Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mein neuer Frästisch

15.06.2014, 21:42
wie vor laaanger Zeit versprochen möchte ich Euch an den ersten Schritten mit meinem neuen RA1181 Benchtop Router Table teilhaben lassen.

Am Anfang jedes Testberichtes steht wie immer das freudig erregte Auspacken. Positiv fällt auf das die Einzelteile super Verpackt sind und trotz der langen Reise (China - USA - Deutschland) noch genauso im Karton liegen wie sie der Chinese eingepackt hat. Im großen ganzen muss ich auch sagen das alles sauber verarbeitet ist, keine Fertigungsgrate oder ähnliches.

Etwas erstaunt war ich von der Materialauswahl: die Tischplatte ist aus stabilem Aluminium, die Standfüße/Seitenteile und die Halterung für den Sicherheitsschalter sind aus Kunststoff und wirken etwas billig, da traut man sich nicht unbedingt den Tisch irgendwo festzuschrauben oder festzuzwingen.

Die Bedienungsanleitung ist angenehm groß (etwa DIN A4) und was mir sehr gut gefällt ist das die Zeichnungen an der Stelle im Text sind wo sie gebraucht werden, kein großes Blättern während des Aufbaus.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_185624.jpg
Hits:	0
Größe:	63,5 KB
ID:	26984   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_190704.jpg
Hits:	0
Größe:	88,5 KB
ID:	26985   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_190713.jpg
Hits:	0
Größe:	87,1 KB
ID:	26986   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_190719.jpg
Hits:	0
Größe:	92,7 KB
ID:	26987  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_190724.jpg
Hits:	0
Größe:	97,5 KB
ID:	26988  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Die Montage

Der Zusammenbau gestaltete sich problemlos, alles passt ohne Nacharbeiten. Kleiner Wehrmutstropfen war das alles Angaben in Zoll sind, war es etwas Sucherei welche Schrauben in der Anleitung gemeint sind aber ein lösbares Problemchen. Sehr gut gefällt mir das sich die Adapterplatte für den Fräskorb mittels 8 Einstellschrauben perfekt auf den Rest des Tisches ausrichten lässt.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_192710.jpg
Hits:	0
Größe:	98,8 KB
ID:	26989   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140602_193701.jpg
Hits:	0
Größe:	88,7 KB
ID:	26990   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_170836.jpg
Hits:	0
Größe:	56,9 KB
ID:	26991   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_172929.jpg
Hits:	0
Größe:	90,2 KB
ID:	26992  

 

Hey dann wünsche ich dir viel Spaß damit (und immer auf die Finger aufpassen)

 

Woody  
Och ist der aber putzig

Ehrlich, ich würde den erst gar nicht mit diesen Beinchen aufbauen. Mach dir gleich einen ordentlichen Tischunterbau und vor allem eine größere Platte. Mit der Arbeitsfläche wirst m.E. nicht lange Freude haben.

 

"Hochzeit" mit der Fräse

Eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet aber es waren passende Löcher für den Kopierkorb meiner GMF 1600 vorhanden, sogar die Bohrung für die Frästiefeneinstellung hat gepasst.

Etwas erstaunt war ich über den überdimensionalen Anschluss für die Absaugung. Bezeichnet wird er er als "Standard 2 1/2" Anschluss". Übern Teich gäbe es einen passenden Adapter auf 35mm für läppische 8,99$ als Originalteil von Bosch, im guten alten Europa natürlich nicht zu bekommen. Allerdings hab ich festgestellt das der 60mm Grobschmutzschlauch meines Kärcher passt wie angegossen, werd mal probieren wie effektiv die Absaugung ist.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_172937.jpg
Hits:	0
Größe:	65,3 KB
ID:	26993   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_175946.jpg
Hits:	0
Größe:	61,2 KB
ID:	26994   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_174503.jpg
Hits:	0
Größe:	88,6 KB
ID:	26995   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_181339.jpg
Hits:	0
Größe:	54,6 KB
ID:	26996  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140603_181348.jpg
Hits:	0
Größe:	79,8 KB
ID:	26997  

 

Die Elektrik

Da überm großen Teich bekanntlich nur mit 110V befeuert wird muss der schöne mitgelieferte Sicherheitschalter ungenutzt im Schrank verschwinden (auch wenn ich ihn nie brauchen werde kann ich ihn einfach nicht wegschmeißen) und ein alternativ beschaffter Sicherheitsschalter montiert werden. Zu meiner Begeisterung passten sogar die Montagebohrungen.

Dann folgte der große Moment: Fräse in den Tauchkorb, Stecker in die Steckdose und andächtig den Schalter drücken: Und läuft :-)
Beeindruckend ist die Geräuschkulisse die so eine GOF doch entwickeln kann, hab das Gefühl der Tisch, insbesondere die Seitenfüße aus Kunststoff wirken wie ein enormer Resonanzkörper.

An dieser Stelle ein kleiner Hinweis an Bosch: Vielleicht sollte man darüber nachdenken einen Sicherheitsschalter an der GMF/GOF einzubauen damit man die Fräse nicht einschalten kann wenn der Spannhebel des Tauch-/Kopierkorbes nicht gespannt ist. Man soll es nicht glauben aber es gibt Leute denen sowas passiert.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140604_175808.jpg
Hits:	0
Größe:	63,4 KB
ID:	26998   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140604_175820.jpg
Hits:	0
Größe:	72,2 KB
ID:	26999   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140604_181623.jpg
Hits:	0
Größe:	80,7 KB
ID:	27000   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140604_181649.jpg
Hits:	0
Größe:	56,5 KB
ID:	27001  

 

Auf die schnelle hab ich mir mal einen Schiebeanschlag zusammengeklöppelt da dieser leider nicht zum Lieferumfang gehört. Hier gibts für den RA1181 einen kleinen Abzug in der B-Note: die Führungsnut dafür ist nicht geschliffen sondern Pulverbeschichtet dadurch hats hier Maßabweichungen von bis zu 0,5mm.
Nachdem ich eine kleine Probefräsung gemacht habe gibts noch einen kleinen Punktabzug: Der Führungsanschlag (der an dem das Werkstück entlang geschoben wird verfügt über keine Führungsnuten im Tisch, er wird lediglich mit zwei Schrauben gehalten. Schöner und praktischer wäre hier eine Paralellführung.
Klaren Punktgewinn gibts bei der Absaugung, der Kärcher WD 5.600 MP schnupft mit dem großen Schlauch etwa 95% der Späne weg, absolut Super.

Generell Frage ich mich warum Bosch so einen Frästisch nicht hier in Europa anbietet, ich denke mal ein Markt ist mit Sicherheit vorhanden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140605_181616.jpg
Hits:	0
Größe:	106,8 KB
ID:	27002  

 

Janinez  
na dann viel Spass und Vergnügen damit---------------------

 

Zitat von Woody
Och ist der aber putzig

Ehrlich, ich würde den erst gar nicht mit diesen Beinchen aufbauen. Mach dir gleich einen ordentlichen Tischunterbau und vor allem eine größere Platte. Mit der Arbeitsfläche wirst m.E. nicht lange Freude haben.
Der sieht kleiner aus als er ist
Aber im Ernst, im Moment reicht er vollkommen aus.
Und die "Beinchen" sind erstaunlich stabil obwohl sie aus Kunststoff sind, das Teil wackelt keinbisschen

 

Woody  
Zitat von Stadi1
Der sieht kleiner aus als er ist
Aber im Ernst, im Moment reicht er vollkommen aus.
Und die "Beinchen" sind erstaunlich stabil obwohl sie aus Kunststoff sind, das Teil wackelt keinbisschen
hast gefräst auch schon? Man sollte nicht glauben, welch Vibrationen eine OF verursachen kann. Überhaupt wenn der Fräser kurz davor ist, rauszufliegen, weil nicht ordentlich fest genug angezogen - *ismirpassiert*

 

Zitat von Woody
hast gefräst auch schon? Man sollte nicht glauben, welch Vibrationen eine OF verursachen kann. Überhaupt wenn der Fräser kurz davor ist, rauszufliegen, weil nicht ordentlich fest genug angezogen - *ismirpassiert*
Du machst aber ganz schön gefährliche Sachen
Klar hab ich damit schon gefräst, alles absolut laufruhig mit festgespanntem Fräser (Bis die GMF meinte sie will nochmal in die Heimat nach Willershausen )

 

Und was hat dich der Tisch jetzt gekostet? Sieht doch ganz passabel aus.....

 

Zitat von Woody
...
Man sollte nicht glauben, welch Vibrationen eine OF verursachen kann. Überhaupt wenn der Fräser kurz davor ist, rauszufliegen, weil nicht ordentlich fest genug angezogen - *ismirpassiert*
... eine Oberfräse sollte im Ideal-/Normalfall überhaupt KEINE VIBRATIONEN verursachen da diese sehr hinderlich beim exakten fräsen sind.

Wenn Deine Oberfräse starke Vibrationen produziert ist sie dezentriert und/oder defekt und sollte eigentlich nicht mehr benutzt werden.

Es könnte aber auch sein das nur der Fräser nicht ordentlich eingesetzt bzw. fixiert ist ...

 

Woody  
Zitat von Linus1962
... eine Oberfräse sollte im Ideal-/Normalfall überhaupt KEINE VIBRATIONEN verursachen da diese sehr hinderlich beim exakten fräsen sind.

Wenn Deine Oberfräse starke Vibrationen produziert ist sie dezentriert und/oder defekt und sollte eigentlich nicht mehr benutzt werden.

Es könnte aber auch sein das nur der Fräser nicht ordentlich eingesetzt bzw. fixiert ist ...
genau das war ja der Fall und hab ich auch geschrieben

 

Zitat von Woody
genau das war ja der Fall und hab ich auch geschrieben
... Du hattest "Vibrationen einer Oberfräse" verallgemeinert ...

 

Woody  
mein Gott, sei nicht so grässlich penibel

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht