Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neuaufbau einer beschädigten Wand/Dachschräge

16.01.2015, 12:00
Hallo,

seit ein paar Jahren habe ich ein Haus BJ 1909. Es handelt sich um eine ehemalige Schule, die unter Denkmalschutz steht (keine Ahnung, ob das wichtig ist).

Jedenfalls haben mein Mann und ich (ehrlich gesagt hauptsächlich mein Mann) das Haus renoviert. Im letzten Frühjahr nun starb mein Mann und dann kam Wasser durch eine defekte Kehle rein.

Die Kehle habe ich mittlerweile tauschen lassen, den Schaden im Haus möchte/muss ich aus finanziellen Gründen jedoch selbst beheben. Für's Erste will ich das Zimmer direkt unterhalb des Dachs wieder herrichten.

Die Wand war verschimmelt, einen Teil des Putzes habe ich schon entfernt. Ich weiß, dass ich alles entfernen muss was locker ist, aber mir kommt es so vor, als ob alles auf dem Mauerwerk locker ist. Kann mir jemand bitte einen Tipp geben wie viel ich entfernen muss und wie ich dann die Wand (Putz?) wieder aufbaue? Es handelt sich um eine Außenwand.

Außerdem ist oberhalb der beschädigten Wand eine Dachschräge. Um eine gerade Fläche zum Tapezieren zu erhalten hat mein Mann vor einigen Jahren Latten und Rigipsplatten angebracht.
Darunter (also eigentlich darüber ;-) ) ist es natürlich auch verschimmelt. Das Dach an sich ist nicht gedämmt, da liegen nur solche Strohmatten.
Wie soll ich bei diesem Problem vorgehen? Einfach wieder neue Rigipsplatten drauf? Latten, Putz und verschimmeltes Stroh entfernen? Aber wie baue ich das dann wieder auf?

Die einzelnen Sachen wie z.B. Gips anrühren, Holz zusägen etc kann ich - mir fehlt aber halt Was und Wann.

Familiäre/Bekanntschaftliche Hilfe kann ich leider nicht erwarten.

Ein paar Bilder habe ich angehängt, wenn Ihr noch weitere/spezielle braucht, bitte melden.

Danke für Eure Tipps :-)

Elythande
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-16 11.57.10.jpg
Hits:	0
Größe:	251,5 KB
ID:	30831   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-16 11.56.44.jpg
Hits:	0
Größe:	245,6 KB
ID:	30832   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-16 11.56.07.jpg
Hits:	0
Größe:	207,0 KB
ID:	30833  
 
Dach, Innenausbau Dach, Innenausbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Zunächst erst mal mein Bedauern. Du steckst in einer schlechten Situation und ich glaube, wir alle wollen Dir helfen. Kannst Du uns mal schreiben wo Du ungefähr wohnst? Vielelicht ergibt sich ja was, dass sich das mal einer vor Ort anschauen kann.

Meine Laienmeinung: Alles weg, was schimmelig ist und war. Da nirgendwo gedämmt ist, würde ich das als solches auch hier nicht tun. Ich schätze, es ist kein ständig genutzter Wohnraum. An der Wand alles großflächig abschlagen, Trockenbauspachtel in Batzen auf die Wand (5-6 Stück), Gipskartonplatte reindrücken und ausrichten fertig. Decke auch alles raus, was so geht, gutes Holz lassen. Latten ggf. ersetzen. Und dann auch Gipskartonplatten drauf schrauben. Alles verspachteln und ann tapezieren.

Ob jetzt unter die Lattung eine Dampfsperre hilfreich ist, oder nicht, kann ich nicht sagen. Es könnte sich Kondenswasser bilden, was eher schadet. Andererseits ohne Dämmung trocknet von der Dachseite alles gut aus, was an Feuchtigkeit auch reinkommt. Da sollte vielleicht ein Zimmermann ein Auge drauf werfen. Vielleicht rufts Du mal einen an und fragst um Rat. Jetzt was zu machen ist einfacher als später, wenn alles zu ist.

 

Hallo elythande,

auch ich spreche Dir mein Beileid aus. Lass auf jeden Fall einen Fachmann vor Ort ran. Eine Ferndiagnose ist praktisch nicht möglich. Wenn Du jetzt etwas falsch machst ist der Schaden hinterher noch viel größer und das ganze Dach in Gefahr. Vielleicht gibt es einen Fachmann hier im Forum, der in Deiner Nähe wohnt und sich das mal anschauen kann.

Gruß

liggle

 

Hallo Rainerle und liggle.

Ich wohne in 74850 Schefflenz

Als die Zimmerleute wg der Kehle da waren meinten sie, dass das Holz vom Dach (Sparren?) in Ordnung ist und ich einfach von Innen renovieren soll. Sie haben eine Isolierung (Dampfsperre) nicht für wichtig erachtet. Wäre ja dann auch nur auf 3 qm.

 

Na dann mach es so wie oben beschrieben. 3 qm sind dann auch kein Hexenwerk. Ich schätze, da kannst Du nicht viel falsch machen. Da Du eher kein Stroh reinlegen kannst, lass das einfach weg.

 

Janinez  
ach du meine Güte, ich bedauere Dich - aber mach ja den Schimmel kpl. weg denn sonst kommt der immer wieder

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht