Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Na, wer weiss was das für eine Maschine ist?

16.04.2014, 11:20
Im Keller unseres Hauses habe ich nach dem Hauskauf eine Maschine entdeckt der ich lange Zeit keine Beachtung geschenkt habe. Wer von euch erkennt worum es sich auf dem Bild handelt und wer errät das Baujahr?

Die Lösung und ein paar mehr Infos gibts hier:

Des Rätsels Lösung
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fein-gewindeschneider-asg-45.jpg
Hits:	0
Größe:	38,8 KB
ID:	25839  
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
13 Antworten
Funny08  
Das Teil hat ja nun wirklich Museumswert -- aber immer wieder schön zu sehen, das früher die Maschinen noch für die "Ewigkeit" gebaut wurden

 

klasse Teil. Ich kann nicht raten, daher habe ich gespickt.
Ich habe eine alte Stichsäge in der gleichen Farbe aber von Bosch. Die ist in dem Katalog abgebildet und angeblich ähnlich alt. Verrichtet immer noch brav ihren Dienst.

 

Puh das ist nicht einfach.Was genau ist denn da vorne dran?Ein Bohrfutter?Und ist das Werkzeug ein Bohrer oder Gewindeschneider? Dann wäre es für mich eine echt Museumsreife Bohrmaschine!!


Sorry jetzt hab ich auch mal gespickt und war mit meiner Lösung ja doch recht dran.

 

Das schönste ist das das Maschinchen noch immer wunderbar funktioniert

 

Ist ja abgefahren! Da ich ja selber gelernter Dreher bin, habe ich schon so manche kuriosität gesehen. Aber das Teil ist echt der Hammer.

 

Gewindeschneidemaschine würde ich sagen, hatten ähnliches in der Lehre.
Knopfdrücken und Maschine ansetzen dann lief sie rechts rum
wenn man den druck nachgelassen hat lief sie linksrum

 

Janinez  
da hast Du etwas ganz feines , heb es ja gut auf...............

 

Ekaat  
Über so eine Maschine habe ich in meiner Lehre im Werkzeughandel gestaunt. thestader hat Recht, und wenn ich nicht irre, ist die von Fein und BJ ~1970. So, und jetzt gucke ich nach.

 

Ekaat  
Erstaunt mich, daß die über zehn Jahre in der gleichen Bauart hergestellt wurde! Wenn ich mich recht erinnere, hat die ein Vierbacken-Spannfutter zur Aufnahme des Vierkantes am Gewindebohrer. Stimmt's?

 

Musste nachlesen. Bohrer? An Gewinde dachte ich nicht. Tolles Gerät. Kenne aus der Zeit nur die überdimensionierten Bohrmachinen, die statt dem Handgriff nur gebogene Metallplatten hatten um sie an der Brust/Schulter abzustützen. Mein Opa hatte gleich 2 Stück davon, wobei er eine zur Drechselmaschine umgebaut hatte.

Toller Thread. Danke, dass Du uns an Deiner historischen Entdeckung teilhaben lässt.

 

Gewindeschneidmaschine feines Teil, haben lange gesucht um eine günstige zu finden, die in einem Bohrständer passt, haben meist nur ein Zweibackenfutter.

 

Zitat von Ekaat
Erstaunt mich, daß die über zehn Jahre in der gleichen Bauart hergestellt wurde! Wenn ich mich recht erinnere, hat die ein Vierbacken-Spannfutter zur Aufnahme des Vierkantes am Gewindebohrer. Stimmt's?
Naja, überleg mal wie lange Autos damals in gleicher Form gebaut wurden :-) Mit dem vierbacken Spannfutter hast du soweit ich weiss recht

 

Die sieht auch aus als wäre nicht gerade leicht ;-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht