Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mit Mähergebnis unzufrieden

09.05.2016, 21:07
Geändert von PhilippH (09.05.2016 um 21:12 Uhr)
Hallo,
im Moment bin ich mit dem Mähergebnis nicht zufrieden. Ich stelle mir die Frage, wie oft ich den Rasen mit meinem Rasenmäher nacharbeiten muss, damit ich ein gleichmäßiges Bild erhalte. Der Mäher mäht schlampig und lässt einfach Stellen stehen, bemüht sich nicht diese noch einmal an zu fahren. Wenn es ein Navigationsproblem wäre, hätte ich ja vielleicht noch verständnis dafür, aber er zeigt es ja sogar in seiner App, das er Stücke einfach stehen gelassen hat... Ich bin wirklich entsetzt und enttäuscht, da hatte ich mir mehr versprochen. Dann liber etwas länger laufen lassen und das Ergebnis ist tiptop.
Siehe Bild.

Hat man dem Indego zugunsten der Geschwindigkeit nun einen "Schlampig-Mähen-Modus" eingebaut ?

Ein unzufriedener Philipp
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-05-09 18.43.35.jpg
Hits:	0
Größe:	47,2 KB
ID:	40626  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Woody  
Hast du den Indego erst seit kurzem in Betrieb? Soviel ich hier mitbekommen habe, braucht er einige Mähvorgänge, um das gesamte Gebiet in sein "Hirn" zu bekommen.

 

Hallo,
bei mir hat der Indego die erste Zeit auch sehr schlampig gemäht. Nach etwa 4 Wochen sieht aber alles wie ein Golfrasen aus. Wenn mann die Auffahrt hinein fährt ist man über den kurzen Rasen sehr erfreut.
Er mäht immer Montag, Mittwoch und Freitag. Manchmal bleibt was stehen, aber das macht er beim nächsten Mähen wieder wett. Außerdem fällt es kaum auf, weil er so oft im Einsatz ist. Wie er das Ergebnis erziehlt bekommen wir nicht mit, da wir wenn er arbeitet auch im Job sind. Am Wochende hat er Pause, so dass wir nicht ständig vor ihm flüchten müssen.
In der Anfangszeit hatte ich einige Probleme mit dem Begrenzungskabel. Dieses hat er mehrmals zerschnitten. Nun habe ich die 430 Meter etwa 10 cm in die Grasnabe versenkt und vor dem "bissigen Tier" geschützt.

 

Ich habe genau das selbe Problem, er mäht bei mir auch nur knapp über 90% Prozent und das Ergebnis ist für mich auch nicht zufriedenstellend - ich lasse ihn alle zwei Tage raus. Anfänglich hat er auch immer um die 97% Prozent gemäht, das war in Ordnung. Nachdem ich ein Update bekommen habe, weil er immer die App 'verloren' hat, ist das Mähergebnis schlechter geworden. Ich überlege die Karte zu löschen und ihn neu anlernen zu lassen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	50,2 KB
ID:	40641  

 

Geändert von chriss1976 (10.05.2016 um 19:56 Uhr)
Ich habe einen Anruf der Bosch Hotline bekommen. Ich möchte bitte das Gerät komplett resetten , die Karte löschen und dann noch einmal neu kartieren. Wenn es nicht hilft, soll ich mich gerne noch einmal melden, dann könnte man sich eine Abholung des Geräts zur näheren Überprüfung vorstellen.

Philipp

 

... dann lass mal hören ob es geklappt hat!? Viele Grüße, Chriss

 

Hallo Chriss, Hallo an alle anderen,

so, der Indego dreht nun schon mehrmals seine Runden. Ergebnis:

Teils-Teils. Anscheinend hat das neu kartieren einen gewissen Einfluss auf den Mäherfolg gehabt. Anscheinend ist er nun in der Lage die Bahnen anders zu fahren...
Andererseits bleiben immer noch Büschel im Rasen stehen, die nicht mit der Mähspurüberdeckung zu tun haben. Der Mähvorgang wird als abgeschlossen angesehen, obwohl man dann doch besser noch einmal nachgemäht hätte. Der Mäher kann das, aus welchem Grund die Softwareentwickler diese Unsauberkeit in Kauf nehmen verstehe ich nicht, er müsste doch nur am Ende des "Grundmähvorgangs" noch einmal alle Ecken, die übrig geblieben sind anfahren und "großzügiges Finetuning" machen. Könnte man ja als "anwählbare Option" zum an und abschalten ins Menü des Indego packen. Dann dauert zwar der Mähvorgang länger, aber das Ergebnis brilliert.
Ich würde gerne mal mit einem Programmierer sprechen, wieso er das eine oder andere so Programmiert hat. Ich vermute, hauptsächlich wohl aufrund der stark eingeschränkten Resourcen des Rechners.
Also: Nach wie vor Mährergebis Note 3+ , es sind die Kleinigkeiten die man in der nächsten Software nachbessern muss. Ich stelle mich und meinen Garten gerne als "Mähsoftwaretester" zur Verfügung, wenn damit ein besseres Produkt entstehen kann.

Philipp

 

Mein Nachbar hat den auch. Er mußte zweimal resetten und nach 5x mähen hatte der Indego dann den Plan im Kopf, anfangs standen auch Reste.

 

... so, ich habe mir noch einmal die Mühe gemacht. Der Mäher ist grade fertig geworden und in die Basis zurück gefahren. Sowas nenne ich stümperhaft ! Kein gutes Ergebnis.
Ich muss zwar beim Indego sowieso immer den Randnachmähen, aber das hatte ich mir anders vorgestellt.

Philipp
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ergebnis 16-5-16.jpg
Hits:	0
Größe:	48,4 KB
ID:	40748  

 

Geändert von PhilippH (16.05.2016 um 14:36 Uhr)
... Das hört sich alles nicht so doll an :-(

 

Ach, so würde ich das nun nicht sehen, das Ding nimmt einem schon mächtig Arbeit ab, wenn ich alles Mähen müsste ware es schlimmer.

Nur von einem Mäher, der in der Werbung suggeriert, das er "geplant" Mäht, erwarte ich auch das er dann komplett Mäht. Hier wird ja nur die Zeit geschöhnt, dafür bleibt der Rand stehen.

Philipp

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht