Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Meißeln womit Klebereste?

13.08.2013, 21:34
Hallo,

ich brauche einen Borhammer um die blöden Spachtelreste weg zu bekommen.
10qm sind es. Die Fliesen habe ich mit dem Bosch Schlaghammer 11305 USH wegbekommen. Nur damit feinfühlig den Kleberest zu entfernen...
Leihen, dachte ich auch, aber 2 Tage bedeuten 30 Euro und dann kann ich auch noch 50 drauflegen und Bosch PBH 2100 RE nehmen. Hat das Teil genug Kraft für sowas?
Es wird ja immer mit kj angegeben, nur damit kann ich nicht viel anfangen, was da nun welche Kraft dahinter ist.
Evtl auch die Wandfliesen damit entfernen (2qm) und den Boden irgendwie egalisieren. Weiß nicht was die damals gemacht haben, aber den Estrich gerade bekommen haben die nicht, Muss einen Buckel abklopfen.
Dachte auch -wie in dem anderen Thread an die Bosch GBH 2-20 D Professional oder 2-26 aber irgendwie kommt man im Preis immer höher.
Habe noch eine Metabo Schlagbohrmaschine -auch schon 15 Jahre ...oder älter? und einen Bohrer ebenso alt. Also für solche Zwecke habe ich was.
Also für all das was ich bisher gemacht habe, ist noch kein Elektrowerkzeug an Arbeitsüberlastung krepiert. Eher zum Elektromüll gekommen, da (z.B. blaue Boschmaschine nur wofür die war? im Holzkasten) zu alt und viele Funktionen fehlten.

Ach, das ganze mit der Bosch PMF 180 E hatte ich das auch probiert, macht ihren Job, nur wann ich bei 10qm und entfernen von 2mm auf 10qm fertig sein soll???

Danke
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Für Klebereste ist der Elektroschaber PSE 180 E geeignet. Er hat eine Stoßbewegung, der PMF hat eine seitliche Bewegung.

Ob er allerdings 10 m² mal schnell schafft......?

 

Das schnell ist es ja

 

Also wir haben uns im örtlichen Baumarkt so nen Bodenschleifer ausgeliehen... Quasi so ähnlich wie ein Winkelschleifer, allerdings mit ner Speziellen Auflage und nem speziellen Diamantschleifblatt.
Macht einen rießen Dreck (trotz Absaugung) aber funktioniert hat es super. Bei mir waren es auch ca. 12 qm und die hab ich an einem Tag ganz locker geschafft

 

Hallo,

mit dem PBH 2100 lassen sich die Fliesenkleberreste sicherlich entfernen.
Hier würde ich aber auf jeden Fall einen möglichst breiten Meißel (=Fliesenmeißel) empfehlen, damit die Oberfläche möglichst glatt ist.

Für Estricharbeiten ist er allerdings eher nicht geeignet.

Hier würde ich auch auf jeden Fall einen passenden Schleifer empfehlen, da der Estrich für den späteren Bodenbelag auch glatt sein muss, das kann ein Bohrhammer so nicht leisten.

Die Kleberreste, sind die an der Wand oder dem Boden?

Am Boden wird u.U. sowieso noch schleifen notwendig.

 

Leih dir lieber so einen Bodenschleifer im Baumarkt, sonst kriegst du nachher eine Hügellandschaft

 

Der erste Baumnarkt hatte so ein

 

Ein Baumarkt hatte so ein Teil schon mal nicht. Un dhier in der Gegend sind nicht viele in der Nähe. Da muss man ne halbe Stunde oft fahren (eine Strecke).
Frag ich mal den nächsten

 

Für solche Fälle habe ich seit 14 Jahren die Festool Sanierungsfräse. Die Maschine wird seit einigen Jahren von Protool gebaut: http://www.amazon.de/Protool-Renovie.../dp/B004MN9NJ0
Wenn Du viel selber machst, würde ich den Kauf der Maschine in Erwägung ziehen. Jeder, dem ich die Fräse bisher geliehen hatte, ist einfach nur begeistert. Das Ding ist unkaputtbar, bei mir ist noch der erste Fräskopf mit Einsatz. Mit Staubabsaugung hält sich der Dreck absolut in Grenzen. Allerdings sollte der Sauger in der gleichen Liga spielen.
Für Ecken und Kanten, wo die Maschine nicht hinkommt, nehme ich den Fein Multimaster mit der Hartmetallraspel. Ist aber Spielzeug gegen die Fräse.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht