Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Messergebnis mit der PTS10

28.04.2016, 14:04
Viele hier haben sich darüber aufgeregt und es bemängelt, dass es nicht möglich sei, einen geraden Schnitt mit der PTS10 zu machen. Heute möchte ich euch mal kurz mein Messergebnis zeigen.

Ehrlich, wie viele messen die Bretter mit einer Schieblehre? Ich jedenfalls nicht sehr oft. Für die meisten meiner Projekte reicht der Meterstab oder ein Stahllineal aus.

Habe den Parallelanschlag auf 72mm eingestellt und schaut selber, besser geht es doch wohl nicht, oder? Da gibt's für mich nichts zu meckern
 
Parallelanschlag, PTS 10, Tischkreissäge Parallelanschlag, PTS 10, Tischkreissäge
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
12 Antworten

Die besten Antworten

kjs
Ein Ergebnis wie es sein soll. Allerdings schaffe ich das auch auf meiner Billigkiste. Man muß nur beim Anziehen des Anschlags etwas aufpassen und es darf kein Sägemehl in der Führung sein.
Ein generelles Problem bei allen diesen kleinen Sägchen ist die Tischgröße. Wenn man große Teile hat ist es ziemlich schwierig diese richtig zu führen und dann hat man Abweichungen. Das kann man aber nur dem Nutzer und nicht der Maschine anlasten. Das sind eben keine Format-Kreissägen.......
Auf diese Beurteilungen bei Amazon et al gebe ich schon lange nichts mehr weil man ja nicht weiß wer an der Maschine war. Selbst die beste Maschine wird mit einem Dummy am Werk schlechte Ergebnisse liefern.
Super Ergebnis .

 

kjs
Ein Ergebnis wie es sein soll. Allerdings schaffe ich das auch auf meiner Billigkiste. Man muß nur beim Anziehen des Anschlags etwas aufpassen und es darf kein Sägemehl in der Führung sein.
Ein generelles Problem bei allen diesen kleinen Sägchen ist die Tischgröße. Wenn man große Teile hat ist es ziemlich schwierig diese richtig zu führen und dann hat man Abweichungen. Das kann man aber nur dem Nutzer und nicht der Maschine anlasten. Das sind eben keine Format-Kreissägen.......
Auf diese Beurteilungen bei Amazon et al gebe ich schon lange nichts mehr weil man ja nicht weiß wer an der Maschine war. Selbst die beste Maschine wird mit einem Dummy am Werk schlechte Ergebnisse liefern.

 

Tom, wie kjs bereits schon erwähnt hat, dem kann ich nichts mehr hinzufügen!
Gruß Erich

 

Inzwischen bringe ich meine Schnitte auch alle hin. Man muss sich mit der Maschine vertraut machen, Auf so Fehler wie kjs schon schreibt achten. Der Winkel darf nicht fehlen, dann kann eine PTS 10 sauber arbeiten.

 

Genau das ist es, was ich mit dem Thread sagen wollte. Nicht immer ist die Maschine für ein schlechtes Ergebnis verantwortlich. Na klar, es gibt auch fehlerhafte Maschinen, dass möchte ich ja auch nicht anzweifeln. Meine gehörte ja auch dazu , doch nachdem sie beim Service war, macht es wirklich Spass daran zu arbeiten.

Danke für eure Kommentare zu dem Thema.

 

kjs
Hoffentlich werden Bosch diese Service-Runden bald zu teuer und sie hauen den Verantwortlichen mal kräftig auf die Finger!
War heute im lokalen Baumarkt und bin bewußt mal zu den Maschinen obwohl ich eigentlich nur Holz kaufen wollte. Das PTS 10 Ausstellungsstück hatte die hier schon aufgezeigten Mängel! Das ist sicher nur ein willkürlich aus dem Karton geholtes Exemplar und das ist nicht gerade eine gute Werbung. Das schreckt potentielle Käufer ab speziell wenn daneben ein paar andere Teile stehen die wesentlich billiger sind und das nicht haben.

 

Da muss ich dir Recht geben kjs, das Ausstellungstück hier bei uns im Baumarkt, na ja, ein Lämmerschwanz ist nix dagegen. Da glaube ich auch, dass sich da so mancher Käufer für etwas anderes entscheidet. Woran das nur liegt???

 

kjs
Keine Ahnung woran das liegt aber irgend wie scheint Bosch bei den Märkten nicht so beliebt zu sein.

Bei Obi stapeln die Kartons mehr oder weniger lieblos im Regal wogegen CMI und Worx schöne Theken haben auf denen man die Maschinen auch anfassen kann. Auch ist dort immer ein Mitarbeiter den man fragen kann.....

Bei Bauhaus sieht man zwar den Bosch Stand aber alle Maschinen sind innen drin und man muß erst mal um die Chinesen rum und durch den sehr ordentlichen Stand von Fein um bei Bosch rein zu kommen. Dort liegen dann alle Maschinen eng gepfercht im Halbdunkel rum . Nicht besonders ansprechend.

 

Um mal den Baumarkt meines Vertrauens zu nennen, es ist der Toom. Wenn man da hinein kommt, fällt jeder erst mal über Bosch. Also erste Reihe . Da stehen die Großgeräte und dann eine lange, doppelseitige Theke, wo vom IXO bis hin zum Bohrhammer alles offen, zum in die Hand nehmen, da liegt. Auf der anderen Seite die Sägen. Also echt super präsentiert. Metabo und der Rest dann dahinter im Wandregal.

Ab und zu ist auch ein Mitarbeiter von Bosch anwesend und beantwortet Fragen und zeigt einem die Maschinen. Da gibts auch nichts zum meckern. Ganz anders als beim Bauhaus, Praktiker und Hornbach. Da ist es so wie du es schilderst.

 

Zitat von kjs
Bei Bauhaus sieht man zwar den Bosch Stand aber alle Maschinen sind innen drin und man muß erst mal um die Chinesen rum und durch den sehr ordentlichen Stand von Fein um bei Bosch rein zu kommen. Dort liegen dann alle Maschinen eng gepfercht im Halbdunkel rum . Nicht besonders ansprechend.
Bei uns im Bauhaus ist die Boschpräsentationsfläche direkt am Eingang platziert. Da liegen alle Geräte auch als Ausstellungsstück zur Verfügung.
Gelegentlich ist auch eine Promoter von Bosch da und berät die Interessenten.
Ich konnte dort auch mal das Multitool an breitgestellten Werkstücken ausprobieren.

So unterschiedlich können die Konzepte sein.

 

kjs
Jaaaaaa, wenn der Bosch-Promoter da ist sieht es schon anders aus. Da sind die China Teile plötzlich nach hinten geräumt und der Stand hat plötzlich Stromanschluß fürs Licht.... Da habe ich vor Kurzem auch das Multitool ausprobiert.
Aber am nächsten Tag ist der alte Zustand wieder da......

 

Zitat von kjs
Jaaaaaa, wenn der Bosch-Promoter da ist sieht es schon anders aus. Da sind die China Teile plötzlich nach hinten geräumt und der Stand hat plötzlich Stromanschluß fürs Licht.... Da habe ich vor Kurzem auch das Multitool ausprobiert.
Aber am nächsten Tag ist der alte Zustand wieder da......
Hi hi, das sollte Standart sein, dass man an einem Probestück die Maschine mal kurz testen kann. Glaube dass dann eine Kaufentscheidung schneller gefunden werden kann. Obwohl, in die Hand nehmen, ohne den Verküfer bitten und betteln müssen, einen Karton zu öffen, währe ja auch schon mal der Hit

Zum Thema Baumarkt [Lustig]

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht