Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Neuartige Siebdruckplatte --- oder doch nur Müll?

25.12.2012, 20:45
Geändert von Hermen (25.12.2012 um 20:51 Uhr)
Ich hab vor ca. 1 Woche im Baumarkt ein Reststück Siebdruckplatte gekauft, für 2-3 € (50% vom normalenPreis).
Benötigt hab ich das Reststück weil ich daraus eine Schubladenabtrennung machen möchte.

Heute hab ich mich mal drangemacht und mit der Kreissäge 80mm Teilstücke abgesägt.
Eigentlich wollte ich dann noch mal kurz mit dem Hobel drübergehen, aber bei genauerer Betrachtung sind mir dann doch ein paar "Neuerungen" aufgefallen.

Ich weiß ja, das es verschiedene Qualitätstufen bei Siebdruckplatten gibt. Mir war auch bewusst, das dies keine finnische SD-Platte ist, aber das ich eine so durchdachte und fantasievoll kreierte SD-Platte bekomme hat mich doch ein kleines bischen erstaunt.

Zuerst hab ich mir Gedanken darüber gemacht, warum mir die Schnittfläche verbrannt ist (passiert doch eigentlich nicht beim Ablängen), aber da ist mir die erste Neuerung aufgefallen.

Multiholzbauweise:
Tatsächlich wurden mehrere Holzarten (vermutlich für höhere flexibilität) verbaut...oder wars nur Rinde?

Als ich dann noch leicht irritiert den Hobel ansetzen wollte sind mir ein paar glänzende Stellen im Randbereich, aber auch mitten in den Schnittflächen aufgefallen...und tatsächlich, wieder eine innovative Neuerung.

Sandwichbauweise:
Schichtweise wurde (vermutlich wegen höherer Stabilität) punktuell Metall eingebracht (vermutlich Alu oder...Titan)..........oder waren es Teile von der Fertigungsmaschine?

Ja und dann hatte die Platte in machen Zwischenschichten in unregelmäßigen Abständen
Freiräume, auch sehr zukunftsweisend.

Wabenstruktur:
Durch die partiziellen Hohlräume zur Gewichtsreduzierung und den massiven Einsatz von sogenanntem "durchsichtigen Leichtholz" reduziert sich das Gewicht enorm...oder hat man nur das Holz vergessen?

Zuguterletzt ist mir noch die etwas ungewöhnliche Schichtbauweise aufgefallen, die nicht wie normal Linear erfolgt.......extrem futuristisch.

Bionische Schichtung:
Durch die "wellenförmige" Schichtstruktur werden die auftretenden Lasten gleichmäßig auf alle Schichten verteilt...ich war baff.......der hat man das nur irgendwie zusammengepappt?

Ich war von dieser absolut innovativen Siebdruckplatte so begeistert, daher hab ich sie gleich mal Fotografiert (hoffe ich mache da keine Technologiespionage).

Daneben hab ich noch so eine profane Allerwelts-SD-Platte gestellt, damit man sieht wie kreativ man bei so einer Plattenherstellung sein kann.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Besondere Siebdruckplatte.jpg
Hits:	0
Größe:	107,8 KB
ID:	16530  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Sehr zunkunftsweisend.
Da haben die Hersteller (endlich mal) einen Blick auf die Anforderungend der Verbraucher gemacht.

Muss man bald SD-Platten "flexen"?

 

Also zumindest für den Hobel sind die nicht mehr geeignet.

Normalerweise hätte ich das Reststück ned gekauft wenn ich gesehen hätte um was für eine unfreiwillige Innovation es sich handelt.

Daher bitte aufpassen was man in einem (durchaus) bekannten Baumarkt so kauft.
Man mag es eigentlich nicht glauben, denn der bietet auch Hitachi an.

 

rogsch  
Wenn ich so etwas sehe.........

Metall hat da nichts zu suchen. Früher war es auch bei den Spanplatten aus Russland so. Die hatten alles mögliche miteingepreßt, was vorhanden war. Da war es keine Seltenheit, wenn man beim Formatieren mal funken sah.
Alleine wegen des Aufbaus hätte ich das Reststück auch nicht gekauft.

In einer Tischlerei ein NOGO. Auch privat möchte ich so etwas nicht verarbeiten.

 

Zitat von rogsch
Alleine wegen des Aufbaus hätte ich das Reststück auch nicht gekauft.
Den etwas .....ähhh....merkwürdigen Aufbau hat man tatsächlich erst hinterher gesehen.

Das es jetzt nicht die Top Qualität war, war mir klar.
Allerdings waren diese "Innovationen" erstmal so nicht zu sehen, selbst der verwirbelte Schichtaufbau war nicht am Rand.

Daher auch meine Warnung doch mal etwas genauer hinzusehen.
Am Preis selber kann man es auch nicht festmachen, da alle Baumärkte in etwa die selben Preise haben und wie man sieht bekommt man ja auch gute Qualität (untere Platte im Bild).

 

Ich würde mit dem Teil in der einen Hand, und dem Kassenzettel in der anderen Hand noch einmal in den Baumarkt gehen, und einen Qualitätsmangel reklamieren. Du hast schließlich Anspruch auf eine vernünftige Qualität im Tausch mit deinem Geld.

 

WOW... nicht schlecht.... Müll kannst du auch günstiger haben.
Aber mal im ernst.... Ich denke, auch wenn es ein Reststück ist, kann man erwarten, das die Qualität noch OK ist. Es ist nur der letzte Abschnitt, der zu klein für ne "ganze Platte" ist. Der Baumarkt kann nicht erwarten, das du deren Müll für den halben Normalpreis abkaufst.

 

Abkaufen.....kostenpflichtig entsorgen wäre was anderes.

Aber ich glaube kaum das der Baumarkt bzw ein Angestellter so was geordert hat

"Benötige 1000 Stück Siebdruckplatten, aber bitte mit Metallspäne und miserabler Qualität"

Ich glaub das dies zwischenzeitlich der immer günstigere Preis ist und auch die kommen zwischenzeitlich aus China.

man bekommt immer das was man bezahlt (nur der Kunde zahlt drauf).

Wenn ich mit meinen geschnittenen Stücken hingehe wird man mir sicherlich nichts umtauschen, will ich wegen den paar Kröten auch gar nicht, aber eventuell mach ich mal die Probe wie die auf sowas reagieren (wenn ich Zeit hab).

 

Das muss die Platte sein, die ich vor einiger Zeit mal gebastelt hatte.
Hat nicht so gut funktioniert, deshalb habe ich das Projekt aufgegeben.
Wie die allerdings in deinen Baumarkt kommt ist mir unverständlich. Ich hatte sie irgendwann zum Sperrmüll gestellt. Daran kann nur Jogi schuld sein

Immerhin weiss ich jetzt wo der Zahn ist der seitdem an meiner Säge fehlt.
Hmm, kann man den wieder draufkleben? Montagekleber oder so?

 

Ein Zahn???

Prüf mal bitte dein Sägeblatt, da waren 6 solche Metallstücke in einer Plattengröße von 800x400mm.

Hoffe du hattest ein feines Sägeblatt, dann sind da ja noch genügend dran.
Ansonsten empfehle ich zur Befestigung Kaugummi...ist auch noch flexibel.

Soll ich sie dir zuschicken??



Aber ich bin mir da auch sicher, das Jogi seine Finger im Spiel hatte....wer sonst?!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht