Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Metallplatte in Hauseinfahrt unterfüttern / polstern?

10.05.2016, 19:28
Hi,
wir haben eine (verzogene) Metallplatte in der Einfahrt zur unserer Garage. Dadurch poltert es sehr, wenn man mit dem Auto drüber fährt.

Was wäre geeignet, um diese Platte Outdoor geeignet zu polstern? Holz geht nicht, weil die Platte ungleichmäßig gearbeitet oder verbogen ist.

Bräuche irgendwas flexibles wie Schaumstoff. Aber dennoch widerstandsfähig genug, um durch die ständige Belastung des Drüberfahrens nicht nach ein paar Tagen abgenutzt zu sein.

Habt ihr eine Idee, was man hier nehmen könnte?

Danke für eure Ideen!
m.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0841.jpg
Hits:	0
Größe:	97,4 KB
ID:	40640  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
kjs
Meine Befürchtung ist dass mit Unterlegen da auch keine dauerhafte Lösung gefunden ist weil sich die Platte dann noch mehr verbiegen kann. Kannst Du sie nicht einfach in den 4 Ecken festschrauben?

 

Gummi.
Geh in den Baumarkt, kauf Dir zwei, drei Fugenspachteln zum Verfugen von Fliesen. Holz weg machen. Und Du hast absolut hochwertiges Gummi. Ich habe mit diesem Gummi vor rund15 Jahren viele Glasscheiben ans Balkongeländer geschraubt und den kompletten Bestand von Hornbach leer gekauft. Und die Gummis sehen heute aus wie am ersten Tag.

Dieses Gummi schneidest Du passend von Stärke und Größe und unterlegst das Metall. Das gibt etwas nach und es klappert nichts mehr.

 

Hier noch ein Beispiellink: etwa 5 mm stark.

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00QV5IF78/ref=mp_s_a_1_7?qid=1462904508&sr=1-7&pi=AC_SX236_SY340_QL65

 

Gar keine schlechte Idee mit den Gummispachteln, ich glaube sowas in der Art suche ich. Die sind ja auch wirklich robost und langlebig.

Danke!

Festschrauben geht nicht, weil darunter ein stillgelegter Fensterschacht ist. Und diese Metallabdeckung sich offenbar mit der Zeit verzogen hat. Das bekomm ich nicht vernünftig fixiert.

Darf auch ruhig weiterhin leichtes Spiel haben, nur nicht mehr so Lärmen beim drüber fahren...

 

Ganz andere Frage. Kannst Du die Metallplatte abnehmen? Dann umdrehen, etwas unterlegen und mal mit dem Auto drüberfahren. Da Autos schon einige viele Kilos an Gewicht haben, könntest Du die Platte so biegen. Ansonsten mal die Platte mal zu jemandem mitnehmen, der ein schwereres Auto oder einen Trecker hat. Wenn diese dann recht gerade ist, dann wieder einlegen und vielleicht kannst Du diese anschweißen?

 

Zumindest vom Gewicht her bekomm ich sie nicht komplett alleine gehoben, aber man kann sie grundsätzlich abnehmen.

 

Ekaat  
Ich habe ein 80x80cm großes Tränenblech, welches ich nach dem Bearbeiten feuerverzinken ließ. Als ich es zurückbekam, war es krumm uns schief. Ich legte es auf den Bordstein und fuhr mit dem Auto darüber. Kein Erfolg. Danach fuhr ich mit Anluf auf die Platte und bremste in der Mitte. Kein Erfolg.
Ich ging zu meinem Freund, der Einkäufer in einer Maschinenfabrik war, der gab sie auf eine 150 kN-Presse. Nach einer Stunde war die Platte gerade. Hätte ich die Arbeit bezahlen müssen, wäre ich bestimmt 1000 DM losgeworden. -
Wenn es geht, schütte unter die Platte Beton von mind. 20cm. Nach dem Aushärten dann die Platte (sofern sie dann noch nötig ist) mit Dübeln mehrfach verschrauuben.

 

kjs
Die Platte deckt doch sicher ein Loch ab das aus irgend einem Grund da sein muß. Sonst würde man doch dort keine Stahlplatte hinsetzen sondern alles gleichmäßig pflastern. Da geht wohl nichts mit mit Beton drunter schütten.

 

Ja genau, wie oben geschrieben deckt die Platte einen stillgelegten Keller-Fensterschacht zu. Stillgelegt, weil das Fenster vor unserem Einzug offenbar von innen zugemauert wurde. Aber der Schacht existiert halt noch.

 

kjs
Dann würde ich aber die Platte weg machen und das Ganze auffüllen und pflastern. Eine echte Verschönerung ist die Platte ja nicht außer man betrachtet sie als moderne Kunst........

 

Ich stell morgen mal ein Foto vom Innenschacht rein. Wir sind hier erst vor ein paar Monaten eingezogen, hatte das Ding noch nie auf

Einfach mit Erde oder Sand füllen? Auch keine schlechte Idee. Das Fenster existiert ja eh nicht mehr.

Fragt sich nur wie sich das dann bei Regen verhält? Oder kann man davon ausgehen, dass solche Schächte nach unten hin immer mit Drainage ausgelegt sind, und man sie daher einfach auffüllen kann?

 

kjs
Davon ausgehen würde ich nicht....... Die zugemauerte Stelle würde ich zumindest von außen versiegeln und schauen daß auch wirklich ein Abfluß da ist.
Erde würde ich nicht nehmen sonder besser Frostkies.

 

Da der Schacht betoniert ist, ist es bestimmt auch der Boden. Dort an der dem Haus abgewandten Seite paar Löcher nebeneinander bohren, dann Beton aufspitzen. So hast Du genug Ablauf. 10 cm sollten genügen. Dann den Rand abmeißeln, so dass Du passendes Pflaster legen kannst. Auf die Wand des Hauses Bitumenanstrich und auch die Seitenwände/Biden des Schachtes etwa 20 cm breit. Der Beton zieht auch Feuchte ans Mauerwerk. Das Loch mit Deinen Betonabfällen und Schotter auffüllen.

 

So sieht der Schacht von innen aus.

Habe von innen mal geklopft: klingt hohl, wie Holz. Ich vermute, dass die Vorbesitzer damals eher ein Holzbrett von innen davor geputzt haben.
Der Schacht scheint nach unten hin ins Erdreich offen zu sein. Wir haben im Garten die selben Schächte, die sind auch nach unten hin offen.

Überlege jetzt, ob ich das Fenster nicht wieder öffne, da es ja offenbar erhalten ist. Dann hätte ich auch wieder etwas Licht in dem Kellerraum.

Gibt es Luftschachtabdeckungen, die stabil genug wären um mit dem Auto drüber zu fahren?

Oder Panzerglasscheiben? Aber da wäre eine Maßanfertigung wohl nicht mehr wirtschaftlich...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0841.jpg
Hits:	0
Größe:	101,1 KB
ID:	40646  

 

Wenn das ein genormter Lichtschacht ist, gibt es dafür meines Wissens nach auch genormte Gittter. Welche Traglasten die aushalten weiß ich nicht, vermute aber, dass der gut sortierte Baustoffhandel hier weiterhelfen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht