Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Metallsägeblatt PCM 7 S

02.05.2012, 11:49
Hallo zusammen,ich habe ja die PC7s Kappsäge... Jetzt will ich imr daheim Fliegengitter zusammen basteln. Die Aluprofile will ich jetzt nicht alle per Handzusägen. Gibts für die 7s auch ein Metallsägeblatt?Danke
 
Kappsäge, Metallsägeblatt PCM 7 S Kappsäge, Metallsägeblatt PCM 7 S
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Funny08  
Auszug aus der Bedienungsanleitung
Die Leistung des Elektrowerkzeugs ist ausgelegt
zum Sägen von Hart- und Weichholz.
Das Elektrowerkzeug ist für das Sägen von Aluminium
oder anderen Nichteisenmetallen nicht
geeignet.
Ich würde mal sagen - nein - dafür dreht sie auch viel zu schnell.

 

Hmmmm....
Vor dem gleichen Problem stehe ich auch noch beim nächsten Akkuschrauberfahrzeug. Da muss ich dünnes Alu-Kastenprofil auf Gehrung sägen und hatte gehofft...

 

Hallo, ich habe noch 2 DDR Tischkreissägen ES 175, in einer steckt ein Hartmetallsägeblatt. Unter lauten Kreischen sägt es auch Aluminiumblech und auch Vierkantrohr klaglos. So eines in der PCM und es geht sicher genau so gut. Zumal deren Leistung mit 1400 VA doppelt so hoch ist wie die der ES 175.
Gruß vom Daniel

 

Ich denke, das größte Problem dürfte die Kühlung sein. Wenn Alu zu heiß wird, verklebt es. Die Schnittgeschwindigkeit lässt sich nicht regulieren und für flüssige Kühlung ist die Säge nicht ausgelegt. Also doch von Hand.

 

ich habe nur dünne Aluhohlprofile zu schneiden. Kühlung sollte nicht das problem sein (notffalls von Hand mit etwas WD40)... die Frage ist halt ob es ein passendes Sägeblatt für die Maschine gibt

 

Man kann das Hartmetallsägeblatt sicherlich überall durchdrücken nur ist die Maschine nicht geeignet im Aluminium wirklich zu schneiden. Denke aber für kleine Winkelchen sollte das nicht so tragisch sein.
Hätte eher bedenken wenn es da um platten oder längere Schnitte gehen sollte.

 

Oder mit einer Stichsäge,so hab ich das gemacht,Stichsäge mit Metallblatt,etwas langsamer stellen und dann in einer Gehrungslade gesägt.

 

Für die Stichsäge gibt es doch extra Blätter für Alu zu sägen

 

Ja,aber da ich die grad nicht zur Hand hatte,aber mit den Metallblättern gehts auch ganz gut.

 

Da bin ich mal gespannt was die Obrigkeit dazu sagt.
Ein passendes Blatt für NE-Metalle gibt es jedenfalls in der Größe.

In der Bediehnungsanleitung meiner GCM steht, das sie mit passendem Blatt geeignet ist. Und die dreht das Blatt auch nur im Kreis.

 

Stichsäge und Gehrungslade wäre mir zu wackelig. Ich muss mal im Baumarkt schauen ich was passendes finde. Ich denke nicht dass es der Maschine was ausmacht... ich drücke ja nicht fest...

 

Du kannst Deine dünnen Alu Profile bedenkenlos auf der Kappsäge schneiden. Es wird weder Deiner Maschine noch dem Sägeblatt schaden. Ich schneide T-Nut Schienen und generell Alu Profile immer auf der Kappsäge. Wenn Du dickeres Material sägen willst und das öfter machen willst, kauf Dir ein Sägeblatt mit negativem Spanwinkel.Die Leisten beim Sägen gut fixieren und eine Schutzbrille tragen.

 

Hallo Hobbyholzwerker, ich habe kürzlich genau das gleiche gemacht wie du. Es hat sehr gut funktioniert, allerdings war es ein HM Sägeblatt mit 48 Zähnen, dass sollte auch mind. sein. Ansonsten den letzten Rat beachten: gut fixieren, Schutzbrille tragen und langsam (ohne viel Druck) arbeiten. Viel Spass Gruß

 

Ich denke die Geschwindigkeit ist nicht so das Problem bei Verwendung eines

geeigneten Spezialblattes. (Ist eine andere Zahnform und viele Zähne)

Umherfliegende Metallspähne in die Elektrik kann da böse Folgen verursachen.

Dafür sollte das Gerät schon ausgelegt sein. Daher, wenns nicht freigegeben ist

lautet es wohl auf NEIN.

 

Fast alles gesagt.
Es geht.

Folgendes würde ich beachten:

HM ist nicht HM
Du solltest Deinem Fachhändler sagen, was Du vorhast. Es muss für Kunststoff / Buntmetall bzw. NE-MEtall geeignet sein, neg Spanwinkel bei Kappsäge sowieso, geht mit WZ, TF ist besser. Hohe Geschwindigkeit / Drehzahl beachten.
Ich kenne die Daten Deiner Säge nicht - schätze mal 5-6Tsd

Die Schneidegeschwindigkeit der Kappsäge ist pi*Daumen mindestens 25 mal höher als bei Alu üblich (100m/Min).
Daher würde ich mit Seifenwasser (dezent) kühlen.
Augenschutz, Gehörschutz, Handschuhe - sowieso.

Das Aluminium neigt (je nach Materialstärke) dazu, sich an den Schnittkanten irreparabel zu verbiegen, dies gilt besonders für L- oder U-Profile.

Dass musst Du mal ausprobieren.

Wenn dies bei Dir der Fall ist, musst Du diese Hohlräume gewissermassen mit Hartholzleisten der passenden Grösse unterfüttern.
Meist gibt´s die im Baumarkt in passender Größe, weil ja alles irgendwie isomudular ist.
Wenn nicht, musst Du sie halt zurechthobeln.
Die Hartholzleisten werden also für einen perfekten Schnitt geopfert - lohnt sich aber.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht