Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Naturstein im Badezimmer, imprägnieren und versiegeln???

09.02.2014, 12:11
Naturstein im Badezimmer, imprägnieren und versiegeln???
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Hallo Zusammen
Wir haben uns ein Haus gekauft und würden gerne Naturstein im Badezimmer verlegen, bzw. in der Dusche.
Jetzt ist das ja mit Naturstein so eine Sache :/ Uns wurde erklärt, dass wenn man lange etwas davon haben möchte ihn ca. 2 mal im Monat imprägnieren müsse?

Gibt es eine Möglichkeit den Stein so zu bearbeiten, dass man ihn nicht so oft imprägnieren muss?
Könnte man ihn auch mit Harz versiegeln?

Was habt ihr für Tipps?

Danke schon mal für Eure Hilfe
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140201_140022.jpg
Hits:	0
Größe:	111,3 KB
ID:	24605  

 

Geändert von Anneke (09.02.2014 um 12:19 Uhr) , Grund: Hier noch ein Bild :)
Eine Imprägnierung zieht in die Oberfläche des Steins ein, erzeugt selbst aber keine eigene Oberfläche. Nur die Poren des Steins werden gefüllt und so können andere Substanzen nicht in den Stein eindringen. Imprägnierungen werden aber mit der Zeit ausgewaschen oder von Reinigungsmitteln (Shampoo etc.) heraus gelöst. Deshalb muss die Imprägnierung regelmäßig erneuert werden.

Versiegelungen erzeugen eine eigene, dichte Oberfläche und schirmen das Material darunter komplett ab. Allerdings sind die verschiedenen Foren voll von Diskussionen über Verfärbungen, Ablösungen und andere Probleme bei Versiegelung. Das scheint mir also auch nicht unbedingt die perfekte Lösung zu sein, oder die Rahmenbedingungen in denen das funktioniert müssen sehr exakt eingehalten werden.

Falls es um einen Bodenbelag geht, sollte der im Nassbereich möglichst rutschhemmend sein. Ob das immer so gegeben ist - vor allem wenn einfach mit Kunstharz ausgegossen wird - wage ich zu bezweifeln.

 

Woody  
Gleich mal vorweg: Ich bin bekannt für meine etwas unorthodoxen Vorschläge. Du könntest zumindestens im Duschbereich an der Wand die Natursteinemauer durch Glasfronten schützen. Sozusagen Kabine in Kabine.

 

MicGro  
Schau mal hier: http://www.lithofin.de

 

Hallo Anneke,
Ein interessanter Belag. Wie eine Imprägnierung funktioniert hatte Fernton ja schon erklärt und auch die Probleme der Versiegelung geschildert. Was man noch machen kann ist das Ölen eines Rauhen /matten Natursteins man erreicht eine Optik wie als wenn der stein nass/feucht ist. Hält länger als die Versiegelung aber oft nicht länger als die Imprägnierung .
Also sollte auch in Abständen aufgefrischt werden. Hält bei normaler Nutzung (privater Bereich) ca 2 Jahre .

Bei euren Naturstein hätte ich nur bedenken in der Dusche (allerdings auch außerhalb) das die Abstände zwischen den Bruchstücken zu eng sind . Da passt oft nicht richtig das Fugenmaterial rein ist aber für Schmutz echt Super geeignet. Man bekommt diesen Bruchstein auch lose (ohne Netz) damit bekommt man überall ein ausreichendes Fugenbild hin.

 

Willst Du wirklich die abgebildeten Steine nehmen ?. Das ergibt doch keine geschlossene Oberfläche. Die kannst Du doch nur auf die Terrasse legen wo Du mit dem Hochdruckreiniger rankommst (oder die Putzfrau gleich mit bestellen).
Ansonsten bin ich der gleichen Meinung wie Fernton.
Natursteine nehmen Wasser auf.
Die Flächen müßten nach dem Verlegen erst plan geschliffen werden und könnten danach erst mit Kunstharz versiegelt werden.

 

Endlich schaffe ich es mal zu antworten, peinlich peinlich, aber zurzeit geht es nach der Arbeit direkt zur Baustelle

Beim sauber machen hätte ich keine bedenken, die Oberfläche würde man auch geschlossen kriegen.
Um sie 100% zu versiegeln, käme nur Harz in Frage, allerdings hätten wir dann eine Rutschbahn, oder wir müssten Sand dazu mischen, was wieder **** aussehen würde

Nach langem hin und her werden wir doch normale Fliesen nehmen, da man um das imprägnieren nicht drum rum kommt.
Die Kosten/ der Arbeitsaufwand sind leider zu viel (auf Dauer) und wenn man das nur einmal vergisst, sind die Steine versaut.

Für alle anderen, die solche Steine bzw. diese Optik trotzdem gerne hätten:
Uns wurde gesagt, dass man dafür normale Fliesen nehmen könne.
Diese kaputt werfen und selber ein Mosaik legen, allerdings bleiben die Kanten immer spitz und man müsste jeden einzelnen Stein bearbeiten, damit sich später keiner schneidet.

 

Hallo,

wir haben seit 2012 unser Bad mit Natursteinen. Seitdem haben wir es 2x versiegelt und sind noch immer sehr zufrieden. Damals bestellten wir das bei Liset Natursteine und bekommen heute noch jederzeit sehr günstige Angebote. Wenn wir Fragen haben, helfen die Mitarbeiter einem immer weiter. Wir waren damals vorsichtig und wußten nicht, ob es die richtige Entscheidung für unser Bad war. Ich kann es nur jedem empfehlen, weil sowas hat nicht jeder und geht super zu säubern. Als nächstes ist unsere Terrasse dran

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht