Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Metallgerätehaus, Sinnvoll?

08.10.2014, 18:12
Hallo, ich hätte gerne ein Gerätehaus mit den abmessung von ca.3x3m.
Ursprünglich wollte ich mir ein Holzgerüste bauen und dann mit Trapezbelche verkleiden.

Beim stöbern nach anregungen bin ich jetzt auf sowas gestoßen

http://www.gartenfachmarkt24.de/Metall-Geraetehaeuser/Metallgeraetehaus_Bayern_303_x_396_x_202_cm_ohne_B odenrahmen--p-YAR00025.html

Ob so ein teil was taugt?

Schneelast ist keine angegeben, da macht mich in dem Punkt etwas unsicher was die stabilität angeht.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Eben mal was rum gegoogelt: http://www.gartenhaus.edingershops.de/Gartenhaus/Metallgeraetehaus/Yardmaster-Metallgeraetehaus-Bayern-107-mit-Bodenrahmen-gruen-303x217cm::91157203.html
50 Kg Schneelast. Hält sich in Grenzen. Bei Amazon und Penny usw. wird auch der Aufbau des Gartenhaus bemängelt.

 

Geändert von MathiasD (09.10.2014 um 10:05 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt.
Janinez  
Ich habe so ein Metall Häuschen seit gut 25 Jahren in einem Mietshaus von mir und wir hatten da noch nie Probleme, auch nicht im Winter (München) - steht allerdings auf einem Betonsockel

 

Wir haben ein ähnliches Gartenhaus in der Kläranlage allerdings von einem anderen Hersteller. Das Häuschen hat schon einige Jahre auf dem Buckel und hat keine Probleme.

 

Janinez  
Welcher Hersteller meines war, weiß ich nicht, wenn ich hinkomme schau ich mal ob irgendwo was drauf steht. Da ist nichts undicht, die Farbe hält, macht keine Probleme

 

jup sowas in der Art steht bei mir ebenfalls im Garten seit rund 15 Jahren. Bisher keine Porbleme mit Schnee gehabt. Allerdings sieht meins nicht so grau aus sondern ist in Holznachbildung und braunem Dach. Desweitern steht es auf einer rund 8 cm Betonplatte. Dürfte aber mit der Haltbarkeit nichts zu tun haben.

Mike

 

Habe von der Sorte zwei davon seit Jahrzehnten. Kein Rost etc. Bei Schnee kannst Du bei der Größe auch relativ einfach mal was runterschieben.

Eines habe ich unlängst abgebaut und an anderer Stelle wieder aufgebaut. Ging problemlos, sogar die alten Schrauben habe ich wiederverwenden können. Da gab es nicht mal Rost.

Als Fundament habe ich einfach an jeder Ecke rund 40 cm tief ausgehoben, dazwischen etwa 15 cm und dann mit Brettern Schalung, ein paar Moniereisen rein und mit Beton vollgegossen. Die Fläche dazwischen habe ich mit Gehwegplatten ausgelegt. Hilfreich ist, das Fundament gleich so breit zu gießen, dass die Platten mit etwas Fuge ohne Schneiden reinpassen. Außen Fundament auch rund 10 cm größer machen, so kann Dreck, Laub etc. Rasch entfernt werden. Die Blechschiene N der Türe habe cih bei der Gelegenheit des Umbaus gleich mit einbetoniert und mit Beton kleine Rampen angegossen. Bei mir stehen die Mülltonnen drin und so kann ich die viel leichter über die Schiene rollen. Ist sicher auch für Rasenmäher praktisch. Früher blieb man jedenfalls immer an der Schiene hängen ...

Mein Rat: Wenn Du keines aus Holz willst, nimm eines aus Metall. Ist kein Fehler und definitiv einfacher. Holzhäuser muss man streichen, mit Dachpappe eindecken etc. Das kostet durchaus auch noch einiges. Mit Metallhaus bist Du viel günstiger. Und die Haltbarkeit ist auf jeden Fall gegeben. Lediglich die Optik ... Kann man aber auch mit Efeu überranken lassen oder hinter Büschen verstecken.

 

Abgesehen davon, dass ich die Dinger richtig hässlich finde spricht eigentlich nichts dagegen.

Gruß
Tscharlie

 

Janinez  
Die lassen sich aber auch "malerisch" gestalten, wie Du willst, sie müssen ja nicht so grün bleiben

 

wir sind auch auf der suche nach einem gartenhaus..werde die tipps hier mal durchstöbern..klingt vielversprechend. gruss

 

Janinez  
Also bei meinem Holzgartenhaus muss ich lfd. streichen aber es sieht auch netter aus...

 

Mein Müllhaus steht jetzt unter einer Eibe hinter Kirschlorbeer. So fällt es kaum auf.

Wenn es frei stehen würde, wäre Holz optisch die bessere Wahl. Kommt aber locker auf den doppelten Preis. Und wie gesagt, Dach abdichten etc. Geht auch nochmal ins Geld.

 

Das klinkt garnicht mal so schlecht.

@Rainerle
So ähnlich wollte ich das auch machen. An 4 Ecken jeweils ein kleines Fundament wo das Häusschen verschraubet wird, allerding wollte ich für die weiter einfassung Tiefbordsteine nehmen, von den habe ich noch einige übrig.

Wir werden die denn überhaupt befestigt auf dem boden?

 

wenn die Einfassung (Tiefbordsteine ) mit Splitt unterfüttert wird ( Feststampfen, auch rundum )......alles waagerecht..... 3 x 3 mtr. + Überstand !
und auch die Ecken mit Beton verbunden werden, müsste das Teil fast jeden Sturm
standhalten.... was etwas kritisch sein könnte, sind die doch recht dünnen Winkeleisen,
welche aus Preisgründen ja minimal bemessen sind... da ist Holz 60 x 80 z.B. deutlich besser !
Also hier etwas zusätzlich verstärken, oder mehrere Winkel ( auch unterm Dach )
einbauen !
Gruss......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht