Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mehr Moos als Gras....

10.03.2013, 09:54
Wie schon im Text beschrieben,ich habe an einer Stelle mehr Moos als Gras im Garten,meiner Ansicht nach kommt es durch die grosse Thujahecke die, wie ich mal gehört habe den Boden "sauer" macht und dadurch Mooss ensteht...was meint ihr dazu? Hecke entfernen?
Vielen Dank für Hilfe,lG John :-)
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Woody  
Die Thujenhecke trägt sicher ihren Teil dazu bei, jedoch nicht wie du vermutest durch Boden(ver)säuerung, sondern durch die Schattenwirkung. Moosbildung ist multifaktoriell bedingt, in erster Linie ist die Verdichtung des Bodens hauptverantwortlich für die Staunässe, welche Mooswuchs begünstigt. Kann durch zuviel Schatten zum Beispiel der Morgentau nicht abtrocknen, herrscht in diesen Bereichen ein ständig feuchtes Klima.

Dauerhaft wirst du das Moos nicht wegbekommen, wenn es dir aber nicht zuviel Mühe macht, jedes Frühjahr das Moos zu entfernen (meist hilft abrechen), den Boden leicht aufzulockern, frische Erde aufzubringen und anzusämen, wirst du zumindestens für eine Saison immer eine halbwegs moosfreie Wiese dein eigen nennen.

Ich persönlich halte nichts von chemischen Moosvernichtern, da diese nicht die Ursachen (Bodenverdichtung, Schatten, Staunässe) bekämpfen, sondern nur die Pflanze selbst kaputt machen --> kahle Stellen sind die Folge.

Ein gesundes Gras braucht wenigstens 4-5cm lockeren Mutterboden um einzuwurzeln und weiter zu gedeihen.

 

Mich beneide dich, du hast wenigstens noch Gras im Moos!

 

Das Problem mit dem Moss hatte ich auch. Ich habe es mit Eisendünger wegbekommen. Du kannst den Dünger in fester Form aus bringen oder in flüßiger Form mit der Gießkanne, so hab ich es gemacht. Du kannst zuschauen wie das Moos schwarz wird, geht inerhalb von einer halben Stunde. Solltest aber ca 2 Wochen warten damit auch die Wurzeln absterben, danach Moos abharcken oder am besten vertikutieren und neu einsähen, fertig. Gegebenfalls solltest Du einen Schattenrasen verwenden.

 

Woody  
@ImkerJochen: ist aber auch nur eine Lösung für eine Saison

 

@Woodworkerin: Ist jetzt 2 Jahre her, bis jetzt ist alles Gut. Es kann sein das es auch daran liegt das ich noch einige Bäume gefällt habe und der Rasen jetzt mehr Licht bekommt.

 

Woody  
Zitat von ImkerJochen
@Woodworkerin: Ist jetzt 2 Jahre her, bis jetzt ist alles Gut. Es kann sein das es auch daran liegt das ich noch einige Bäume gefällt habe und der Rasen jetzt mehr Licht bekommt.
Mit Sicherheit ist es so.

 

Bine  
Ich habe auch eine riesige Moosfläche vorne im Garten , habe auch schon mit Boden lockern , neu einsähen u.s.w versucht .
Durch die riesigen Pappeln vom Nachbarn ist da immer Schatten und ich habe es ehrlich gesagt aufgegeben .
Das ist halt jetzt mein Moosbeet und ich brauche dort so gut wie keinen Rasen mähen

 

Wenn der Boden wirklich Sauer ist,(PH-Wert messen) dann hilft nur Kalkdünger.Dieses Eisen dünger sind nicht wirklich der Hit.

 

Ich habe den Rasen auch mal mit Eisendünger bearbeitet aber das auch nur, weil es etwas günstiger war als den Dünger den ich normalerweise verwende und zudem hatte der Händler diesen nicht.
Ich dünge den Rasen nie mehr mit Eisendünger. Das sieht sehr schlimm aus. Das gibt es deutlich bessere Dünger.

 

Was heißt sieht sehr schlimm aus?

 

Zitat von ImkerJochen
Was heißt sieht sehr schlimm aus?
Der ganze Rasen wird schwarz und das sieht einfach nur schrecklich aus. Ich finde das ein Rasen schön Grün sein sollte.
Es dauert auch sehr lange, bis das schwarz dann wieder weg ist.
Ich bin absolut kein Fan von Eisendünger. da gibt es deutlich bessere Sachen.

 

Das was schwarz wird ist nicht der Rasen sondern das Moos, das hättest Du mit einem Rechen runter harken müßen. Noch besser währe es gewesen Du hättest den Rasen vertikutiert und gegebenfalls nachgesät.

Mein Rasen ist jetzt seit 2 Jahren schön satt und grün.

 

Geändert von ImkerJochen (10.03.2013 um 14:03 Uhr)
... probiere einmal EisenIIIchlorid, auflösen und gießen. ... oder vertikutieren ,vertikutieren, usw.

 

Danke für Antworten,
Nun,ich habe den Rasen,rpt,das Mooss schon ein paarmal mit speziellem Dünger für Gras/gegen Moos gedüngt,das Moos scheint dann etwas zu "ersticken" aber ein paar Monate
drauf ist es wieder da,Vertikutieren geht schlecht da ich einen sehr harten Boden habe!
Vielleicht muss ich mal neuen Boden verteilen und neu einsähen,wie Woodworkerin schrieb,
wird zwar viel Arbeit...aber muss einmal ran!

 

Ich würde es vorher noch mal mit Maisdünger versuchen. Das klappt sehr gut und geht auch relativ schnell. Man sieht quasi wie das Moos weg geht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht