Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mit Pelletofen mehrere Räume beheizen?

18.01.2015, 13:36
Hallo,

hab mit der Suchfunktion bisher nichts passendes gefunden, sorry, falls ich was übersehen habe.

Meine Problem:
Ich möchte drei nebeneinander liegende Räume am liebsten mit einem Pelletofen beheizen.
Hat jemand Erfahrungen mit luftführenden, bzw wasserführenden Pelletöfen?
Brauche ich bei der Wassermethode noch irgendein drittes Element, als den Ofen und die Heizkörper? Pumpen oder so?

Kamin ist vorhanden.

Beste Grüße
 
Ofen, Pelletheizung, Pelletofen Ofen, Pelletheizung, Pelletofen
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
12 Antworten
Funny08  
Also wir hatten mal einen wasserführenden Pelletofen als Heizungsersatz geplant, hier wurde uns zumindest ein Pufferspeicher ans Herz gelegt. Da wir auch warm Wasser damit erzeugen wollen, sind wir aber letztendlich doch bei einem Pelletkessel im Keller gelandet, da ansonsten auch im Hochsommer der Ofen in der Wohnung hätte laufen müssen.

 

Interessant. Wasser würde ich mit Boiler oder Durchlauferhitzer bereiten.
Habt ihr über luftleitende mal nachgedacht? Von denen hört man irgendwie so gar nichts.

 

Funny08  
Das hatten wir uns auch anfangs mal überlegt aber der Aufwand war dann zu hoch, zumal die Heizkörper und Rohre schon da waren.

 

die alten Heizöfen, welche meist im Korridor befeuert wurden, hatten entsprechende
Luftklappen um die Wärme in die Räume zu verteilen.... die Räume waren um den meist kleinen Flur verteilt ! an der Rückseite dieses Ofens war das Badezimmer, das wurde auch richtig warm ...
Vorteil.... nur eine Feuerstelle und im Wohnzimmer auch Kacheloptik !
Nachteil.... warme Luft am Kopf und kalte Füße... es fehlt die Umwälzung, welche vom Fenster gegeben wird, wenn der Heizkörper unterm Fenster steht !
für weit auseinander liegende Räume nicht geeignet, weil Luft der schlechteste
Energieträger ist ! eine Kombination mit Wasserumwälzung macht aber Sinn ....
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (19.01.2015 um 19:44 Uhr)
Zitat von Funny08
Also wir hatten mal einen wasserführenden Pelletofen als Heizungsersatz geplant, hier wurde uns zumindest ein Pufferspeicher ans Herz gelegt. Da wir auch warm Wasser damit erzeugen wollen, sind wir aber letztendlich doch bei einem Pelletkessel im Keller gelandet, da ansonsten auch im Hochsommer der Ofen in der Wohnung hätte laufen müssen.
zusätzlich wurden wir von verschiedenen darauf aufmerksam gemacht, dass eine Pelletheizung in der Wohnung, mit der Zeit störend sein könnte, da das Gebläse, wenn es auf Volllast ist, doch ziemlich laut sein kann., vor allem in der Nacht, wenn man eigentlich seine Ruhe haben möchte.

Für mich war allerdings mit ein Grund mich gegen den Pelletofen in der zu entscheiden, dass wenn mal Stromausfall ist, man trotzdem im Kalten sitzt, da ein Pelletofen Strom braucht. Mein Traum ist es nun in die Wohnung irgendwann einen Ofen zu stellen, auf dem man sich im Notfall auch mal was kochen kann, wenn denn mal länger der Strom ausfallen sollte.

 

Zitat von BigH72
zusätzlich wurden wir von verschiedenen darauf aufmerksam gemacht, dass eine Pelletheizung in der Wohnung, mit der Zeit störend sein könnte, da das Gebläse, wenn es auf Volllast ist, doch ziemlich laut sein kann., vor allem in der Nacht, wenn man eigentlich seine Ruhe haben möchte.

Für mich war allerdings mit ein Grund mich gegen den Pelletofen in der zu entscheiden, dass wenn mal Stromausfall ist, man trotzdem im Kalten sitzt, da ein Pelletofen Strom braucht. Mein Traum ist es nun in die Wohnung irgendwann einen Ofen zu stellen, auf dem man sich im Notfall auch mal was kochen kann, wenn denn mal länger der Strom ausfallen sollte.
Das ist auch der Grund warum wir im Wohnzimmer einen Holzofen haben.
Die Heizung haben wir von Öl in Pellet umgerüstet. Klappt einwandfrei (die normale Wartung kann ich mittlerweile selber machen.

 

@Hazett: das klingt alles sehr logisch und interessant. Ich denke, damit ist auch meine Entscheidung gefallen.
Ehrlich gesagt sieht mir das neue System auch irgendwie immer zu klein und zu Plastik aus, als dass es so funktioniert, wie der gute alte Kachelofen.

 

@BigH72: das mit der Lautstärke hab ich auch schon gehört, allerdings noch nicht erlebt. Muss mir das mal wo ansehen.
Vor dem Stromausf hab ich persönlich jetzt nicht so wahnsinnig Angst, kann das aber verstehen, gerade wenn man Kinder hat.

 

@woetn63: ich käme auch vom Öl. Der Aspekt der Wartung ist natürlich auch klasse. Ich glaub aber, dass das mit pellet auch machbar wäre. Oder!?
Ich hätte eben auch ein Lagerungsproblem mit dem Holz, gerade deswegen eben auch Pellets.

 

Wir hatten eine normale Heizung als Pelletheizung jahrelang betrieben ohne Schwierigkeiten, aber eben nicht in der Wohnung, vor ca. 2 Jahren einen Pelletofen im Schlafzimmer installiert, mit Gebläse für weitere drei Räume funktioniert hervorragend, Ofen steht im 1. OG. Lüftung geht in ein T-Rohr, eins direkt nach unten in das WZ. ausreichend, zweite Lüftung an zwei weitere Räume mit einem Schlauch im 1. OG auch hervorragend, zur Wasserführung, klar Wärmetauscher und Pufferspeicher. Andere Alternative, wenn du unten eh immer mit deinem Holzofen heizt, warum baust du da nicht die Wasserführung mit ein, Pelletofen als Ergänzung oder zur Grundversorgung Thermostatgesteuert mit Gebläse...ist aber alles abhängig von deiner Gesamtplanung, Lebensgewohnheiten, auch ob du ein automatisches Nachfüllsystem am Pellet einbauen willst, wir haben das über einen Trichter im DG. gelöst, reicht für 3-4 Wochen...Ferndiagnosen und Beratungen können nur ergänzend zu einer Fachberatung vor Ort sein....viel Spass....

 

Hallo wir haben einen 7KW Pelletofen und der funktioniert mit einem Ventilator der schafft es unser altes Bauernhaus im unteren Stockwerk zu beheitzen. Allerdings muss man sagen das es meistens eher mit dem Kamin Probleme geben kann, da nicht diese extreme Hitze wie heim Holzofen da ist. Oder hast du schon ein Edelstahlrohr drin? Zu uns hat man auch gesagt man auch über den Türen noch Lüftungsschlitze einbauen dann kann man auch mal die Türe schließen. Es sind aber spezielle Ventilatoren dafür.

Des ist unserer
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	35,0 KB
ID:	31115   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image (1).jpg
Hits:	0
Größe:	58,2 KB
ID:	31116  

 

Sehr interessant hier zu lesen, denn darüber hatte ich noch gar nicht nachdgedacht.Wir feuern mit dem alt bewährten Ofen und Holz aber der Pelletofen und eure Aussagen dazu haben mich überaus neugierig gemacht. Dankeschön

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht