Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Nässe

22.01.2015, 17:50
Jetzt habe ich ein Problem. Nach dem Renovieren und dem Anbringen der Styroporplatten hab ich heute festgestellt, dass es dort etwas nass ist und ich denke das kommt vom Dach, dass die Ziegel nicht mehr dicht sind oder nur Schwitzwasser ist. Auch die Fenster sind nass vom Tapezieren. Es ist genau am Giebel! Ich habe jetzt erst einmal die Heizung auf 4 gestellt und werde sie bis morgen um 3 Uhr laufen lassen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00703.jpg
Hits:	0
Größe:	52,1 KB
ID:	31068   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00704.jpg
Hits:	0
Größe:	51,0 KB
ID:	31069  
 
Kondenswasser, Nässe Kondenswasser, Nässe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Styroporplatten angebracht?
Wo und wie stark?

 

Janinez  
hoffentlich nichts gravierendes , sieht ja nicht schön aus......................

 

Ich hab sie an der Schräge angebracht und die Platten sind 5 mm Stark und die Ritzen mit Acryl gefüllt und der ist immer noch weich, keine Härtung, es ist die Ost- Süd Wand
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00698.jpg
Hits:	0
Größe:	74,4 KB
ID:	31070   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00699.jpg
Hits:	0
Größe:	73,6 KB
ID:	31071  

 

Geändert von schnurzi (22.01.2015 um 18:02 Uhr)
vom Dach wird es wohl nicht sein ( Foto zeigt nicht genügend Raum )... dann wäre es vor dem Anbringen des Styros und dem Tapezieren schon feucht gewesen ....???
also, gut Lüften und Heizen, braucht halt einige Tage !
sehe gerade Deine Fotos, nur 5mm dick..( Isotapete ?) falls der Untergrund nicht mit entsprechenden Zwischenräumen und Dampfsperrfolie gemacht wurde, wirst Du da ein wachsames Auge drauf haben müssen ! (Stockflecken usw. )
Gruss....

 

Geändert von Hazett (22.01.2015 um 18:11 Uhr)
Zitat von schnurzi
Ich hab sie an der Schräge angebracht und die Platten sind 5 mm Stark und die Ritzen mit Acryl gefüllt und der ist immer noch weich, keine Härtung, es ist die Ost- Süd Wand
Und was erhoffst du dir von dem Manöver?

 

Es kann durchaus sein, dass es sich um Schwitzwasser handelt.
Ist die Wand frisch tapeziert?

 

Zitat von kindergetuemmel
Es kann durchaus sein, dass es sich um Schwitzwasser handelt.
Ist die Wand frisch tapeziert?
ich hatte nur die Platten an der Schräge angeklebt und heute Morgen war die Nässe zu sehen auch vom Fenster lief Wasser, aber auf eine Seite hatte schon ein paar Bahnen angebracht :O(

 

Zitat von schnurzi
Ich hab sie an der Schräge angebracht und die Platten sind 5 mm Stark und die Ritzen mit Acryl gefüllt und der ist immer noch weich, keine Härtung, es ist die Ost- Süd Wand
Welchen Vorteil oder welchen Erfolg versprichtst Du dir davon?
Von diesen 5mm Styropordämmungen im Innenbereich rate ich meinen Kunden immer ab, bezüglich Feuchtigkeit und Schimmelbildung.
Habe schon einige dieser Dämmungen entfernt und darunter eine Schimmelplantage vorgefunden.
Deine vorhandene Feuchtigkeit spricht eigentlich für sich.
Ich will dich nicht verunsichern, aber ich denke in absehbarer Zeit wirst Du "ernten" können.

 

Zitat von RedScorpion68
Welchen Vorteil oder welchen Erfolg versprichtst Du dir davon?
Von diesen 5mm Styropordämmungen im Innenbereich rate ich meinen Kunden immer ab, bezüglich Feuchtigkeit und Schimmelbildung.
Habe schon einige dieser Dämmungen entfernt und darunter eine Schimmelplantage vorgefunden.
Deine vorhandene Feuchtigkeit spricht eigentlich für sich.
Ich will dich nicht verunsichern, aber ich denke in absehbarer Zeit wirst Du "ernten" können.
Das macht mir jetzt Nachdenklich

 

Also wenn die Fenster innen feucht sind, hast Du gut Luftfeuchtigkeit im Raum. Stoßlüften. Alle halbe Stunde für 5 Minuten Durchzug. Dann alles zu und heizen. Und wieder lüften. Je nach dem wie hoch die Luftfeuchtigkeit draußen ist, geht es schneller oder langsamer. Aber überleg mal wie viel Wasser Du in den Kleister gefüllt hast. 10, 15 Liter? Und das muss erstmal raus. Also einfach lüften und paar Tage warten. Dann ist das Problem bestimmt gelöst.

 

Zitat von Rainerle
Also wenn die Fenster innen feucht sind, hast Du gut Luftfeuchtigkeit im Raum. Stoßlüften. Alle halbe Stunde für 5 Minuten Durchzug. Dann alles zu und heizen. Und wieder lüften. Je nach dem wie hoch die Luftfeuchtigkeit draußen ist, geht es schneller oder langsamer. Aber überleg mal wie viel Wasser Du in den Kleister gefüllt hast. 10, 15 Liter? Und das muss erstmal raus. Also einfach lüften und paar Tage warten. Dann ist das Problem bestimmt gelöst.
Bei den Platten war es nur Kleber und bei den 5 Bahnen vielleicht ein 1/4 Liter !?

 

Janinez  
probier es doch erst mal mit lüften, wenn schon das Fenster anläuft und dann siehst du schon

 

ich hatte über Nacht die Heizung auf 3,5 stehen gehabt und heut 4 x 10 min. gelüftet, die Fenster sind unterhalb Beschlagen ca. 6 cm und die Ecke ist immer noch Nass, nur die Seite sonst ist alles Trocken, jetzt hab ich doch den Verdacht mit dem Dach, es soll ja sowieso Neu werden, aber war noch nicht eingeplant, na was soll es werde mal den Dachdecker holen, der ist sowieso eine Straße entfernt

 

Zitat von schnurzi
Das macht mir jetzt Nachdenklich
Zu Recht!

Die gennanten Probleme kann ich nur bestätigen.
Der Dämmwert ist, wie auch bei Dämmtapeten, komplett vernachlässigbar.

Der Einbau nützt nur dem Hersteller....

 

Zitat von Tackleberry
Zu Recht!

Die gennanten Probleme kann ich nur bestätigen.
Der Dämmwert ist, wie auch bei Dämmtapeten, komplett vernachlässigbar.

Der Einbau nützt nur dem Hersteller....
Und der dämmt damit sein Konto...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht