Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Möchte mir eine Werkbank bauen......

22.04.2013, 11:21
Geändert von 2011jes (22.04.2013 um 14:11 Uhr)
Servus

Möchte mir eine Werkbank bauen. Da ich leider mit Schweissapprat nicht umgehen kann dachte ich mir ich nehme :
http://www.ebay.de/itm/Werkbankgeste...#ht_815wt_1113


27 mm Arbeitsplatte oder sollte ich 40 mm nehmen drauf, und fertig.

Meine Frage:
Beim Gestell sind da 2 mm Wandstärke ausreichend ?
Der Preis, ist bei einen heimischen Schlosser günstiger ?
Euer Eindruck ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
38 Antworten
Die 2mm sind bei einem 4 Kantrohr völlig ausreichen.

"nur" Feuerverzinkt ... und Versandkosten dazu ...


Ich bin ziemlich sicher, dass macht Dir ein Schlosser vor Ort günstiger und auf´s gewünschte Maß genau.

 

Ist feuerverzinkt schlecht(er) ...

Also der örtliche Schlosser ist eine "Apotheke" wenns um induvieduelle Wünsche geht.

 

Geändert von 2011jes (22.04.2013 um 11:36 Uhr)
Oh Gott, ich werde durchgereicht .....

 

... durchgereicht?

Feuerverzinkt ist schon OK, nur Edelstahl ist besser und auch nicht mehr sooo viel teurer als verzinkter Stahl

Darum meinte ich "nur" feuerverzinkt wegen dem Preis, ich finde das eBay Angebot nicht gerade berauschend, zumal da noch knapp 16€ Versand hinzukommen.

Vierkantstahl in 30 oder 40mm sollte Dein Schlosser zig meterweise im Regal haben, dass ist Standard-Maß.

... gib ihm einfach mal ne Chance und hol Dir ein Angebot ein, dass kostet ja nix

 

Feuerverzinkt ist schon mal ok. Eine zusätzliche Einbrennlackierung oder Pulverbeschichtung wäre nicht schlecht.

 

Wie siehts mit der Arbeitsplatte aus, reichen da 27 mm ?

 

Wohlgemerkt ich möchte das 2,5 mtr. Gestell kostet € 150 ,- mit 6 Füßen.
Wie schauts jetzt mit dem Preisleistungsverhältnis aus ?

 

http://www.hornbach.de/shop/Werkbank...vl=artikel_img


Oder vielleicht sowas

 

Im BAUHAUS habe ich gerade eine komplette Werkbank (ca. 200*60) mit stabilem Stahlgestellt und 27mm Arbeitsplatte für 49,95€ gesehen.

Wer mehr auf Funktion als auf Schönheit achtet (damit meine ich die Arbeitsplatte, das war eher eine B/C Qualität), kann damit einen recht stabilen Werktisch zu einem annehmbaren Preis erstehen ...

 

Okay, ICH SEHE GERADE das die Werkbank offenbar nur 165cm lang ist ...
*auchwenndaseinalterprospektfürösterreichistsahd ieimbauhausgenausoaus*

 

B/C Qualität ?
die Platte wird doch nicht verzogen sein ?

 

Bei dem Preis kommst Du wahrscheinlich mit ordentlichen Kanthölzern aus dem Baumarkt besser weg. Zum einen wird es massiver und zum anderen lässt es sich besser "ausbauen".

 

Vor ungefähr 30 Jahren habe ich mir zwei Werkbänke wie diese gekauft. Die gibt es eigentlich in grau, blau, grün oder rot in jedem Baumarkt.
(ich weiss nicht, warum ich mir manche Kleinigkeiten so lange merke? :-) gekauft 1980 im Allkauf Baumarkt in Heinsberg für 49,- DM/Stück)

Im Baumarkt sehen die Bänke recht instabil aus. Sind sie aber ordentlich verschraubt, stehen sie felsenfest.
Zunächst hatte ich beide nebeneinander gestellt und mit einem untergeschraubten Dielenbrett verbunden. Irgendwann habe ich sie getrennt und dazwischen einen Spalt von ungefähr 60cm gelassen - komischerweise weiss ich nicht mehr, warum.
;-)

Nach 20 Jahren habe ich die Platten rumgedreht, die Schraublöcher mit Dübeln verschlossen und wieder festgeschraubt.
Jetzt nutze ich einen Tisch als Maschinentisch für Bandschleifer und Stemmmaschine und den anderen als Lötstation.
Ausserdem hat man bei diesen Tischen noch eine Schublade (die ist allerdings ziemlich wackelig) und eine Schranktür.
Ein guter Kauf. Würde ich wieder so machen.

 

MicGro  
Ich habe diese hier bei Max Bahr für 40€ im Angebot gekauft, bin sehr zufrieden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	90,4 KB
ID:	18771  

 

Zitat von MicGro
Ich habe diese hier bei Max Bahr für 40€ im Angebot gekauft, bin sehr zufrieden.
Ich glaube das ist die gleiche die ich im Bauhaus gesehen habe ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht