Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neue Patronen für Drucker, Empfehlungen?

28.07.2012, 19:23
Hallo zusammen
ich habe mir vor kurzem ein Büro zusammengezimmert und wollte es nun mit neuen Möbeln einrichten.
Ich habe bereits Tisch und Stuhl, jedoch fehlt mir zur richtigen Büroarbeit noch ein guter und zuverlässiger Drucker. Meine alten Drucker waren immer sehr laut und deren Tinte war sehr schnell aufgebraucht, auch wenn ich nicht viel gedruckt habe. Billigware würde ich mal sagen.
Ein Freund hat mir den LaserJet Pro M 1212 NF MFP von HP empfohlen und den habe ich mir dann auch direkt gekauft. Mein Problem ist nun, dass ich Patronen/Toner dafür haben müsste, die nicht allzu schnell den Geist aufgeben. Bin dabei auf diese Seite (Link gelöscht- Redaktion)hier gestoßen und finde sie recht ansprechend, auch vom Preis ist es in Ordnung.
Könnten ihr mir irgendeinen Toner oder derartiges empfehlen, oder habt ihr Erfahrungen mit obigen Tonern gemacht ?

Ich würde mich über Empfehlungen von euch freuen.

Viele Grüße
 
Kaufempfehlung, Laserdrucker, Toner Kaufempfehlung, Laserdrucker, Toner
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
... solange Du Dich für Originalpatronen von HP entscheidest kannst Du kaufen wo Du willst ...

 

Geändert von Linus1962 (28.07.2012 um 19:53 Uhr)
druckerzubehör.de ist auch nicht schlecht

 

Sieht nach Toner? aus.. ich greife immer auf Amazon oder ebay zurück, klappt ganz gut

 

Kaufe auch meist bei Amazon, da es von der Lieferung her sehr schnell geht und ich nicht immer Patronen auf Lager liegen haben muss.

Dem Shop HQ-Patronen kannte ich noch nicht. Sieht aber nicht schlecht aus. Berichte mal, wenn du dort kaufen solltest.

 

Original HP-Patronen sind für meinen Geschmack recht teuer - ist ja nix drin...
Pelikan bietet gute Tinte an, man kann aber auch überall nachfüllen lassen.

Bei der Nachfülltinte sollte man darauf achten, diese zügig zu verbrauchen. Monatelanges Herumstehen kann mal zu Verstopfungen führen. Gut, bei HP kein echtes Problem, da ja alle tintenführenden Teile in der Patrone sind. Bei anderen Herstellern kann man sich schnell mal den Druckkopf dicht machen - und dann wird´s teuer.

Vom Selbstbefüllen rate ich mal pauschal ab, weil das je nach System unendlich viel"Schweinkrams" machen kann.

Originalpatronen benötige ich eigentlich nur bei Fotoausdrucken - da gibt es spezielle HP-Farbe für - oder bei extrem hochwertigen Ausdrucken. Aber im wahren Leben reicht die Refill-Qualität selbst für Bewerbungsunterlagen etc. aus. Das belegen auch immer wieder Tests von Stiftung Warentest, Chip usw...

 

Viele tipps und tests gibt es auf dieser Seite DC | Druckerchannel - Das Drucker-Fachmagazin - kompetent, zuverlässig, unabhängig
Hab da schon vieles gelesen.

 

sorry, aber entweder spinnt das Skript oder mein iPad ....

 

Ups,da ist wohl was mit der Formatierung schief gelaufen.

 

.... neuer Versuch:





Ich rate von Fremdtinten bzw. -toner ab.Es gibt aus meiner Sicht nur selten akzeptable Gründe keine Originalprodukte zu erwerben.Szenario 1Billiger Tintenstrahlrucker, überwiegend Textdruck (ggf. Farbe), mehr Grafik als Foto>>> Hier kann man durchaus zu Fremdtinten greifen immer Originaltinten kaufen immer zu Originslprodukten greifen da ansonsten Garantieverlust

 

... das ist echt witzig heute ....

 

Ich kaufe mir auch immer die original Patronen. Auch wenn sie etwas teurer sind, aber da weiß ich wenigstens, dass die Software und die Elektronik vernünftig zusammenspielen

 

... noch`n Versuch:


Ich rate von Fremdtinten bzw. -toner ab.Es gibt aus meiner Sicht nur selten akzeptable Gründe keine Originalprodukte zu erwerben.Szenario 1Billiger Tintenstrahlrucker, überwiegend Textdruck (ggf. Farbe), mehr Grafik als FotoHier kann man durchaus zu Fremdtinten greifenSzenario 2Teurer Tintenstrahldrucker, oft Fotodruck eher weniger Textdruckimmer Originaltinten kaufenSzenario 3Laserdrucker egal welche Preisklasseimmer zu Originslprodukten greifen da ansonsten GarantieverlustDer Garantieverlust tritt übrigens immer ein wenn keine Originalverbrauchmaterialien benutzt werden, und wer glaubt das der Einsatz von Fremdtinten / -toner in einem Reparaturfall nicht festgestellt werden kann irrt gewaltig.Oftmals wird für Fremdprodukte das Argument: "... aber ich drucke doch nur 50 Seiten im Monat ..." angeführt. Gerade wer SO WENIG druckt sollte auf Originalpatronen setzen, denn der mtl. Spareffekt ist, gesehen auf die Laufzeit bis zum nächsten Wechsel/Ersatz, so gering, dass die Nachteile (austrocknen der Tinten usw.) deutlich überwiegen.Wer ehrenamtlich für seinen Verein mtl. 5.000 Seiten auf seinem Laser druckt kann ich gut verstehe wenn derjenige über Fremdtoner nachdenkt, denn das kann schnell 50-100 Euro mtl. ausmachen ...... aber wenn eine Toner- / Tintenpatrone mehrere Monate (oder vielleicht sogar über ein Jahr) hält, sollte sich der Risiken von Fremdprodukten im klaren sein.jm2c

 

... ich gebe auf ....

 

Zitat von Linus1962
... ich gebe auf ....
Wieso?... hat doch geklappt... man kann alles lesen

 

Kaufe auf jedenfall immer original Toner. Jeder Hersteller optimiert den Toner für seine Geräte. Was sich in der Druckqualität und der Laufleistung des Toners bemerkbar macht. Fremdtoner ist nicht für ein Gerät hergestellt worden, sondern soll möglichst viele Geräte und Hersteller abdecken können. Darunter leidet die Qualität. Außerdem verdrecken Geräte mit Fremdtoner wesentlich schneller, was häufig eine Reinigung des Gerätes erforderlich macht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht