Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mit Ständerbohrmaschine oder Bohrmaschinenständer fräsen?

02.12.2011, 22:40
Ich besitze leider keine Oberfräse und bin mir auch nicht schlüssig, ob sich ein Kauf für mich rentiert. Nun bin ich aber demnächst gezwungen eine Nut in eine Möbelspanplatte zu fräsen. Oberfläche oder Maße spielen nicht die Rolle, da es sich nur um eine Freifräsung für Kabel auf der Rückseite handelt.
Ich habe mir gedacht die Ecken vorzubohren, eine Anschlag für das Holz am Bohrtisch zu befestigen und das Holz einfach nur daran lang zu schieben.

Hat jemand soetwas schon probiert?
 
Bohrmaschinenständer, Nut fräsen, Tischbohrmaschine Bohrmaschinenständer, Nut fräsen, Tischbohrmaschine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
46 Antworten
ich habe zwei Oberfräsen hier, könnte dir eine zum testen schicken

 

pittyom  
...müsste aber gehen...ich bin ja auch so ein improviseur... ich würde es genau so versuchen...du kannst die Tiefe des Bohrers fixieren? sonst fehlt dir evtl eine Hand
würd es dann mit so einem ähnl. fräser wie diesem versuchen glaube ich (nur vom Aussehen, nicht der Stärke **grins***)
http://www.epp-versand.de/pic/artike..._2p0_klein.jpg

 

Probiert hab ich das noch nicht... klingt aber gut.

 

Mit einem Schaftfräser (Satz davon z.B. hier, gibts aber auch einzeln) sollte das kein Problem sein. Mache ich auch ab und an, wenn auch nicht mit einer solchen Konstruktion. Mit einem etwas größeren Bohrer in der gewünschten Tiefe vorbohren (Kreppband um den Bohrer ersetzt Tiefenbegrenzung), dann Maschinenhöhe fixieren und mit Schaftfräser und sanftem Druck losnuten und dabei mit einem halben Auge die Ausrichtung/Verwackelung des Werkstücks im Blick behalten.

 

Geändert von agreisle (02.12.2011 um 22:56 Uhr)
Also Fräser spielt keine Rolle. Als Zerspaner habe ich natürlich eine große Auswahl. Interessant wäre nur, wie dolle zieht sich der Fräser ins Holz? Nicht, das es einen Ruck gibt und die Nut in eine andere Richtung geht. Mit "freiem" Fräsen habe ich absolut keine Erfahrung.

 

Warum soll es einen Ruck geben?

 

Weil sich Fräser gerade in weicheren Werkstoffen gerne ins Material ziehen? Ich weiß es nicht genau. Ich bin zwar Zerspaner, bearbeite aber hauptsächlich Stahl und das drehe ich dann auch nur.

 

Ich gebe bei sowas mit der einen Hand leichten Druck ans Werkstück gegen den Anschlag und mit der anderen schiebe ich es sanft vorwärts. Gerade so viel Druck, dass der Fräser was zum Arbeiten hat, bekommt man schnell ein Gefühl für. Wenn in Schieberichtung genug Platz ist und das Werkstück nicht wegkippen kann (Arbeitshöhe vor/hinter/neben Bohrständerplatte ausgleichen, ich hab für sowas einige Lattenstücke in passender Höhe) sollte eigentlich nichts schief gehen.

Welche Abmessungen hat die Platte denn?

 

Geändert von agreisle (02.12.2011 um 23:17 Uhr)
Etwas größer 70cm x 90cm und die Nut muss rundherum.

 

Ekaat  
Ich habe solche Nuten immer mit der Kreissäge gefräst. Wenn das Ende dann stumpf sein sollte, habe ich die Rundung mit einem Stechbeitel weggenommen. Ich könnte mir vorstellen, daß die Bohrmaschine für Fräsarbeiten zu langsam ist. Probieren geht über studieren.

 

Ich denke mal, dass mit 2500 U/min gegenüber 20000 U/min bei der POF nicht viel gehen wird. Dürfte viel zu "langsam" sein :-(

 

Das würde ich auch wie Ekaat machen.Ist vor allen Dingen eine optisch saubere Sache.Gerade dann,wenn es über eine längere Strecke geht.

 

moin ricc
vom grundsatz her wird dein vorhaben funktionieren, nur das ergebniss wird meiner meinung nach so lala sein, denn mit der umdrehungsgeschwindigkeit welche dir zur verfügung steht wird das eher ein nut reißen denn fräsen.
mit der methode von ekaat wird das ergebniss auf jeden fall besser aber am besten wird es mit einer oberfräse und ich sage dir, du wirst die maschine danach lieben !! ;o)

 

Zitat von thundersock
aber am besten wird es mit einer oberfräse und ich sage dir, du wirst die maschine danach lieben !! ;o)
Dem stimme ich uneingeschränkt zu

 

Ich muss gestehen bevor ich ein Oberfräse hatte habe ich das auch mit der Ständerbohrmaschine versucht aber es ist ncichts gutes rausgekommen, dannach eine Oberfräse zugelegt ist alles andere super leicht gewesen, würde ich nicht mehr ohne.....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht