallo Mopsente,

wie gibts denn das, dass die Sat-Anlage einfach den ehemaligen Besitzern hinterher rennt.

Also bei der Schüssel würde ich dir zu einer mit einem Durchmesser von 80 (oder mehr) raten. Es hieß zwar immer, 60cm reichen, aber wenn die Schüssel größer ist, hat man etwas mehr Reserve bei schlechtem Wetter, bevor das Bild weg ist.

LNB: gut das hängt zum einen davon ob, wieviele Leute da einen Sat-Receiver ranhängen wollen. Eigentlich würde ich aber mal ganz pauschal sagen, besorg dir einen Quad-LNB. Aber pass auf, es gibt Quad und Quattro. Quad hat im Endeffekt einen Multiswitch(Multischalter) eingebaut, damit kann man vier Receiver direkt drannhängen. Ein Quattro braucht immer ein Multiswitch, weil dort die vier Signalebenen, die das Sat-Signal hat vom LNB jeweils auf einem Ausgang ausgegeben werden. Das Multiswitch setzt das ganze dann richtig auf jeweils eine Leitung zusammen und da hängen dann erst die Receiver drann. Beim kaufen solltest du darauf achten, dass das Quad-LNB Multiswitch-tauglich ist. Damit wird es dann in einen Modus wie beim Quattro-LNB geschalten. Ach ja, nimm ein DVB-S2 LNB, dass kann dann auch HD.


Sonst benutzt man das Multiswitch um mehr Anschlüße für Receiver zu bekommen. Wenn du ein Quad-LNB hast und mehr als die vier Anschlüsse willst, hängst du ein Multiswitch dazwischen. Schon hast du 8 oder mehr.

Kabel: kommt sehr stark auf die Länge an. Aber generell immer ein Kabel mit guter Schirmung und wenig Signaldämpfung. Meist ist nur die Schirmung angegeben. Die sollte für Digitalsat über 110 dB liegen.

Ausrichten: Die meisten Receiver zeigen irgendwo die Signalstärke an, dass kann man dann benutzen, ist aber aufwändig. Einer steht mit dem Handy/Telefon/WalkieTalkie auf dem Dach und der andere gibt die Signalstärke durch. Ist nicht wirklich schön. Es gibt schon für kleines Geld diese Signalstärkeanzeiger. Die kannste dann direkt ranhängen und siehst gleich, was passiert.
Korrekt ausrichten: Mit dem Kompas die 19,2 Ost (bei Astra) grob einstellen. Den Rauf-Runter-Winkel kannst du meist über eine Skala an der Schüsselhalterung einstellen. Wenn du sie grob eingestellt hast, musst du über die Signalstärke das Feintuning vornehmen.

 

Geändert von scaranow (03.04.2012 um 15:04 Uhr)
scaranow hat das schon richtig beschrieben. Die Teile hat er super erklärt und im Grunde kommt es jetzt darauf an wieviel Kabel du denn von deinem Mulitschalter ins Haus laufen hast? Also wieviel Geräte willst du damit bedienen? Wenn es geht spar dir den Multischalter, der ist einfach nur teuer, und nimm den Quad LNB wenn der ausreicht. LNB muss ab 2 Anschlüssen auf jeden Fall ein Mulitschalter beinhalten. Steht bei guten Hersteller mit in den Angaben. Bei der Schüssel schlag ich dir auch größer 80cm vor. Hab mit kleiner 80 schon selber Probleme gehabt bei starken Regen und viel Wind. Beim Einstellen haben wir das mit WakiTaki gemacht wie schon beschrieben. Grob die Schüssel ausrichten. Bei Smartphones gibts es ja auch schon Kompass Apps oder aber du schaust wie die Schüsseln in deiner Nachbarschaft stehen. Damit kann man auch schon grob die Richtung bekommen. Wenn ihr ein Bild im TV einschaltet achtet auf dei Rotfarben. Die Rauschen am stärksten. Sind die glatt abgebildet dann habt ihr das gut hinbekommen ;-) Viel Erfolg euch.

 

ganz so einfach wird das nicht, wenn Du die vorhandene Verkabelung übernehmen willst....kommt das Kabel mit dem F 9 ( Schraubanschluss) direkt ins Zimmer, oder ist da erst eine Antennendose.. ?Wichtig..um Fernsehen anschauen..und zugleich was anderes auf die Festplatte aufzunehmen, brauchst normal 2 Leitungen, wurde das Signal bei dem verschwundenen Multiswitch von mindestens 2 LNB's zur Stammleitung ins Haus verteilt, musses mit zus. Verteilern für 2 Empfänger ( Receiver ) aufgesplittet werden...!So oft wie Du das aufteilen willst, ( überall, wo nen Flachmann hin soll)...soviele Abgänge muss der Multiswicht haben !Ich würde an Deiner statt, hier einen Fernsehmechaniker hinzu ziehen....die Hausverteilung kostet sonst zuviel Lehrgeld !!!Gruss von Hazett

 

Geändert von Hazett (03.04.2012 um 18:25 Uhr)
Es gibt inzwischen auch 8-fach LNB, wo ein Multiswitch intregiert ist, somit sind bis zu 8 Anschlüsse möglich, ohne einen extra Multiswitch (der ja auch Strom braucht) installieren zu müßen.
Hab den selber schon öffters verbaut und der Empfang ist mit ner 80/90er Schüssel kein problem, kleiner würd ich auch auf keinen fall wählen.
Zum ausrichten würd ich auch nen Elektroinstallateur, von um die Ecke beauftragen, dann hast Du auf jeden Fall, die bestmöglichste Einstellung.

Gruß
Markus

 

Ich glaub wir brauchen jetzt bald mal einen Eintrag in der Wissensdatenbank dazu....

 

@Hazett: In den Zimmern gibt es normale Antennendosen - da guckt also nicht nur ein Kabel aus der Wand. Ich vermute, dass man den Multiswitch gebraucht hat, um das Signal von den zwei Schüsseln auf ein Kabel/Dose zu bringen...

Da ich jedoch nur eine Schüssel anbringen möchte, klingt das mit dem Quad-LNB doch ganz plausibel. Somit müsste ich doch nur das Kabel vom LNB mit dem jeweiligen Kabel das einst im Switch endete verbinden und gut ist... oder nicht?

@scaranow: Der Vorschlag ist nicht schlecht. Es scheint ja hier ausreichend Fachkräfte zu geben ;-)

 

Zitat von Mopsente
@Hazett: In den Zimmern gibt es normale Antennendosen - da guckt also nicht nur ein Kabel aus der Wand. Ich vermute, dass man den Multiswitch gebraucht hat, um das Signal von den zwei Schüsseln auf ein Kabel/Dose zu bringen...
Da ich jedoch nur eine Schüssel anbringen möchte, klingt das mit dem Quad-LNB doch ganz plausibel. Somit müsste ich doch nur das Kabel vom LNB mit dem jeweiligen Kabel das einst im Switch endete verbinden und gut ist... oder nicht?
Ja, so einfach ist das eigendlich, wichtig ist nur noch zu wissen, ob da vorher auch schon Digital geschaut wurde, oder noch Analog, dann müßten evtl. auch noch die Dosen getauscht werden, da Digital einen größeren Frequenzbereich hat.

 

@markuskart: nachdem ich bei uns noch nie mit Dosen für den Sat-Anschluss gearbeitet habe mal eine Frage: macht die Dose da wirklich so viel aus? Für mich ist eine Dose eigentlich ein genauso passives Bauteil wie ein Kabel. Der Dose sollte es doch eigentlich egal sein, welche Freuquenzen da drüber laufen. Sind die wirklich so gebaut, dass sie bestimmte Frequenzen filtern?

 

Den Dosen sollte das egal sein

 

Zitat von Mopsente
@Hazett: In den Zimmern gibt es normale Antennendosen - da guckt also nicht nur ein Kabel aus der Wand. Ich vermute, dass man den Multiswitch gebraucht hat, um das Signal von den zwei Schüsseln auf ein Kabel/Dose zu bringen...

Da ich jedoch nur eine Schüssel anbringen möchte, klingt das mit dem Quad-LNB doch ganz plausibel. Somit müsste ich doch nur das Kabel vom LNB mit dem jeweiligen Kabel das einst im Switch endete verbinden und gut ist... oder nicht?

@scaranow: Der Vorschlag ist nicht schlecht. Es scheint ja hier ausreichend Fachkräfte zu geben ;-)

Vollkommen richtig. Wobei ich ein Switch bevorzugen würde. Hier hast Du bei den meisten die Möglichkeit ein zusätzliches Antennensignal einzuspeisen und für Radioempfang zu nutzen. Die Teile kosten wirklich nicht mehr so viel und Du hättest die Möglichkeit die Anlage zu erweitern. Vielleicht wünscht sich Deine Frau einen Fernseher in der Küche oder Du in der Werkstatt???? Ich habe lieber vorgesorgt und eine ausreichend dimensionierte Anlage verbaut. Lieber gleich ein paar Euro mehr investiert (sind wirklich nur ein paar) als später vor Problemen zu stehen.

Bei der Schüssel würde ich Du zu einer 80er Fuba raten. Die Stabilität hat mich absolut überzeugt.

Bei Ebay bekommst Du Schüsseln, LNB und Switch in abgestimmten Paketen und der Preis ist absolut ok.

 

Die Fuba habe ich auch schon in der Bucht gesehen. Was den Switch betrifft, so kann man den natürlich auch jederzeit nachrüsten... *hmmm* Ich werde mal schauen, was mein Finanzminister dazu sagt. ;-)

 

Mal ganz fix nebenbei ... wenn Du länger als bis zum 30.04. was davon haben willst, sollte das ganze doch auch digital sein
Hat noch keiner erwähnt - ich mein ja nur....

 

Zitat von Mopsente
Die Fuba habe ich auch schon in der Bucht gesehen. Was den Switch betrifft, so kann man den natürlich auch jederzeit nachrüsten... *hmmm* Ich werde mal schauen, was mein Finanzminister dazu sagt. ;-)
Nicht ganz, dann muss auch noch das LNB getauscht werden.

 

Zitat von sabolein
Mal ganz fix nebenbei ... wenn Du länger als bis zum 30.04. was davon haben willst, sollte das ganze doch auch digital sein
Hat noch keiner erwähnt - ich mein ja nur....

Saboleinchen, es gibt doch keine digitalen Schüsseln

Beim LNB braucht man inzwischen auch nicht mehr darauf zu achten. Die älteren LNB's bekommt man vielleicht noch gebraucht bei Ebay, aber in keinem Laden mehr. Inzwischen bekommt man nur noch Universal-LNB's (den Ausdruck Digital-LNB gibt es nicht). Also da würde ich mir keine Gedanken machen.

 

Zumindest müsste der LNB dann eventuell gleich ausgelgt sein damit man nen Switch zwischenbauen kann. Aber die Variante gleich nen größeren LNB dranzuhängen ist definitiv die günstigere. Zu den Schüsseln meine Empfehlung kein "noName" zu kaufen. Die Markenhersteller sind da eher bedacht darauf das die Schüsseln einige Jahre aushalten. Ich hab mit Hirschmann auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht