Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neubau - Grundierung (sprühen oder streichen?)

14.02.2010, 21:34
Schönen guten Abend liebe Community,

wir lassen gerade fleißig bauen (Ytong-Steine) und überlegen uns nun, wie wir die Grundierung vor dem Farbanstrich am besten auftragen.

Die bisherige Internetrecherche ergab die unterschiedlichsten Antworten:
1) Sprühen geht (es gibt wohl auch Grundierung, welche mit "geeignetem Material" sprühbar ist.
2) am besten nur mit einem Quast auftragen
3) am besten mit Dispositonsfarbe mischen

Wie ist eure Erfahrung hierbei? Tendiere derzeit zu 2).

Gruß
Boris
 
Anstrich, Grundierung, Ytong Anstrich, Grundierung, Ytong
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Gemacht habe ich es bisher auch nur mit Pinsel oder Rolle.

Sprühen geht mit Sicherheit hübsch schnell, ist einfach aber gesundheitlich bedenklich und eíne große Sauerei. Im Rohbau geht Sprühen aber sicher am Schnellsten.

Maske tragen !

 

Ich habe vor einigen Jahren den Tiefgrund mit einer Insektengiftspritze gesprüht. Ging gut, vobei das Teildanach Müll war, da man es nicht vernünftig sauber bekommt. Für die Zeitersparnis hat sich das aber gelohnt.

Gruß

 

Hallo jungclaus

Mein Vater iss Maler und Lackierer er hat gesagt am besten mit der deckenbürste damit das richtig einmassiert wird hoffe konnte helfen

 

Hallo,

1 und 2 funktionieren, 2 ist besser da es richtig einmassiert wird, 3 geht gar nicht !

Hier eventuell ein nützlicher Link über Tiefgrund:
http://www.malertv.de/grundieren-mit...r-tiefengrund/

 

sonouno  
hmm, erst mal die Frage:
wird/soll der Ytong direkt gestrichen werden ???
oder kommt da erst noch irgendein Putz drauf ?? (wenn ja, welcher ? )

Empfehlungen kann man nur abgeben wenn man alle Infos hat... ;-))

grüssle
sonouno

!! und auch hier nochmal der Hinweis : wässrige Systeme sprühen im Innenbereich kann sehr gefährlich sein !!!!!!!!! nicht ohne Maske !!!!!!!!
(und da mein ich NICHT eine Staubmaske....)

 

Geändert von sonouno (16.02.2010 um 13:26 Uhr)
...könnt Ihr mal genau beschreiben, auf was Ihr die Grundierung aufbringen wollt? Putz, Tapete oder ähnliches?
...da gibt es mehrer Möglichkeiten....

 

Es kommt darauf an was du machen willst. Wenn du nur Dispersionsfarbe streichen willst, einen Grundanstrich mit stärker verdünnter Farbe machen. Wieviel du verdünnen darfst max steht drauf. Meistens sind es max 25% Wasserzusatz. Tief oder Putzgrund bedarf es bei neuen Wänden nicht. Es geht nur darum für den nachfolgenden Anstrich die Saugkraft herabzusetzen.

 

Der Ytong wird "normal" verputzt - was es da für Unterschiede gibt, weiß ich offen gesagt nicht.

Danach wollen wir grundieren und dann streichen - tapezieren möchten wir nicht.

Wenn ich mir aber schon die Hinweise auf eine Gesundheitsgefährdung durchlese, dann werden wir sicherlich lieber die Arbeit mit der Deckenbürste machen, auch wenn's dadurch leider länger dauert. :-)

 

Zitat von Ruedi1952
Es kommt darauf an was du machen willst. Wenn du nur Dispersionsfarbe streichen willst, einen Grundanstrich mit stärker verdünnter Farbe machen. Wieviel du verdünnen darfst max steht drauf. Meistens sind es max 25% Wasserzusatz. Tief oder Putzgrund bedarf es bei neuen Wänden nicht. Es geht nur darum für den nachfolgenden Anstrich die Saugkraft herabzusetzen.

Grade bei neuen Wände muss tiefengrund drauf weil sonnst saugt die wand wie Sau und bei gebputzen Wände wenn da kein triefen Grund drauf iss sandtet die wand

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht