Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mehrfach bzw. Serienwechselschalter oder doch die Wand mit Schaltern tapezieren

29.08.2012, 08:04
Geändert von DirkderBaumeister (29.08.2012 um 08:35 Uhr)
Hallo,
ich stehe vor der Frage für 4 Lichtschaltungen, die als Wechselschaltungen aufgebaut und von zwei gemeinsamen Punkten geschaltet werden sollen, entweder 2x4 Aus-/Wechselschalter oder 2x2 Serienwechselschalter zu verwenden. Was würdet Ihr tun???


  • Vorteil 2x4: Bei edfarf kann die Schaltung mit Dimmern modifizert werden
  • Vorteil 2x2: Nur die Hälfte an Schalterdosen auf der Wand
 
Mehrfachschalter, Serienwechselschalter Mehrfachschalter, Serienwechselschalter
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Funny08  
Doppelwechselschalter - sind eine feine Sache - oder sofern du genug auf der hohen Kante hast, gibt es auch für KNX/EIB 4 oder 8 fach Sensoren

 

Mich würde die "Schalterbatterie" nicht stören - Ausbaufähigkeit bzw. Modifizierbarkeit sind für mich zusätzlich gewichtige Argumente...

2x4

mfg Dieter

 

Funny08  
Sorry dein 2ter Post hat sich mit meinem überschnitten. Wenn du tiefe Schalterdosen verwendest könntest du Nachträglich evtl auch Unterputz Dimmer oder Funkdimmer hinter die Schalter bauen. Dazu müssten dann aber die Doppelwechselschalter später gegen Doppeltaster getauscht werden. ZB sowas: http://tinyurl.com/9nx77zp

 

Serienwechselschalter? Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt
Ich wäre aber auch für vier normale Wechselschalter. Vier sind nicht wirklich viel und man hat immer noch Spielraum.

 

Würde auch die normalen Wechselschalter vorziehen. Ist einfach für später noch ausbaufähig.

 

Zitat von Funny08
oder sofern du genug auf der hohen Kante hast, gibt es auch für KNX/EIB 4 oder 8 fach Sensoren
ist ein Low-Cost Projekt eines zukünftigen Verwandten, aber schick wäre die Leittechnik trotzdem.

 

Funny08  
Naja wenns nicht viel kosten soll, dann wäre die 4-fach Variante wohl das Günstigste und auch im weiteren Ausbau die billigste Alternative.

 

Ich würde wohl auch 4 Schalter einsetzen. Ist irgendwie übersichtlicher. Die Suche nach dem richtigen Schalter ist sowieso schon nervig, rücken sie noch näher zusammen, indem man 2 in eine Schalterdose steckt, wird es noch unübersichtlicher.
Ob man eine Wechselschaltung mit Dimmer versieht, ich weiß nicht recht. Ich würde das nicht machen, weil man ja nur eine Seite dimmen kann. Ist dann immer gerade die Falsche.

 

Funny08  
@ Kindergetümmel - wenn da später nen Dimmer statt eines Wechselschalters hinkommt, dann kann man den Dimmer auch von der/den anderen Schaltstelle(n) mit einem/mehreren Taster nutzen. Man muss halt nur einen sogenannten Zentraldimmer einbauen

 

OK, prima. Das kannte ich noch nicht.

 

Kostenmässig läg der Unterschied bei 4,90€ Also nicht ganz so groß Wechselschalter sind zwar günstiger aber die rahmen dafür deutlich teurer. Die Optik und die Funktionalität sind halt die beiden Gegensätze

 

Geändert von DirkderBaumeister (29.08.2012 um 10:28 Uhr)
Ich wäre für 2 x 2, habe es auch so im WZ gemacht. Finde die 4-Fach Schalterkombis zu extrem, lieber 2x2 und unten ne Steckdose dran, wenn wirklich noch was dazu kommen sollte könnte man notfalls die Steckdose noch austauschen

 

Wird wohl auf 2x4 hinauslaufen
8 Schalter, 23 Steckdosen + HF und TK auf 20m² sollten dann auch reichen

 

Funny08  
Steckdosen kann man nie genug haben *g - irgendwie fehlt immer eine

 

Hab in allen 8 Ecken des Raums welche geplant sollte also reichen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht