Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mein Baumarkt schließt!

05.12.2011, 00:09
Seit 15 Jahren gibt es in Neuerburg einen extra-Baumarkt , dieser schließt nun im kommenden April seine Pforten, da der Eigentümer (Kurt Biedenkopf) des Gebäudes mit den Mieteinnahmen nicht zufrieden ist.
Ergo, ab dem kommenden Jahr fahre ich dann mindestens 24 km zum nächsten Baumarkt außerdem wird das Gebäude leerstehen, denn ein neuer Mieter ist nicht in Sicht.
 
Baumarkt Baumarkt
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Das ist bitter für einen Heimwerker

Da scheint sich der Herr Biedenkopf selbst ins Knie zu schießen. Ohne Nachmieter kommt ja garnichts rein.

 

Das sind manchmal wirklich schwer nachzuvollziehende Gründe für eine Schließung von Geschäften, die eigentlich noch laufen könnten. Kenne auch einige Beispiele.

 

Tja, da sieht einer nur die Kohle und am ende macht er weniger Geld als vorher.

 

Na dann wird´s erst nen Schussverkauf und dann nix außer Arbeitslose (Wähler) geben.

Das zum Thema Weitsichtigkeit von Politikern.

 

Zitat von HansJoachim
Das ist bitter für einen Heimwerker

Da scheint sich der Herr Biedenkopf selbst ins Knie zu schießen. Ohne Nachmieter kommt ja garnichts rein.



Wahrscheinlich lässt sich der totale Mietausfall aber steuerlich einfacher absetzen... 


24km ist schon 'ne Strecke, wenn man mal eben 'ne Kleinigkeit aus dem Heimwerkerparadies braucht. Da lobe ich mir das Ruhrgebiet - hier ist die Baumarktdichte doch deutlich höher.

 

Oh ja, das ist Bitter!

Ich drücke dir die Daumen, dass bald ein neuer Baumarkt in deiner Nähe neu eröffnet!

 

Funny08  
Das ist natürlich nicht schön für dich , die Fakten versteh ich allerdings etwas anders - auch wenn sich dadurch an deiner Kernaussage - bezüglich der "Geldgier" des ehemaligen Ministerpräsidenten von Sachsen nichts ändert.
Ich hab es so verstanden, dass Aufgrund der Änderung im Bebauungsplan dort nun ein "Sondergebiet für großflächigen Einzelhandel" auf dem ehemaligen Bahngelände entstehen soll und das "Praktiker" dem Extra-Baumarkt das Gebäude untervermietete - und diesen Mietvertrag nun gekündigt hat (wohl auch weil es Praktiker nicht gerade gut geht). Und der Betreiber des Extra-Baumarktes - Klinkhammer- ist nicht im Stande mehr zu Miete oder den Kaufpreis zu bezahlen welchen die "Ten Brinke Gruppe" aufbringen würde für das Objekt.
Natürlich geht es hier leider wieder um´s Gute Geld - und darum dass diejenigen die eh schon genug davon haben- den Hals nicht vollbekommen - aber auf der anderen Seite - ist das halt Marktwirtschaft - derjenige der mehr bezahlen will bekommt halt den Zuschlag - in deinem Fall - leider auch

 

Da bin ich froh das wir im Ort gleich drei Baumärkte haben.

Praktiker, Max Bahr und Toom.

Dazu noch 2 große Baustoffhändler.

Also alles was das Herz begehrt

 

Die frage ist doch: Hast Du Dich am 30.05 diesen jahres aktiv in die Diskussion eingebracht und welche Erkenntnisse hat der "Workshop" / die Bürgerwerkstatt gebracht???

 

Mein letzter Wissensstand:

  • Der Markt schließt am 30/05/2012 endgültig
  • Ein Nachmieter ist nicht in sicht, REWE bleibt mit seinem SB-Markt am aktuellen Standort
  • Aldi eröffnet im Frühjahr 2012 die Filiale in Neuerburg
  • Eine weitere Geschäftsruine (das extra-Gebäude ist in schlechtem Zustand), neben dem ehemaligen TOP-Markt, entsteht.
  • Standortverschlechterung für Neuerburg, ein Teil der Kunden wird nach Prüm bzw. Bitburg abwandern, dort ist das Angebot umfangreicher.

 

Ja, das ist wirklich bitter. Hier im Ruhrgebiet sind wir wirklich mit allem gesegnet (auch mit Wald, was kaum einer glaubt). In direkter Umgebung haben wir toom, Hornbach, Hellweg, Obi und Praktiker. Alle in ca. 10 km Entfernung. Dazu Holzhandlungen, Baustoffhändler, ein Fachmarkt für Schrauben und Dübel und und und.
Bei 24 km Entfernung muß man sich schon mal überlegen, ob man einfach mal so hinfährt.

 

Ich kenne auch riesige Bürogebäude, die schon bis zu 3 Jahre leeerstehen, nur weil niemand die hohe Miete zahlen will, welche der Besitzer haben möchte. Den Herren ist es egal, ob jemand das Gebäude benutzt, die Bausubstanz darunter leidet, er im Winter heizen muß. Immer nach dem Motto, "Wenn ich meine Miete nicht erhalten kann, dann lasse ich es eben leer stehen". 

 

Funny08  
@ regengott - ich bin sicher dein Wissensstand ist da doch aktueller als das was ich so gefunden hab. Ich vermute mal, dass der Biedenkopf das Gebäude zwar besitzt , aber von irgend ner Firma verwalten lässt. Da früher Rewe als Nachmieter gehandelt wurde, hat der Vermieter wohl auf Kosten des Gewinns und ohne Rücksicht auf Gemeinde und Kundschaft um höhere Einnahmen gepokert - und wie du nun schreibst - verloren.
Auch das ist leider Marktwirtschaft - leider in dem Fall von der wohl übleren bzw ganz üblen Sorte. Der Verlust für die Region ist bei soetwas leider immer immens und wird sicher auch in der Stadtkasse ein Loch hinterlassen. Ich find es immer wieder traurig, wenn es nur noch um den Kommerz geht, und die Menschen dabei auf der Strecke bleiben. Ich sehne mir oft die Zeiten der Firmen und Fabriken zurück wo viele noch in Familienhänden waren, und die Betreiber noch einen Bezug zu Land und Leuten hatten.

 

Hast Du mal einen Umzug in´s Auge gefasst?

Klar, vom Baumarkt hängt das Seelenheil nicht ab. Aber ohne ist auch nicht schön.

Bei uns gibt´s einen OBI, einen Toom und etwas ab noch Hagebau. Aber dafür hat´s unsere Innenstadt erwischt. Handy- und Ein-Euro-Shops, soweit das Auge reicht. Braucht natürlich kein Mensch...

Das Highlight der Fußgängerzone wurde nach dem "Tod" von Karstadt kurz noch durch Hertie aufgewertet. Jetzt geht seit Jahren nix mehr, weil der Eigentümer "ortsübliche Mieten" wie in seiner Heimat bei London wünscht...

 

Zitat von Schupo01
Das Highlight der Fußgängerzone wurde nach dem "Tod" von Karstadt kurz noch durch Hertie aufgewertet. Jetzt geht seit Jahren nix mehr, weil der Eigentümer "ortsübliche Mieten" wie in seiner Heimat bei London wünscht...
Wie bei uns. Einst gut besucht, mitten in der Stadt, heute ein Schandfleck und der Besitzer sitzt in Irland und verlangt Preise wie in New York City

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht