Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Meister der Furnier-Intarsien

14.02.2014, 14:01
Habe heute die Seite eines Künstlers aus Österreich entdeckt.
Er arbeitet mit Furniere verschiedener Holzarten und Skalpell.
Hier der Link: http://www.intarsie.at/
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Frau.jpg
Hits:	0
Größe:	73,7 KB
ID:	24724   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Spiel mir das Lied.jpg
Hits:	0
Größe:	66,3 KB
ID:	24725   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Clint Eastwood.jpg
Hits:	0
Größe:	81,4 KB
ID:	24726  
 
Intarsie Intarsie
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
15 Antworten
debabba  
Genial!!.......................................... .........und auffüllen....................................

 

Janinez  
einfach toll - .................................................. ........................................

 

Clint Eastwood gefällt mir sehr gut, Klasse Arbeit :-)).

 

Ekaat  
Bei C. Eastwood bekomme ich immer Entzugserscheinungen. Habe bis vor einem Jahr auch Zigarillos mit dem Mund vernichtet.
Durchweg ganz tolle Arbeit. Aber - genau wie er: Murks würde ich auch nicht veröffentlichen.

 

Mit Funier zu arbeiten ist sehr schwierig und eine Wissenschaft / Kunst für sich. Ich hatte auch schon mal überlegt ob ich es versuchen soll. Die Idee kam mir, als ich einen Hersteller von Edelfunieren fand...

 

Solche Arbeiten finde auch ich sehr interessant.
Habe vor etlichen Jahren ein einzelnes Werk erstellt.
Dies allerdings nach meiner Skizze.
Im nachhinein, würde ich Marqueteriearbeiten auch nach Fotos machen, denn da braucht man sich keine Gedanken über die Farbgebung, bzw. über die Schattierungen und zu machen, weil man diese schon vorgegeben kriegt.
Bleibt nur noch die Holzauswahl und das bisschen Werkeln.
Mit den wenigen Schattierungen sieht mein Werk noch recht stümperhaft aus.
Aber als Erstlingswerk...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Marqueterie, Intarsien, Arnold Schoger.jpg
Hits:	0
Größe:	64,7 KB
ID:	24731  

 

Geändert von ForKids (14.02.2014 um 19:33 Uhr) , Grund: Wortumschreibung
Auf gut österreichisch: nau prack! Die Fotos sehen echt hammer aus!

 

Woody  
Der C.E. gefällt mir auch irre gut. Jo wir Ösis ham scho was drauf gö HB?

 

Wenn man uns lässt, dann schon,...

 

Zitat von ForKids
Solche Arbeiten finde auch ich sehr interessant.
Habe vor etlichen Jahren ein einzelnes Werk erstellt.
Dies allerdings nach meiner Skizze.
Im nachhinein, würde ich Marqueteriearbeiten auch nach Fotos machen, denn da braucht man sich keine Gedanken über die Farbgebung, bzw. über die Schattierungen und zu machen, weil man diese schon vorgegeben kriegt.
Bleibt nur noch die Holzauswahl und das bisschen Werkeln.
Mit den wenigen Schattierungen sieht mein Werk noch recht stümperhaft aus.
Aber als Erstlingswerk...
das Teil über der Wupper schaut doch gut aus, hast Du den feinen Schriftzug mit Letraset oder ähnliches gemacht, oder jedes Buchstaben- Segment herausgeschnitten ???
Als Erstling...super !...und weiter machen !
Gruss........

 

Meine Werke verunstalte ich nur in der digitalen Welt zusätzlich.
Der Schriftzug ist ein digitaler Bildschutz.
Das oben auf dem Foto präsentierte Marqueterie Werk zeigt die noch unfertige Rückseite.
Hier drei weitere Bilder der Schwebebahn als "Holzbild"(bei Interesse anklicken)
Da ein solches Hobby sehr Zeit aufwändig ist, verbleibt es erstmal als Einzelstück dieser Werkskunst.
Ich wollte ja auch nur ausprobieren, ob ich die Geduld dafür hätte

 

Schöne Arbeiten!

 

Schaut euch mal die Arbeiten von Uwe Salzmann an. Alles ohne Maschinen sondern nur mit Handwerkzeug, Die hohe Kunst der Intarsienarbeiten.

 

Maggy  
Die Arbeiten sehen alle klasse aus, gekonnt ist gekonnt..........

 

Das ist so Geil. Wow bin Sprachlos

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht