Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Muss man bei Handwerkerleistungen grundsätzlich Abstriche machen?

17.05.2014, 09:40
Geändert von BiggiR (17.05.2014 um 09:47 Uhr)
Ich hatte in dieser Woche Handwerker zur Mängelbehebung im Haus.
Am ersten Tag waren sie 3/4 Stunde zu spät, am nächsten1 Stunde zu früh.
Das Treppenhaus ist beschädigt, der Fliesenleger freut sich nun. Zusätzlich kommt jetzt noch ein Maler auf seine Kosten und dann wurden auch noch ausgemachte Leistungen zur Mängelbeseitigung und die Anbringung von Absturzsicherungen an den Balkonen vergessen.
Ich rege mich über so etwas wahnsinnig auf, da ich der Ansicht bin, dass auch Handwerker ordentliche Leistungen erbringen können. War schließlich schon die Behebung einiger verursachter Mängel, jetzt mit der Folge weiterer.
Mein mittlerer Sohn , selbst Handwerker, hält Unpünktlichkeit, Vergesslichkeit und auch Beschädigungen (schließlich ungewollt) für normal. Er würde so korrekte Kunden wie mich gar nicht annehmen.
Wie seht ihr die Sachlage?
 
Handwerkerleistungen, Pfusch, Qualitätsarbeit, Reklamationen Handwerkerleistungen, Pfusch, Qualitätsarbeit, Reklamationen
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
20 Antworten
Die Handwerker bzw. Unternehmer sind doch ebenfalls versichert für angerichtete Schäden. Schließlich bezahlt man für korrekte Arbeiten und die "sollten" mit entsprechender Sorgfalt ausgeführt werden.

 

@Jupp: Mir geht es nicht um die Kosten, da zahlen wir sowieso wieder drauf, denn die Fliesen kommen wieder einmal aus meinem Bestand.
Was mich vor allem ärgert, ist die Zeit, die dafür drauf geht. Nicht nur ich als Selbstständiger habe besseres zu tun, als auf Handwerker zu warten und diese zu beaufsichtigen.
Im letzten Jahr hatte ich mehr Termine zu Mängelbeseitigung am Haus, als ein durchschnittlicher Angestellter überhaupt Jahresurlaub hat. Und das alles wegen Pfusch.

 

Das sind drei Themen auf einmal.

Zeiten: Die Handwerker mit denen ich bisher zu tun hatten kamen in einem Zeitfenster von +/- 10 Minuten. Das ist für mich ok.

Beschädigungen: Sind ärgerlich, passieren aber. Sie sind der Preis dafür, dass die meisten von uns keine Lust haben dem Handwerker 30 Minuten extra zu bezahlen damit er sein Gerät durchs Treppenhaus streichelt.

Unvollständige Leistung: Da werde ich ungehalten. Wenn ich mir einen zweiten Tag frei nehmen muss weil Dinge die klar beauftragt waren nicht erledigt wurden oder sich Tätigkeiten endlos hinziehen weil "Material holen" angesagt ist für Dinge die im Vorfeld erkennbar waren (z.B. neuer Wasseranschluss soll gelegt werden und es ist kein Ventil im Wagen) wird das mit dem Chef höflich aber bestimmt geklärt.

 

Woody  
Warum bitte sollte man Abstriche machen müssen? Immerhin bezahlt man für eine ordnungsgemäße und fachlich korrekte Ausführung. Selbst bei Mängelbehebung gilt dieser Grundsatz, egal ob die Versicherung dafür zahlt oder der Betrieb selbst dafür gerade stehen muss.

Du hast aber das Recht, nach erneuter misslungener Schadensbehebung mit einmaliger schriftlicher Fristsetzung einen anderen Betrieb zu beauftragen und die Kosten hierfür dem Verursacher in Rechnung zu stellen (Ersatzvornahme). Allerdings ist hier das "Problem", dass zunächst du der Auftraggeber und damit zahlungspflichtig bist. Die Auslagen kannst du dir dann im Regressanspruch zurückholen.

Was solchen Firmen aber viel mehr wehtut ist eine negative Mundpropaganda sowie Androhung von rechtlichen Schritten mit Hilfe des Konsumentenschutzes bzw. Anwalt. Oft reicht schon die Androhung.

Thema Beschädigungen: da muss ich Fernton zustimmen. Sie kommen leider vor, aber es ist dann Sache der Firma, für eine Behebung zu sorgen.

Zeitrahmen: Wenn mir ein Eintreffen zwischen 8 und 9 Uhr angekündigt wird, hat sich die Firma daran zu halten. Ich werde auch sehr ungehalten, wenn ich trotz fixer Zeitzusage stundenlang oder gar vergebens warten muss. Man sollte aber auch berücksichtigen, dass manchmal mehrere Kunden am Tag bearbeitet werden und sich daher eine exakte Uhrzeit für das Eintreffen nicht festlegen lässt. Das ist ärgerlich, aber unvermeidbar. Ich versuche bei meinen Kunden auch möglichst immer ein Maximalzeitfenster von 1 Stunde anzugeben. Meine Mitarbeiter sind angehalten mich zu informieren, wenn sie bei einer Kunde wesentlich länger als veranschlagt brauchen. So kann ich den/die nachfolgenden Kunden informieren.

 

@fernton + woody: Das sind genau die Ansichten, wie ich sie auch vertrete. Da ich selber Kundentermine habe, muss ich mich auch auf die Zeiten der Handwerker verlassen können; ich sage mir immer +/- 1/4 Stunde, zumal wenn ich der erste Kunde am Tag bin.

Ich als Dienstleister bin in 20 Jahren 1x um eine 1/4 Stunde zu spät erschienen, weil mir der Kunde eine alte Adresse nannte. Aber ich glaube, da der Extremfall zu sein, was Pünktlichkeit betrifft.

Bei den Beschädigungen gehe ich natürlich nicht von einer Absicht aus, ist eben ärgerlich, wenn die Firma 2x im Haus beschäftigt ist und beide male Fliesen zerdeppert.

Eine negative Bewertung des Unternehmens ist sowieso schon in meinem Kopf. Da gibt es zwischenzeitlich auch einige Internetportale, die man nutzen kann, solange die Ausführungen den Tatsachen entsprechen.

 

Hallo Biggi,
auch ich als selbstständiger Handwerker bekomme teilweise einen dicken Hals, wenn ich sehe was manche Handwerksbetriebe beim Kunden abliefern.
Wenn ich meinen Kunden eine Zeitzusage mache und diese nicht einhalten kann, dann kann ich den Kunden zumindest anrufen und ihm mitteilen, dass ich mich leider etwas verspäten werde.
Beschädigungen durch Handwerksleistungen sind nie auszuschliessen. Es gibt aber auch Handwerker, denen sowas wohl egal ist, weil sie ihr Hirn morgens zu Hause vergessen.
Leider ist es heute auch nicht mehr so einfach, gute Mitarbeiter zu bekommen.
Als zahlender Kunde hast Du das Recht, eine saubere und fachgerechte Arbeit für dein Geld zu bekommen. Andererseits wiederum kann auch ein noch so guter Mitarbeiter einen schlechten Tag erwischen, an dem einfach alles schief geht. Das können private Probleme sein, ein Anschiss morgens vom Chef oder sogar der Kunde selbst.
Ich habe Kunden, die mir anfangs schon ziemlich komisch gekommen sind und mir die Arbeit deswegen weniger Spass gemacht hat. Manche Kunden sind nunmal sehr eingenommen in ihrer Art, da nützt auch kein Humor oder kein nettes Gespräch.

Du solltest also nicht ganz so böse auf alle Handwerker sein.
Solltest Du wieder einmal einen guten Handwerker brauchen, dann weisst Du, wo Du mich findest...

 

mir ist nicht ganz klar, was für einen Job User BiggiR da verrichtet, muss
das auch der Kunde bezahlen ?
Wenn also beim Kunden schon ein Sachverständiger ( oder ähnliches ) hinzu
gezogen wird, um Handwerkerleistungen zu beaufsichtigen... dann würde ich mir einen anderen Handwerker suchen... und zuvor bei der zuständigen Handwerkskammer
Druck machen ... ! eigentlich sollte Jedermann im Rechtsschutz sein, sonst
wird man ganz schnell das Opfer... in div. Fernsehsendungen werden " grausame "
Beispiele genug gezeigt !
Gruss.......

 

Danke an RedScorpion68 und Hazett

@RedScorpion68 welche Handwerkerleistung übst du aus, auf die man sich verlassen kann. Am Haus fällt immer etwas an. Ich ehe in deinem Profil auch nicht den Einzugsbereich.

 

Ich weiss nicht, ob ich das hier schreiben darf...wegen Werbung.

 

Geändert von RedScorpion68 (17.05.2014 um 12:23 Uhr)
Woody  
Dann tauscht euch per PN aus

 

Zitat von Woody
Dann tauscht euch per PN aus
Echt?....Geht das?...

 

Zitat von BiggiR
Danke an RedScorpion68 und Hazett

@RedScorpion68 welche Handwerkerleistung übst du aus, auf die man sich verlassen kann. Am Haus fällt immer etwas an. Ich ehe in deinem Profil auch nicht den Einzugsbereich.
Mein Geschäft ist in Wernau...

 

Ich denke mir immer: Pfuschen kann ich selber!

Wenn ich einen Handwerker beauftrage, erwarte ich auch perfekte, mindestens aber ordentliche Ergebnisse. Dazu gehört auch Pünktlichkeit. Heutzutage hat jeder ein Handy und kann kurz Bescheid geben, wenn der Termin nicht einzuhalten ist.
Diese Punkte spreche ich vor der Auftragsvergabe an/ab, damit keiner hinterher sagen kann, er hätte es nicht gewusst. Wenn ein Handwerker damit Probleme haben sollte ("solch genaue Kunden würde ich nicht annehmen"), unterstelle ich ihm einfach mal eine Arbeitsauffassung mit der ich nicht konform gehe und bin daher nicht böse, wenn er den Auftrag ablehnt.
Bisher bin ich damit immer gut gefahren und am Ende waren beide Seiten zufrieden. Ich verhandle den Preis allerdings auch sehr selten, und wenn, dann nicht bis auf den letzten Euro.

 

@MoritzLange: Eine gute Idee von dir , vor Auftragsvergabe auch die Pünktlichkeit in die Bewertung mit einzubeziehen. Werde ich mir merken und du hast recht, bei Handwerkern sollte man nicht zu knausrig sein, denn ich möchte ja auch eine ordentliche Leistung haben und die hat nun einmal seinen Preis.

 

Nein sollte man nicht. Ich bin selber Handwerker und aus sehr penibel was meine Arbeit angeht klar kann es doch mal passieren das man versehentlich eine Macke irgendwo verursachen aber dann sollte man auch dazu stehen. Mir ist neulich auch eine Leiter umgefallen und hat eine Macke in einer Fensterscheibe hinterlassen.... das kann alles passieren. Mit der Pünktlichkeit ist so eine Sache gerade aufm Bau kann immer mal was dazwischen kommen und so können sich Termine verschieben aber wir leben im21 Jahrhundert und es gibt für solche Sachen Handys und da kann man auch bescheid geben wenn es später wird. Ich hab neulich auch so eine Situation gehabt mit einem Heizungsbauer..... der hat mich beim ersten Termin vergessen ist ja auch kein Problem sind ja auch nur Menschen, er hat mich dann am nächsten Tag angerufen und hat sich bei mir entschuldigt und wir haben einen neue Termin gemacht und das gleiche spiel nochmal. Er hat mich wieder stehen lassen, als er dann am nächsten Tag bei mir vor der Tür stand hab ich ihn wieder nach Hause geschickt weil das geht gar nicht.

Also wenn ich Handwerker im Haus hab bin ich auch sehr penibel weil wenn ich mir Handwerker ins Haus hole dann erwarte ich auch saubere und professionelle Arbeit weil man bezahlt ja auch den Stundenlohn für einen Facharbeiter.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht