Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Meine maximale Schnitthöhe an der Dekupiersäge

31.12.2014, 12:26
Geändert von ForKids (31.12.2014 um 12:28 Uhr)
Liebe Freunde der Dekupiersäge,

ich experimentiere "handwerklich"(in diesem Fall) mit Dekupiersägen recht gerne.

Nun, gestern habe ich meinen Schnitthöhen Rekord von 80 mm um weitere 7 mm steigern können, da ich nachweislich 87 mm Holzstärke an der Dekupiersäge sägen konnte. Dieser lässt sich auf Werkstücken mit kleinen Oberflächen sicherlich noch steigern.

Daher wollte ich Euch gerne mein Ergebnis mitteilen.
Mehr Infos dazu in meinem Blog

Diese Schnitthöhe ist für mich auch deswegen interessant, weil ich keine Bandsäge nutze und meine Tischkreissäge eine geringere Schnitthöhe ermöglicht.

Welche Schnitthöhen schafft Ihr denn mit Dekupiersägen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	87 mm Schnitthöhe an der Dekupiersäge, Arnold Schoger (1) - Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	73,4 KB
ID:	30505  
 
Dekupiersäge, Schnitthöhe Dekupiersäge, Schnitthöhe
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
9 Antworten
Janinez  
ist zwar interessant, aber wenn man da Figuren machen möchte, denke ich tut das auf Dauer der Maschine nicht gut

 

Ich habe gerade mal in den technischen Daten meiner Hegner nachgeschaut. Da ist die Schnitthöhe für Weichholz max. 65 mm.

87 mm ist schon sehr sportlich, doch mir würde gerade eben kein Projekt für so eine Schnitthöhe einfallen. Aber du hast ja in deinem Blog auch geschrieben, dass eine Nachahmung nicht empfehlenswert ist

 

Zitat von Frank
Ich habe gerade mal in den technischen Daten meiner Hegner nachgeschaut. Da ist die Schnitthöhe für Weichholz max. 65 mm.

87 mm ist schon sehr sportlich, doch mir würde gerade eben kein Projekt für so eine Schnitthöhe einfallen. Aber du hast ja in deinem Blog auch geschrieben, dass eine Nachahmung nicht empfehlenswert ist
Mit einer meiner Hegner Maschinen habe ich mal einen Absaugadapter aus 80 mm dickem Holz gesägt(in dem Text verlinktem Video bei Minute 1:10 zu sehen).

Die Nachahmung wird nicht empfohlen, da die Hersteller für eine solche Schnittleistung auch keine Empfehlung abgeben.
Aber mit besonders schnittfähigen Laubsägeblätter kann ich es mir erlauben ;o)

 

Zitat von Frank
...

87 mm ist schon sehr sportlich, doch mir würde gerade eben kein Projekt für so eine Schnitthöhe einfallen. ...
U.a. ist eben eins eingefallen: Einen Elch ähnlich wie Holzharry sie sägt,
aber nur als eine Figur und selbstgezeichnet ;o)

 

Janinez  
ich denke auch robustes Kinderspielzeug, Tierfiguren usw....................

 

Zitat von Janinez
ich denke auch robustes Kinderspielzeug, Tierfiguren usw....................
Je robuster das Werkstück werden soll je mehr bietet sich da dann natürlich die Bandsäge an

 

Janinez  
stimmt schon, aber nicht jeder hat da zu einer Zugang..................................

 

Zitat von Frank
Je robuster das Werkstück werden soll je mehr bietet sich da dann natürlich die Bandsäge an
Hier (feines-aus-wuppertal.blogspot.de/2014/12/60mm-schnitthohe-bei-45-neigung-der.html) nutze ich ein Laubsägeblatt, welches der Hersteller auf Grund der Zahngeometrie und der damit verbundenen Leistung mit einem Bandsägeblatt vergleicht.

Das Laubsägeblatt hat eine Größe Nr. 16.
Somit kann ich auch 60 mm dicke Balken in einem 45° Schrägschnitt durchsägen.

 

Geändert von Woody (03.01.2015 um 08:57 Uhr) , Grund: Hyperlink entf. (Werbung)
Ok... hast mich (mal wieder) überzeugt...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht