Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Muss im Partykeller ein Grund unter das Laminat wegen der Feuchtigkeit?

28.08.2013, 10:41
Muss im Partykeller ein Grund unter das Laminat wegen der Feuchtigkeit?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Im Erdgeschoss oder Keller - definitiv ja.

 

das würde ich so nicht unterschreiben!

Im meinem Erdgeschoss gibts nicht mehr Feuchtigkeit als im Keller oder im OG. Leider liegen nicht gerade viele Informationen vor.
Wie ist denn der Boden aufgebaut, wo kommt die Feuchtigkeit her???

 

Hallo,
ich kann ja leider nur bedingt Zeichen in meiner Frage stellen :-) also hier mehr Infos:
Wir wollen aus einem Kellerraum einen Partykeller machen und auf den Estrichbetonboden Laminat und darunter Trittschalldämmung legen. Müssen wir dazu den Boden noch besonders bearbeiten? Grundieren oder anderes?

 

Zitat von Ricc
Im Erdgeschoss oder Keller - definitiv ja.
Das hängt ganz konkret vom Bodenaufbau ab!

Ich habe im EG ohne Keller Massivholzdielen direkt auf Estrich liegen. Dadrunter der Aufbau von oben nach unten...

Estrich
PE-Folie
Wärmedämmung
Verschweißte Bitumenbahn
18,5 cm Stahlbeton
PE-Folie
Frostschutzkies
RCL-Schotter und 1m später gewachsener Boden.
Plus eine Perimeter-Dämmung der Bodenplatte (Bitumen, XPS, Frostschutzkies)

Da wird nichts mehr feucht.

Wenn Mensch seinen Bodenaufbau aber nicht exakt kennt, dann auf jeden Fall wenigstens eine PE-Baufolie unter das Laminat legen. Bahnen großzügig überlappen, besser verkleben, an den Seiten leicht hochziehen, damit das Laminat wie in einer Wanne liegt.

 

Ich würde dir auch zu einer Trittschalldämmung mit Dampfsperre raten. Zumindest beim Bieber ist der Preislicheunterschied nicht so groß zu der normalen Trittschalldämmung.
Falschmachen kannst du damit nicht viel und falls feuchtugkeit kommen sollte hast du doch mehr sicherheit...wobei ich bei einem festen Estrichboden und einem "normal" gebauten Haus nicht mit viel Feuchtgkeit rechnen würde.

 

ich habe in meinem partykeller auch lamiat verlegt. darunter trittschalldämmung und darunter eine dampfsperre

 

Also den Boden musst Du nicht unbedingt bearbeiten, eine Folie würde ich aber auf jeden Fall darunter legen. Bei den geringen Kosten würde ich da auch nicht überlegen.

 

kann es mir dann nicht passieren, dass es unter einer Folie schimmelt?

 

Laut diverser Verlegevorschriften MUSS unter Laminat etc eine Folie für eine fachgerechte Verlegung gelegt werden. Dies wird von den Bodenbelagsherstellern meist gefordert.

 

das große Aber zu meine vorherigen Beitrag habe ich vergessen...

Bei einem fachgerecht verlegten Estrich mit verlegefertiger Restfeuchte (ggf messen lassen) ist keine Folie erforderlich. Bei fachgerecht abgedichteten (Neu)bauten befindet sich irgendwo weit unter dem Estrich die Bauwerksabdichtung - die ersten Schichten bereits unter der Bodenplatte (kapillarbrechende Schichten, Folien o.ä.). Wie sonst auch sollte man Parkett, Teppich, ... korrekt verlegen können?

 

Richtig Jan. Bei meinem Neubau hätte ich mir das sicher auch sparen können, aber was kostet so eine Rolle Folie? Die paar Euro wäre mir die Sicherheit wert. Falsch ist es jedenfalls nicht.

 

Wir haben keinen Neubau. Das Haus wurde 1963 gebaut.

 

Ich würde zur sicherheit eine PE-Folie einziehen, kostet nix und hält Feuchte draußen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht