Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mit welchem Werkzeug würdet ihr eine alte Schubladenkommode entlacken, schleifen?

28.03.2016, 12:51
Geändert von janami82 (28.03.2016 um 12:55 Uhr)
Hallo,

ich habe von meinem Opa noch eine alte Schubladenkommode (um1920?) stehen, die mit mehreren Lackschichten bedeckt ist. Mein Ziel: alles runter, alles schön und dann mal sehen ölen oder so.
Um grobe Lackschichten zuentfernen gibt es ja verschiedene Mittelchen. Mit was habt ihr gute Ergebnisse erzielt?

Als nächstes will ich natürlich schleifen. Für große Flächen habe ich den Excenterschleifer. Für alles weitere also auch die schönen Verziehrungen mit Rillen etc habe ich noch nichts. Was macht Sinn in der Anschaffung und erleichtert einem die Arbeit?

Als drittes wäre interessant wo man schöne Schubladengriffe herbekommen kann. habt ihr nen Tipp?
 
Ablaugen, Farbe und Lack entfernen, Werkzeuge, Ziehklinge Ablaugen, Farbe und Lack entfernen, Werkzeuge, Ziehklinge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Dog
Da wirste um viel Handarbeit nicht herum kommen, was dabei immer hifreich ist sind in Form geschliffene Hölzer um die man das Schleifpapier legt um besser in die Konturen zu kommen.
Wegen deiner Griffe: Google mal nach Antikbeschläge. Ich hab gute Erfahrungen mit der Firma Hummel aus Legau gemacht.

 

Für konturenreiche Oberflächen wie Zierprofile könnte auch eine in der Bohrmaschine eingespannte Stahl- oder Messingbürste funktionieren. Aber da muss man auf jeden Fall vorsichtig sein, das kann auch schnell mal mehr als nur die alte Farbe entfernen.

 

Dog
Wenn schon Bohrmaschinenbürste dann eher feine Nylon.

 

Zitat von Dog
Wenn schon Bohrmaschinenbürste dann eher feine Nylon.
Habe ich noch nicht mit gearbeitet. Aber wenn das auch funktioniert, natürlich eine Alternative.

 

Da würde ich gern etwas anderes zu bedenken geben. Du schreibst es stammt aus dem Jahr um 1920. Nehemen wir an es ist aus dem Jahr 1920. Dann wären es nur noch vier Jahre (2020) bis es als Antik gilt. Es wäre also den Wert der Komode in Bettacht zu ziehen. Würde sich ergeben das es sich um ein wertvolles Möbelstück handeln dann wäre das schlimmste was passieren kann, eine nicht fachgerecht durchgeführte Restaurierung.

 

Woody  
Was George hier schreibt wäre allerdings wirklich zu bedenken. Kannst du nicht die Kommode einem Restaurator, Auktionshaus oder Antikhändler zeigen und um fachliches Urteil bitten? Vielleicht ist sie gar nicht so alt, sondern nur auf alt getrimmt. Fachleute können das schnell anhand von Kleinigkeiten erkennen.

 

eigentlich sollte zu solchen UMFRAGEN mind. 1-2 Fotos gezeigt werden...
wenn da einfach weißer Lack draufgepampt ist, kannst das ANTIK abschreiben !
Ein gutes Stück erkennt man ( meist ) an den Innen- verarbeiteten Verzinkungen...
Gruss.....

 

Maggy  
Unabhängig vom Ergenbis ob antique oder nicht, was ja evt Dein Vorhaben beeinflußt, nur Lack aber geht auch mit einer Heißluftpistole

 

Unabhängig ob Antik oder nicht, habe ich beim enfernen von Lack mit Ziehklingen relativ gute Erfahrungen gemacht. Besonders bei Profilen haben die Dinger gut geholfen. Die Teile sind auch nicht teuer und können immer wieder mal nützlich sein.

 

Ich gehe davon aus, es ist Weichholz. Fichte oder Tanne. Da machst Du mit Schleifpapier oder Nylonbürsten erst mal einiges an Struktur und Oberfläche kaputt. Nicht umsonst gibt es Ablaugereien. Such mal im Netz nach einer und geh vorbei. Dort findest Du in der Regel jede Menge Schränke und Kommoden und siehst, ob Deine oder eine ähnliche dabei ist. Dann bringst Du Deine hin und ein paar Tage später holst Du sie wieder ab. Danach würde ich nicht ölen. Das Original war vermutlich gewachst. Aber da würde ich in der Ablaugerei fragen.

Ich habe einige Schränke, Kommoden und Nachttischchen zuhause, die ich alle selbst abgelaugt habe. Ziehklinge für das danach ein super Werkzeug. Heißluftgebläse ja, aber auf keinen Fall mit hohen Temperaturen. Das Holz brennt leicht und verfärbt sich. Und Du brauchst ewig.

 

Hallo mein Urgroßvater(Tischlermeister) hat alte Schränke, die mit Lack "misshandelt" worden sind. mir einem Spachtel, der als Ziehklinge verwendet wurde die Lackschichten herunterbekommen. Ist sehr aufwendig, bringt aber gute Ergebnisse. Von "Ablaugareien" habe ichhoch nichts gehört oder gesehen, sind aber evtl. eine gute Möglichkeit. Ich würde auch wachsen und nicht ölen. Kannst du mal ein paar Bilder online stellen?

 

Hier ein Beispiel für eine Ablaugerei.
Man kann durchaus auch selbst Ablaugen. Zum Beispiel hiermit. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen.

 

also ich will es selbst machen und ich bin eher jem der zu vorsichtig als zu grob arbeitet und traue mir das durchaus zu. Zeit ist mir klar, aber ich mache das ja aus spaß und daher hab ich die Zeit. Vor ein paar Jahren habe ich eine Truhe abgebeizt, daas hat sehr gut geklappt. Ob und wie viel die Kommode tatsächlich wert ist und wie alt sie ist, weiß ich nicht. sie ist sehr massiv gearbeitet, hat nirgenswo presspan oder sowas und richtig diecke Fronten. ich glaube allerdings, das das Holz der Innernteile ein anderes ist als das der Außenteile. Aber bin natürlichkein Profi, alle Flächen ohne Farbe sind auf jeden Fall recht hell. Aber so genau habe ich mir die Kommode noch nicht angeschaut. drei der vier Schubladen haben Verziehrungen. Ein Bild habe ich leider nicht, da das Riesen ding noch bei meinen Eltern steht, einen Ausschnitt von unten habe ich, falls euch das hilft. Da ist die unterste Schublade drauf zusehen, die keine Leisten? Verziehrungen hat, dafür sieht man aber schön die seitlichen Verziehrungen.

@reinerle: der Tipp ist schon mal super. Das liest sich auch als müsste man nicht ne Atemmaske tragen *lach*
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	12910819_749185058515236_869862601_n.jpg
Hits:	0
Größe:	66,0 KB
ID:	39903  

 

Geändert von janami82 (29.03.2016 um 12:20 Uhr)
Dog
Sieht auf den ersten Blick nach Weichholz aus und scheint nicht allzu Antik zu sein.

 

Ich hab ja auch nur alt geschrieben, allerdings ist die seit min 1945 in unserem Besitz, reicht für alt, ich gehe davon aus, dass die untere Schublade mal ersetzt worden ist. Die Beschläge sind relativ gesehen neu, hat mein Opa geändert als der Pöastikwahn auf kam, wollte sie moderniseieren damals. Leider hab ich auf die Verzinkungen icht geachten, hat aber welche, weiß nur nicht die art.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht