Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mit Forstnerbohrer in Augenhöle

14.01.2012, 16:05
Hallo

Im wahsten Sinne des Wortes wie die Überschrift schon besagt.
Keine Angst ist kein Unfall, sondern die ersten Gehversuche mit der PBD 40.
Die Standbohrmachiene kam mir da sehr gelegen, nicht nur wegen dem Laserfadenkreuz, sondern auch wegen der Einspannhilfe.
Ich musste die augenhöle dieses "Holzkopfes" etwas mehr ausbohren. Damit ich aber nicht alles von hand ausschleifen muss, habe ich mit dem Bosch Forsterbohrer 10mm tief eingefräst und danach nur noch die Augenhöhle mittels schleifdorn abgerundet.

Ich bin auf jeden fall schon einmal Positiv überrascht, dass auch komplexe Formen problemlos eingespannt werden können. Keine Angst das war nicht das einzigste was ich mit der PBD 40 gebohrt hatte. Dazu aber mehr im Testbericht am Ende des Monats.

Ein negativer Asperkt ist mir schon aufgefallen. Bei mir bleibt die Halterung mit der Feder beim Höhenverstellen immer hängen und schlägt nach einer Zeit dann wieder ganz runter. Ist das bei den anderen Testern genauso?

Grüße
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-13012012516.JPG
Hits:	0
Größe:	56,6 KB
ID:	7847   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-13012012517.JPG
Hits:	0
Größe:	46,2 KB
ID:	7848   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-13012012521.JPG
Hits:	0
Größe:	48,0 KB
ID:	7849   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-13012012524.JPG
Hits:	0
Größe:	46,6 KB
ID:	7850  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-13012012526.JPG
Hits:	0
Größe:	47,9 KB
ID:	7851  
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
5 Antworten
Funny08  
Geiles Topic - das mit der Feder ist mir auch schon aufgefallenbin nur vor lauter Feierei noch nicht wirklich zum Testen gekommen, das kommt nun Mitte der Woche, da willsch mal schaun woran das genau liegt und ob bissel Fett da hilfreich sein könnt .

 

Das Mit der Feder geht ganz einfach.
Ich lasse den Tiefenanschlag zur Höhenverstellung immer ganz herunter und ziehe ihn fest. So schiebt der Tiefenanschlag die Halterung in die Gewünschte Position.
Danach die Halterung festziehen und den Tiefenanschlag wieder hoch ziehen --> fertig.
Kein Klemen kein Nachrutschen.

 

ahh ok das werde ich mal ausporbieren. danke schon mal für eure tipps. fetten werde ich aber auch mal kann nicht schaden.

grüße

 

Zitat von Lalime
ahh ok das werde ich mal ausporbieren. danke schon mal für eure tipps. fetten werde ich aber auch mal kann nicht schaden.

grüße
Fetten ist nicht notwendig.
Im Gegenteil es kann an dieser Stelle sogar schlecht sein, da hier eine Klemmwirkung zum Festspannen gewünscht/erforderlich ist. Dieser würdest Du mit dem Fett entgegen wirken.
Die Spannschraube müsste dann noch fester angezogen werden.

 

stich mir nicht noch ein Auge aus, sonst guck ich Dich nicht mehr an... 


Ein Schelm, wer böses denkt..... 

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht