Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mittelalter

14.02.2012, 18:34
Wie fängt man sowas an ?!

Also, mein Name ist Heiko und ab&zu bin ich auf den Mittelaltermärkten unterwegs.
Mit meinem 3,5m² Zelt.

Jetzt wollten wir aber nicht (wie leider so oft) einfach ein paar Bierbänke vor das Zelt holen. Die Möbel sollten
- zusammensteckbar sein (Platzsparend)
- vom Style her in die Zeit passen
- nicht zu teuer werden

Hat jemand Erfahrung bzw. kennt eine Quelle für Baupläne ?
Bräuchte mind. für 3 Erwachsene & Zwei Kinder Platz.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
Gibt es dazu Vorschriften zu beachten? In Deutschland ist doch alles Genormt.

 

Brutus  
Dann schau dir mal bitte das Projekt von pittyom an, sie hat da einen prima mittelalterlichen Scherenstuhl gebaut.

 

Hallo Heiko,

das ist nicht ganz so einfach gesagt. Es kommt ja auch ein wenig auf die Zeit an die du darstellen möchtest.

Wikinger, Frühmittelalter, Hochmittelalter usw.

Jeder hat seine entsprechenden Bänke.

Bei den Wikis, waren es meistens Sitztruhen, bzw. Ruderbanktruhen.
Von Steckstühlen würde ich dir abraten, die sind auf "ernsten" Mittelaltermärkten nicht gerne gesehen.

Nie was falsch machen kann man mit einem dreibeinigen Hocker, den gab es in jeder Zeit

Wenn du dich ansonsten inspirieren lassen möchtest, schau mal hier in die Galerie:

www.StaMiSta.eu

Das ist der Stader Mittelalter Stammtisch.

MfG
Alex aka der Henker

 

Ich habe mal eine nicht ganz so mittelalterliche Version gebaut:

Kinder-Wikingerstuhl

 

Geändert von Brutus (14.02.2012 um 20:37 Uhr) , Grund: Link abgeändert von Brutus
irgendwie klappt das mit dem Link einfügen nicht :-(

 

Ich bin gerade ziemlich platt-unter den Suchbegriff "MittelAlter" kommt nur ne Gartenmauer.
Coole Sache - nicht nur Brüder/Schwestern im Handwerk...

 

Die Steckstühle werden unter verschiedenen Namen "gehandelt":
Einmal als Wikingerstuhl, als Steckstuhl, als Mittelalterstuhl aber auch als Gebährstuhl.
Unter den Begriffen könntest du mal schauen. So habe ich die Probleme mit dem Link einfügen nicht ;-)
Aber wie oben schon gesagt wurde: Manche Mittelaltermärkte finden Steckstühle nicht gut, da sie als Wikingererfindung zählen.

 

http://www.mittelalter-gewandung.net...uanleitung.htm

dieser Link müßte funktionieren

 

Die Stühle von Woffel72 sind gut und auch mit dem aufstellen wird es da keine Probleme geben. 5 Stuhle gefertigt, mit Abstand die Bretter hingelegt, mit dem Ixo von hinten unten und oben ein Brett quer angeschraubt, die Bretter durchgesteckt und schon ist es eine Bank.

 

Zitat von woffel72
Ich habe mal eine nicht ganz so mittelalterliche Version gebaut:

Kinder-Wikingerstuhl

Genau das sind die Steckstühle die auf "ernsten" Märkten nicht gerne gesehen werden. die kommen nämlich von den Trappern und nicht aus dem Mittelalter

 

Jaja, die Veranstalter - haben immer eigene Vorstellungen, wie IHR Mittelalter auszusehen hat...
Üblich wurden Möbel erst nach 1200 und da ist der Scherenstuhl einer der Ältesten. Übrigens gibt es einen Erhaltenen aus dem 13. Jahrhundert in Salzburg (die bekannte Wikinger Exklave... )
Aber ich würde zwei steckbare Bänke mit Keilen bauen. Vielleicht liegt dir aber auch diese Version eher

 

Zitat von abe12345
Genau das sind die Steckstühle die auf "ernsten" Märkten nicht gerne gesehen werden. die kommen nämlich von den Trappern und nicht aus dem Mittelalter





Wer weiß das schon und Olaf der wüste und unerbittliche könnte diese auch mit Loch als

Donnerbalken benutzt haben. Sicherlich haben die Trapper solche Gerätschaften beim Buddeln gefunden. *g

 

Zitat von Rincewind70
Jaja, die Veranstalter - haben immer eigene Vorstellungen, wie IHR Mittelalter auszusehen hat...
Üblich wurden Möbel erst nach 1200 und da ist der Scherenstuhl einer der Ältesten. Übrigens gibt es einen Erhaltenen aus dem 13. Jahrhundert in Salzburg (die bekannte Wikinger Exklave... )
Aber ich würde zwei steckbare Bänke mit Keilen bauen. Vielleicht liegt dir aber auch diese Version eher
Über die STeckstühle gaben bei uns auch schon Diskusionen und meistens war der allgemeine Tenor, daß die hünsch im Garten bleiben sollen (Mist - wäre auch zu einfach gewesen) => Link:http://www.huginn.de/page10/seite10.htm

Habe im Netz robuste Stühle & Tisch gesehen.http://nordmannsheim.de
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sitzgruppe_1.jpg
Hits:	0
Größe:	198,2 KB
ID:	8645  

 

Geändert von Heiko1975 (15.02.2012 um 14:18 Uhr)
Zitat von Heiko1975
Über die STeckstühle gaben bei uns auch schon Diskusionen und meistens war der allgemeine Tenor, daß die hünsch im Garten bleiben sollen (Mist - wäre auch zu einfach gewesen) => Link:http://www.huginn.de/page10/seite10.htm

Habe im Netz robuste Stühle & Tisch gesehen.http://nordmannsheim.de
Ohne mal bei "Nordmannsheim" rein zu schauen, die Teile kosten ein kleines
Vermögen !.... kannst dann gleich die Königskrone auf Deinem Pavilion setzen !
Hier könnten einfache Klapphocker hingestellt werden (Holz) und ein Stück
Rinderfell, oder Bären-Immitat drauflegen...mit ein paar Nadelstichen festnähen..
und das war's dann...ähnlich geht es mit dem Bank'l...oder Tisch weiter...
könntest sogar das Eisengestell verwenden..wenn Du die sichtbaren Teile
mit Astholz (rund ) einfassen kannst ? ( Ast halbieren..und soviel wie notwendig,
aushölen mit Fräse od. Stechbeitel ..und damit das Teil auf "ALT" trimmen...
indem jedes Bein eingefasst wird, auch die Querstreben unten ! )
Wichtig..möglichst alte Biertische verwenden...und die Bretter so ALT lassen !
Gruss von Hazett

 

Zitat von reikla
Wer weiß das schon und Olaf der wüste und unerbittliche könnte diese auch mit Loch als

Donnerbalken benutzt haben. Sicherlich haben die Trapper solche Gerätschaften beim Buddeln gefunden. *g
Da es keine belegten Pfunde aus der Zeit gibt, weiss es jeder
Ich kenne Märkte da werden die Steckstühle verbrannt, wenn sie nach 2maliger Warnung nicht wieder verpackt worden sind

Sitztruhen sind für reisende auch immer eine gute möglichkeit

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht