Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Nachts riechts nach Farbe

07.12.2012, 09:54
Geändert von Mahaniii (07.12.2012 um 10:06 Uhr)
Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen:

Seit ein paar Wochen, sprich seit dem es draußen jetzt kälter geworden ist, riecht es nachts bzw. wenn wir morgens aufwachen, im Schlafzimmer nach Farbe. Gestrichen wurde das Zimmer im April.

Aber über dem Sommer roch nichts. Wir haben nachts auch hohe Luftfeuchtigkeit voon etwa 60 - 65 %. Wir lüften tagsüber und bevor wir ins Bett gehen. Tagsüber heizen wir. Nachts nicht.

Was kann das sein??
 
Farbgeruch, Luftfeuchtigkeit, Schlafzimmer, Wandfarbe Farbgeruch, Luftfeuchtigkeit, Schlafzimmer, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Susanne  
Hallo Mahaniii,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com!

Vorab noch ein paar Fragen:

Du meinst, es riecht nach Wandfarbe, nicht nach Lösungsmittel - richtig?

Die Luftfeuchtigkeit erscheint mir auch wirklich hoch. Messt Ihr das mit einem Hygrometer?

Habt Ihr Wäscheständer, Aquarium oder Pflanzen im Raum?

Keine Sorge, wir werden dem Problem sicherlich gemeinsam auf die Spur kommen!

Viele Grüße
Susanne

 

Ja, es riecht m.E. "nur" nach Wandfarbe.

Wir haben weder Pflanzen, Wäscheständer noch sonst irgendwelche Feuchtigkeitsquellen im Schlafzimmer.

Wir haben ein Wasserbett, aber das ist neu und dicht..

Wir haben ein Babyphone, das die Luftfeuchtigkeit anzeigt.. Inwiefern es die richtige Luftfeuchtigkeit anzeigt, sei dahingestellt..

Vielen Dank!!!

 

Servus!

Ich denke, es wird u.A. an der doch sehr hohen Luftfeuchtigkeit liegen.

60-65% ist schon die Obergrenze des optimalen Klimas... und im Winter eher ungewöhnlich.

Mal sehen, was die Farbexperten hierzu sagen...

mfg

 

Ein Babyphon mit Hygrometer? Eine Kombination die man einfach braucht. Wer kommt auf solche Ideen? Ich bin begeistert

 

Funny08  
Ansich ist die Luftfeuchtigkeit eher in Ordnung, der Mensch empfindet 40-60% Luftfeuchtigkeit als Angenehm, bis zu 70 % können sogar das Wohlempfeinden steigern - allrdings sind diese Werte halt im Winter nicht empfehlenswert, wegen der Schimmelgefahr.

Habt ihr eine Wandfarbe für Innenräume verwendet ? Wisst ihr evtl noch die Marke der Farbe?

Könnte der Geruch evtl auch von dem neuen Wasserbett herkommen, verschiedene Materialkombinationen sind alleine Geruchsneutral, kombiniert erzeugen sie aber manchmal seltsame Gerüche, welche durch die Körperwärme evtl gefördert werden könnten.

 

Wir haben die Wohnung leider nicht gemalert. Der Vormieter musste die Wohnung gemalert übergeben, daher weiß ich leider nicht, welche Farbe er benutzt hat. Er wird doch nicht...??

Und nun? Neu überstreichen oder Raufaser runter und dann streichen?

Das Bett haben wir auch seit April.. Anfangs roch es noch.. wir haben es auslüften lassen und dann war der Spuk relativ schnell vorbei..

 

Funny08  
Hmm- es ist immer so ne Sache wenn man nicht weiß was der Vormieter da gepf...äh gemacht hat, evtl haben ja noch unsere Farbprofis eine Idee - bitte etwas Geduld mitbringen, aber die werden sich sicher noch zu Wort melden

 

Danke dir!!

 

dausien  
Das "riecht" nach Kondenswasser.
Die Luftfeuchtigkeit kondensiert nachts an der Wand und feuchte Farbe riecht nun mal - irgendwann wenn die Farbe nicht mehr neu ist riecht es dann muffig nach Schimmel.
prüft doch mal ob es irgendwo Kältebrücken gibt, Morgens die Wand mal abtasten ob es sich kalt und feucht anfühlt, insbesondere die Außenwände, Ecken und um das Fenster (Rollladenkasten) sind die kritischen Punkte.

 

Aber die Farbei ist ja nicht neu?! Es wurde im April gestrichen..

Und wenn wir Kältebrücken finden, was machen wir dann damit?

 

Eventuell nachts die Heizung anlassen, damit die Luft mehr Feuchtigkeit aufnimmt und sich weniger an den Wänden absetzt. Ansonsten kannst Du es nur dem Vermieter zeigen.

 

Mach erst mal den preiswerten Versuch....stell Dir ein oder zwei Luftentfeuchter ...
(aus dem Baumarkt , diese Plasticbehälter mit dem Granulat-Säckchen !) jeweils an die Aussenwand,....nicht direkt unter der Heizung , sondern etwas daneben !
Hier wirst Du ganz schnell eine Verbesserung des Geruchsbildes erfahren...und
Du siehst am Sammelbehälter, wo die Feuchte bleibt !
Mit den Dingern machst Du nix verkehrt...musst nur aufpassen, daß dieselben
nicht anrempelst, dann hattu Salz in der Hütten.... event. eine flache Plasticschale zum
Einstellen verwenden !
Gruss von Hazett
++++
das Babyphon-Kombi wird für Ricc seine Zwecke wohl nicht tauglich sein...weil es
für die Windeln nicht gemacht ist !...oder ??

 

Geändert von Hazett (07.12.2012 um 14:09 Uhr)
Susanne  
Hallo Mahaniii,

es hört sich so an, als würdet Ihr in Bezug auf Lüften und Feuchtigkeit eigentlich alles richtig machen, aber wir haben ein paar Wissensartikel zum Thema, die Dich vielleicht trotzdem interessieren könnten:

-> Kontrollierte Wohnraumlüftung
-> Schimmel/Schimmelpilz
-> Feuchte Fenster

Hazetts Idee mit den Luftentfeuchtern finde ich auch prima und würde mal ausprobieren, ob das Euer Problem bereits löst.

Und: Bitte bloß nicht anfangen, an kühleren Wandstellen selbst herumzudoktern, etwa mit Dämmmaterial o.ä. Solche Maßnahmen verschieben immer den Taupunkt im Raum, und schon wird es an einer ganz anderen Stelle feucht...
Alles, was ausreichende Lüftung - zur Not auch gern mal 5 - 8 mal am Tag - und vernünftiges Heizen (bei Minusgraden auch nachts wenigstens auf Minimaleinstellung) nicht beseitigen können, ist Sache von Fachleuten, und deshalb solltet Ihr dann lieber den Vermieter verständigen.

 

Zitat von Hazett
....
das Babyphon-Kombi wird für Ricc seine Zwecke wohl nicht tauglich sein...weil es
für die Windeln nicht gemacht ist !...oder ??
Manchmal habe ich arge Probleme zu verstehen was Du meinst.

 

Susanne  
Ich hab's verstanden, Ricc. Ich hab auch gleich an die Kombination aus Babyphone und Windelfeuchte-Sensor gedacht und fand's superpraktisch für Eltern von Winzlingen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht