Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Nass und Trockensauger

07.10.2014, 19:23
Ich möchte mir demnächst ein Nass und Trockensauger anschaffen.
Würde gerne mal wissen welche Sauger ihr benutzt, die auch zuverlässig sind und eine hohe Lebensdauer haben
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Woody  
Ich hatte über 15 Jahre einen Naß-Trockensauger vom TV-Homeshopping in intensiver Nutzung, Marke weiß ich nicht mehr. Mein schon älterer Hund wurde inkontinent, sodass ich mehrfach tgl. den Boden säubern musste. Der Sauger leistete mir dann vor 2 Jahren noch einen letzten Dienst nach massiver Überschwemmung im Badezimmer durch eine geplatzte Armatur, welche ich erst Stunden später bemerkte.

Jetzt hab ich einen Kärcher Naß-Trockensauger, welcher unlängst im Discounter im Angebot war. Erfahrungen damit hab ich noch keine.

 

Hi, ich nutze den Kärcher MV 3 In der Extension Kit Variante. Der kommt bereits mit dem notwendigen Zubehör zum anschließen an Werkzeuge mit Absaugung. Auch ein nettes Feature ist die An- Abschaltautomatik. Kann ich dir sehr empfehlen, die Leistung ist super und der Preis ca. 90 € ist sehr okay.

 

Gib mal ein paar mehr Infos ...

Was magst Du vorwiegend machen?
- Absaugen Kreissäge, Schleifmaschine oder auch Hobelspäne?
- Auch mal Boden oder Auto saugen?
- Nur in der Werkstatt oder auch unterwegs?
- Nass nur als Option und nicht wirklich notwendig?
- Staubklasse L, H?
- mit oder ohne Zyklon?
- was willst Du ausgeben? 100 oder 500 Euro?

Ich werde demnächst den CTL Midi on Festo kaufen.
Für mich genau richtig, muss aber nicht für jeden so sein ...
Mir geht es definitv auch um die Gesundheit. Sobald z.B. Buchenstäube abgesaugt werden sollen, ist Staubklasse L ein Muss und die billigeren Sauger können das in der Regel nicht. Also lieber paar Euro mehr ausgeben u d die Lärmbelästigung ist auch geringer. Also wenn man neben dem Sauger die Säge nicht mehr hört, ist der Sauger definitiv zu laut.

Hier ein paar Infoseiten:

http://holzwerkerblog.de/werkstatt-2...mobil-ctm-36e/

http://www.heimwerker-test.de/test/v...eite1_4234.php

http://www.heimwerker-test.de/test/s..._mini_4233.php

http://www.youtube.com/watch?v=Fss-nFTWaas

http://www.industriestaubsaugertest....rkstattsauger/

http://www.staubsauger.net/werkstatt/

Aber Vorsicht! Alle Seiten schreiben/sagen was anderes. Es kommt eben genau darauf an, was Du genau möchtest. Da ist sicher genau Dein Sauger dabei und exakt der richtige ... Aber ein Sauger für unter 200 Euro ist definitiv zu laut, zu schwach, zu staubintensiv in der Abluft oder hat sonst irgendwelche Mängel. Gute Sauger haben definitiv ihren Preis.

 

Gute Sauger sind auch zu laut, um ohne Gehörschutz benutzt zu werden.

 

Da hast Du auch recht ;-)

 

Wir haben einen von Starmix, verwenden ihn aber sehr selten und wenn dann nur für Terrasse, Garage oder Keller.

 

Zitat von Rainerle
...
Ich werde demnächst den CTL Midi on Festo kaufen.
Für mich genau richtig, muss aber nicht für jeden so sein ...
Mir geht es definitv auch um die Gesundheit. Sobald z.B. Buchenstäube abgesaugt werden sollen, ist Staubklasse L ein Muss und die billigeren Sauger können das in der Regel nicht. Also lieber paar Euro mehr ausgeben u d die Lärmbelästigung ist auch geringer.
...
Wenn Deine Gesundheit oberste Priorität hat, wirst Du mit einem Sauger der L-Klasse nicht weiter kommen und musst wesentlich tiefer in die Tasche greifen um einen Sauger der M-Klasse zu erwerben (speziell für die von Dir angesprochenen Anforderungen von Holz-Feinstaub) und das bedeutet ...

... anstelle eines CTL einen CTM oder ein entsprechendes Bosch Produkt der M-Klasse anzuschaffen.

 

Ich bin im Besitz eines "Kärcher WD 5.600 MP" und bin sehr zufrieden damit. Hab auch schon meine Abwasserhebeanlage (nur für Dusche, Waschmaschine und Waschbecken) ausgesaugt weil die Pumpe verlegt war. Zum Nasssaugen muss man nur den Filterbeutel und die Filterpatrone ausbauen. Man kann damit auch blasen.

 

Ja so eine Blasfunktion ist auch ein nettes Feature ... Braucht man diese aber wirklich? Da wird der Staub erst recht verteilt. Im Freien ist das natürlich was anderes. Aber besser ist eher das Absaugen als das Wegblasen. Oder macht diese wirklich Sinn?

 

Linus: Korrekt. Nur bekomme ich bei Festo 50 Prozent über Bekannten und der Midi hat grundsätzlich die Voraussetzungen M, steht nur nicht drauf, da der Sauger nicht anzeigt wenn er voll ist und der Staubbeutel nicht staubdicht entsorgt werden kann. ;-) Für mich demzufolge die günstigste hochwertige Variante, die natürlich nicht allgemein zutrifft.

 

Geändert von Rainerle (08.10.2014 um 21:30 Uhr)
Das mit dem Blasen kann ein nettes Feature sein, die Staubwolken sind allerdings auch vorprogrammiert. Da kannst auch gleich mit dem Kompressor arbeiten

 

Ich habe den M-Klasse Sauger von Milwaukee und ausgesprochen zufrieden.
Das Ding ist allerdings auch richtig teuer.

Gruß
Tscharlie

 

Ich nutze bei Nass-und Trockensaugern schon seit Jahren nur ein Gerät von Kärcher (nagelt mich jetzt nicht auf das genaue Modell fest) - Fakt ist aber, ich bin seit jeher mehr als zufrieden damit

 

Mich würds jetzt eigentlich interessieren für welchen Anwendungsbereich Matze den Sauger braucht. Die Antworten zeigen schon sehr deutlich auf welche Möglichkeiten es bei den Teilen gibt. Vielleicht mag er uns so wie Rainerle schon gefragt hat etwas mehr verraten?

 

Funny08  
Habe 2 Kärcher einen 3500 und einen 5400 - beides tolle Geräte - Stabil und Robust - nur das Sauggestänge find ich etwas Klapperig
Davor hatten wir einen Moulinex Trio - Nass Trockensauger - für feuchte Teppiche war er OK, aber nach dem ersten mal richtig Wasser saugen, flog die Sicherung...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht