Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mückenplage und Wespenstiche...

06.07.2013, 17:55
... sind dieses Jahr extrem nervig. Es helfen keine "Wunderkerzen" und auch das Einschmieren mit diversen Mitteln schrecken die Viecher nicht ab.

Das einzige was noch etwas helfen soll sind elektrische, na wie soll ich das jetzt beschreiben, "Stifte" die man nach dem Stich auf die Stelle hält und dann einen etwa für 10 Sekunden langen bis 50 Grad heißen Temperaturstoß bekommt.

Angeblich bauen sich bei diesen Temperaturen die Giftstoffe der Stiche ab und auch der Juckreiz lässt nach.

Hat jemand von euch schon mit diesen "Stiften" Erfahrungen gemacht? Hilft das wirklich so genial?
 
Mücken, Stiche, Wespen Mücken, Stiche, Wespen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Also ich habe mir das Ding jetzt einfach mal gekauft und muss sagen, es hält die Versprechungen... ich bin wirklich begeistert

 

Ich muss mal beim Italiener meines Vertrauens fragen, der hat solche Spiralkerzen, die in Duftöl schwimmen. Das macht selbst den Schnaken in der Pfalz den Gar aus.

Wie wahrscheinlich immer bei guten Schädlingsbekämpfungsmitteln gibts die aber wahrscheinlich nur im Ausland...

 

Den Stift habe ich noch nicht gebraucht - wir benutzen ein ausgezeichnetes Mückenschutzmittel.

Im letzten Jahr haben wir das Mittel das erste Mal benutzt (Italienurlaub) und waren frei von Stichen.
Kurz vor Urlaubsende ging das Mittelchen zur Neige und wir haben uns mit dem Marktführer eingedeckt - nur für unsere kleine Tochter haben wir den Rest des andere Mittels genommen.
Das Ende vom Lied: wir waren verstochen und unsere Tochter hatte nichts...

Seither nehmen wir nur noch Antibrumm naturel (das grüne)...

Die Spiralen kenne ich aus Italien, halte jedoch nicht viel davon...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht