Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Naturstein Palisade 150x12x12 cm ohne Fundament setzen?

28.07.2014, 07:45
Moin ...

Ich spiele mit dem Gedanken eine relativ kurze Mauer aus Natursteinen / Palisadensteine zu erreichten. Die Maße eines Steines: 150x12x12 cm.

Leider darf ich laut Kleingartengesetz kein Fundament aus Beton / Zement gießen, weshalb ich mich nun frage, wie ich die vier Steine in Form halten kann. Das Ziel ist es ein Waschbecken und eine Schlauchhalterung an die Steine zu hängen.

Spontan fällt mir folgendes ein ...

  • eine Grube ausheben, so dass die Steine mind. 30 cm im Erdreich sein würden
  • eine Art "Käftig" bzw. Korb aus Betonstahlmaten einarbeiten, in welche die Steine eingelassen werden
  • die Steine selbst miteinander "kleben" (z.B. PCI Fugenmörtel, Nr. 31)
Bin für jede Idee dankbar


Gruß,
Luke
 
Natursteine, Palisaden Natursteine, Palisaden
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Ich will in meinem Vorgarten eine Palisade aus Granit mit 150x25x10 setzen. Die setze ich ca. 30cm tief in Beton. Ich fürchte wenn du sie nur 30cm eingräbst und nur in Erde tut das nicht. Du hättest immer noch einen 1,2m langen Hebel. Ich würde die mindestens 50-60cm tief eingraben und die Erde mit einem Handstampfer lagenweise gut verdichten. Zusätzlich würde ich die 4 Steine untereinander verbinden (Lochband, je nach dem wie die Sichtkanten sind, oder Fügenmörtel)

Alles andere hört sich sehr provisorisch an...notfalls würde ich ne Mauer betonieren....unter der ERde siehts ja keiner

 

Janinez  
Da gibt es doch so U- bzw. T- Betonsteine die so ca. 40
50 cm hoch sind, warum setzt Du die nicht auf Kies als Fundament?

 

Zitat von l00kus
Moin ...

Ich spiele mit dem Gedanken eine relativ kurze Mauer aus Natursteinen / Palisadensteine zu erreichten. Die Maße eines Steines: 150x12x12 cm.

Leider darf ich laut Kleingartengesetz kein Fundament aus Beton / Zement gießen, weshalb ich mich nun frage, wie ich die vier Steine in Form halten kann. Das Ziel ist es ein Waschbecken und eine Schlauchhalterung an die Steine zu hängen.

Spontan fällt mir folgendes ein ...

  • eine Grube ausheben, so dass die Steine mind. 30 cm im Erdreich sein würden
  • eine Art "Käftig" bzw. Korb aus Betonstahlmaten einarbeiten, in welche die Steine eingelassen werden
  • die Steine selbst miteinander "kleben" (z.B. PCI Fugenmörtel, Nr. 31)
Bin für jede Idee dankbar


Gruß,
Luke
Bin zwar kein GaLa Experte, aber für Dein Vorhaben würde ich eine 50 cm Tiefe und verdichtete Schotterschicht empfehlen.
In der "Scholle" gibt es immer zu viele Augen + Du bleibst im Rahmen.
Gruß Mike

 

Danke für eure Antworten.

Die Idee mit den U-Steinen würde vllt. besser funktionieren. Also ... U-Steine als Fundament auf einer verdichteten Schicht aus Kies. Alternativ könnte man Schalungssteine nehmen und diese vllt. Fassung / Fundament nutzen.

 

Steht die Mauer dann frei oder wird Erde angefüllt bis auf Niveauhöhe?

Wenn frei stehend, schlag Bodenhülsen unten ein, stell Palisaden rein und gut ist.
Wenn Erde angefüllt wird, ebenso mit Einschlagpfoszenhülsen, wirf aber viel groben Astschnitt dahinter, Folie darüber und 20 cm Erde drauf. Sollte paar Jahre brauchen, bis Erde nachrutscht. Dann bleiben die Palisaden zumindest ne Weile gerade.

 

Janinez  
wenn ich nicht weiß, ob ich die Mauer auf Dauer will, dann nehme ich immer so U - Steine, die kann man dann wieder entfernen

 

Zitat von Janinez
wenn ich nicht weiß, ob ich die Mauer auf Dauer will, dann nehme ich immer so U - Steine, die kann man dann wieder entfernen
Könntest Du das mal bitte näher beschreiben?
Die "U - Steine" gibt es in vielen Arten?
Was ist mit dem Untergrund?
Gruß Mike

 

Janinez  
Also bei uns in Bayern sollte man so 80 cm tief ausheben, dann schütt ich Kies rein, verfestigen und darauf kommen die U- Steine, auf diese kann man dann mauern. Bei uns friert es ja manchmal ziemlich stark aber bis jetzt ist da noch nichts zusammengebrochen

 

.... also jetzt noch mal für das Protokoll, Schotter darfst Du soviel wie Du magst aufbauen aber Beton nicht?

Ich würde an Deiner Stelle ein Loch von 40 cm tiefe ausheben, 10 cm mit Schotter der verdichtet wurde ( Handstampfer genügt in diesem Fall ) auffüllen, einen Erdfeuchten Beton machen (12 Schaufeln Sand , 4 Zement , wenig Wasser) und einen schönen Keil bis 5 - 8 cm der Erdoberfläche an die Palisaden drücken.
Anschließend sofort wieder Erde darüber und fertig sind Deine Palisaden in Schotter

Falls sich irgendwann einmal jemand doch an dem Beton stört den mein aber nicht mehr sieht, läßt sich so ein Erdfeuchter wieder einfach entfernen.

 

Unter die Palisaden natürlich auch nochmal so 5 - 10 cm Beton.

 

Was spricht gegen die Einschlaghülsen???

 

Danke für das Feedback,

Von meiner Seite aus ... spricht nix gegen die Einschlaghülsen. Ich war / bin bereits auf der Suche nach mind. 12 x 12 x 90 Hülsen oder sonstigen passenden Hülsen (z.B. eine Art "Schraubhülse"). Alternativ bleibt noch die Variante mit den U-Steinen. Ich denke .... das wird schon

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht