Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neue Geräte von Bosch

06.02.2016, 20:03
Gerade auf Bricoprive.com entdeckt.
99,95 Euro - allerdings zur Zeit nicht lieferbar
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	49,3 KB
ID:	38983   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpeg
Hits:	0
Größe:	99,5 KB
ID:	38984  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Musste gerade erstmal nachsehen, ob es das Ding wirklich gibt, oder es sich um einen Scherz handelt. Tatsächlich - der PPR 250.
Ich weiß nicht, ob das was für mich wäre.. Stelle mir vor, dass ich mit der Reinigung länger beschäftigt bin, als bei der herkömmlichen Methode. Hmm.

 

Hallo Rainerle,
danke für den Tipp, allerdings denke ich wird dieses Gerät nicht so viel interessierte haben

 

Woody  
Ich hab sowas ähnliches zu Hause. Es tropft wie blöde, und die Reinigung dauert tatsächlich länger als das Streichen. Vielleicht hat aber Bosch das besser gelöst.

 

Zitat von Samir
Hallo Rainerle,
danke für den Tipp, allerdings denke ich wird dieses Gerät nicht so viel interessierte haben
Das würde ich nicht so pauschal behaupten.
Alle, die eine Wohnung vorrichten müssen / wollen, sind die Zielgruppe. Da ist jedes Gerät willkommen, was die Arbeit erleichtert und nicht so rumsaut.

 

kjs
Wenn das Bosch Ding nicht eine echte Innovation ist ist man mit der normalen Rolle schneller fertig. Bei den Dingern braucht man meist 3 Mal so lang zum Putzen wie man mit der Hand zum Streichen braucht. Und wenn man mal ein klein wenig Farbe drin gelassen hat darf man es auch noch zerlegen damit es wieder richtig geht. Ich bin zwar Maschinen-Messi aber so was brauch ich nicht (mehr) um alle paar Jahre mal ein Zimmer zu streichen. Wenn dann hole ich lieber die Spritzpistole raus.
Aber einen Markt muß es geben sonst hätte Bosch das nicht herausgebracht.

 

Ich habe das Wandsprühgerät von Wagner. Das geht wunderbar. Vor allem im Treppenhaus. Da bekommt man mit der Walze lahme Arme. Bei mir geht das offene Treppenhaus über drei Stockwerke und da muss ich eine Leiter zu Hilfe nehmen. Den Roller kenne ich nicht.

 

Woody  
Also so neu dürfte das nicht sein, wenn man nach den Meinungen und Testberichten auf Amazon geht, die sind zT von 2012.

 

Den PPR 250 gibt es doch schon seit über 3 Jahren?!

Auch immer wieder schön zu lesen, wie manche über Geräte urteilen, die sie nie benutzt haben.
Einen Test gab es hier auch.

 

Zitat von Holzbrettle
Ich habe das Wandsprühgerät von Wagner. Das geht wunderbar. Vor allem im Treppenhaus. Da bekommt man mit der Walze lahme Arme. Bei mir geht das offene Treppenhaus über drei Stockwerke und da muss ich eine Leiter zu Hilfe nehmen. Den Roller kenne ich nicht.
Ich hatte mal eins. So easy und frei von Kollateralschäden, wie das im Video dargestellt wurde - Frau in T-Shirt sprüht mal eben eine Wand ohne irgendetwas abzukleben - war das Arbeiten damit leider nicht.
Aber geholfen hat es trotzdem sehr und wir konnten damit richtig Meter machen.
Wir hatten das Farbsprühgerät gekauft, um damit die Wände in unserem Haus vor Erstbezug zu Malern. Da mußten nur die Fenster und Türen abgeklebt werden und schon konnte es losgehen. Im Raum gab es zwar beim Sprühen einen Farbnebel, aber hätten wir das Malervlies mit der Rolle streichen müssen (das saugt nämlich unheimlich), hätte es mindestens drei Anstriche mit der Rolle gebraucht.
Deshalb denke ich, dass auch das Rollengerät eine große Hilfe sein kann.

 

Zitat von freizeitholzwurm
Den PPR 250 gibt es doch schon seit über 3 Jahren?!

Auch immer wieder schön zu lesen, wie manche über Geräte urteilen, die sie nie benutzt haben.
Einen Test gab es hier auch.
Jep, gibt es schon länger, Jep, wurde hier schon getestet und Jep, lohnt sich nicht wirklich

 

Für mich war es neu, noch nie gesehen ...
Ich hatte sowas mal von Wagner - funktionierte wie ne Fahrradpumpe. Farbe aufziehen und nach Bedarf in die Walze pressen. War auch nicht der Knaller.

 

Ich habe den Bosch PPR250 schon seit 2-3 Jahren und dieser hat schon etliche Quadratmeter Wand- und Deckenflächen gestrichen. Die Zeitersparnis ist enorm, der Reinigungsaufwand vertretbar (ca. 10-15 Minuten).

Wenn allerdings nur wenig Wandfläche zu streichen ist (

 

froschn  
Zitat von GuentherFr
Jep, gibt es schon länger, Jep, wurde hier schon getestet und Jep, lohnt sich nicht wirklich
Fandest Du nicht gut? Hmmm...sehe ich anders. Ich hatte damals den gesamten Sockel meines Hauses gerollt und war sehr überrascht, wie problemlos und schnell das klappte. Dieses Jahr ist das Haus wieder dran und ich freue mich darauf, endlich loslegen zu können.
Für kleinere Arbeiten ist der Reinigungsaufwand vermutlich zu hoch, aber bei mittelgrossen und grossen Vorhaben finde ich das Gerät spitze!

 

Zitat von froschn
Fandest Du nicht gut? Hmmm...sehe ich anders. Ich hatte damals den gesamten Sockel meines Hauses gerollt und war sehr überrascht, wie problemlos und schnell das klappte. Dieses Jahr ist das Haus wieder dran und ich freue mich darauf, endlich loslegen zu können.
Für kleinere Arbeiten ist der Reinigungsaufwand vermutlich zu hoch, aber bei mittelgrossen und grossen Vorhaben finde ich das Gerät spitze!
Ich habe ein (halbes) Zimmer damit gestrichen, und mir gefiel er gar nicht. Nach der Hälfte bin ich wieder zu der Standard-Rolle zurück gekehrt. Bedeutet zwar mehr bücken, oder man stellt sich den Farbeimer irgendwo drauf, aber meiner Erfahrung nach geht die Farbe damit schneller und schöner an die Wand. Der Farbauftrag war bei meinem Gerät nicht schön gleichmässig, und hat man dann halt mehr Farbe auf die Rolle gebracht hat es ebenfalls ganz schön getropft.

Die Reinigung war bei mir auch nicht nach 10-15 Minuten erledigt, weil sich die Farbe in jeder kleine Ritze festsetzen konnte.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht