Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neue 10,8 V Stichsäge

29.06.2013, 08:15
Bin im Katalog drüber gestolpert.
Schickes Teil, finde ich. Schön leicht
Wobei ich mir schwer vorstellen kann, das die Schnittlinie beim Rückwärts sägen gut Sichtbar ist.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
32 Antworten
Woody  
Na, das hab ich ja noch nie gesehen. Vielleicht ist das Sägeblatt falschrum eingesteckt, wenn nicht, ich glaub nicht, dass ich damit arbeiten könnte

 

Die Säge sieht ja fast wie ein Fotomontage aus. Sieht dem PSR 10,8 LI Schrauber sehr änlich.

 

Ne, darüber wurde doch hier im Forum schon berichtet.
Die wurde doch schon auf der Presekonferenz am Anfang vom Jahr (13.März) vorgestellt.

HIER gehts zur Pressemitteilung (Bild ankiken)

HIER gehts zum Thread

 

Geändert von Hermen (29.06.2013 um 09:01 Uhr)
puwo67  
Bei der steht als Gewicht: Gewicht: netto/brutto 1,1/2,4 kg

Bei der PST 18-LI steht 1,8 kg

Also scheint die "kleine" eher schwerer zu sein. !?!

Und Hier und Hier ist sie ebenfalls nicht zu finden ???

Macht vermutlich nur Sinn, wenn ich bereits Geräte aus der 10,8V Familie habe oder definitiv plane, mir diese anzuschaffen (wegen mehrerer Akkus).

Edit: Gerade nochmal nachgelesen im Thread: Die soll ab Juli verfügbar sein, daher noch nicht in den Webseiten.

 

Geändert von puwo67 (29.06.2013 um 09:02 Uhr)
Ne, ned nur eine Erweiterung für 10,8V da diese nicht nur eine Stichsäge ist.
Man findet auch nichts, da erst ab Juli erhältlich.
Ich bin mir sicher die wird dann auch noch mal vorgestellt.


PRESSETEXT:
Neu ab Juli 2013:
Multisäge PST 10,8 LI
Eine absolute Neuheit für Heimwerker ist die kleine, handliche Multisäge PST 10,8 LI. Sie verbindet die Funktionsweise von Stichsäge und Säbelsäge in einem Gerät. Möglich macht das ihr innovatives SDS-System: Das Stichsägeblatt kann erstmals in zwei verschiedene Richtungen eingespannt werden. Dreht man die Sägezähne nach vorne, wird das Gerät wie eine Stichsäge geführt. Das bietet sich an, wenn man präzise sägen will, beispielsweise beim Kürzen von Laminat. Dreht man die Sägezähne nach hinten, lässt sich die PST 10,8 LI wie eine Säbelsäge nutzen und kann zum Beispiel Äste stutzen. Die maximale Schnitttiefe liegt bei 30 Millimetern. Eingesetzt werden können alle Stichsägeblätter mit T-Schaft. Das Sägeblatt wird automatisch ausgeworfen. Für Sicherheit beim Sägen sorgt der vorne am Gerät angebrachte Fingerschutz.




Und noch ein paar Bilder


KLICK

KLICK (Präsentationsbild hier im Forum = Weinregal)

KLICK

 

Geändert von Hermen (29.06.2013 um 09:11 Uhr)
Mir ist sie gestern beim Einkaufen als Werbung aufgefallen. Ich frag mich wie weit die wohl mit einem Akku kommt. 1,3 Ah bei 10,8V klingen jetzt nicht nach Dauereinsatz. Andereseits läuft die Stichsäge bei mir auch nicht stundenlang am Stück.

 

puwo67  
Die maximale Schnitttiefe liegt bei 30 Millimetern.

KLICK (Präsentationsbild hier im Forum = Weinregal)
Die Schnitttiefe mit 30 mm dürfte für den Ast wohl nicht reichen

Da hat wohl ein Marketingmensch etwas daneben in den Holzstapel gegriffen

 

Woody  
Genau das hab ich mir auch gerade gedacht puwo. 3cm Astdurchmesser schneid ich mit der Astschere, dazu brauch ich keine Säge.

 

Könnte mir gefallen.

Die Säge liegt sehr gut in der Hand und der Akku dürfte ein ganzes Stück halten. Ich habe gestern mit der PST 18Li ein paar 80er Balken (Feuerholz) gesägt und war erstaunt wie weit der Akku reicht.

Die neue Akkutechnik holt aus den 10,8ern Geräten inzwischen etwa das gleiche wie aus den Vorgängern mit 14V. Daher gibt es jetzt ja auch den Uneo mit 10,8V.

 

Ist doch gut die kleine,wenn ich drann Denke was ich mit meiner Blauen GSA 10,8Vschon alles gesägt habe.Ist zwar eine Säbelsäge,aber bei dieser Stichsäge hätte man doch eine ganz andere Auswahl an Blättern.
Die 3 cm Schnittstärke liegt wohl an den Verfügbaren Sägeblättern.

 

Nein Hoppel, es passen alle Stichsägeblätter mit der T-Aufnahme und da gibt es ganz normale, die Größer sind.

 

Schon.die GSA hat auch so eine "Begrenzung,aber da auch die langen Blätter passen nehm ich das ganze nicht so ernst,hat halt nicht soviel Kraft wie ne PST 1000,darüber sollte man sich bei deren Verwendung schon im Klaren sein,aber es geht.

 

Zitat von puwo67
Die Schnitttiefe mit 30 mm dürfte für den Ast wohl nicht reichen

Da hat wohl ein Marketingmensch etwas daneben in den Holzstapel gegriffen
Ich denke, die 30mm sind für Brettholz gedacht. Brettholz ist trocken und dadurch schwerer zu durchsägen als Feuchtholz.

Im übrigen geben sie nur Werte an, die sicher sind. Bosch garantiert also Schnitte in 30mm dickem Holz. Die ausführbaren Schnittstärken dürften einiges darüber liegen.

 

Die Säge könnte mir auch gefallen, aber leider ist sie nicht von der 18V-Familie

 

Könte meiner Meinung mehr Muck haben, Relation Preis-Nutzen auch fraglich

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht