Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

MDF-Platten streichen, doch womit?!?!???

14.04.2010, 21:17
Geändert von Pirenci (22.09.2010 um 09:18 Uhr)
Hallo Leute,
ich habe mir ein Projekt ausgedacht, welches ich nun gerne anstreichen würde.
Meine Wahl viel damals auf MDF-Platten (16 mm stark). Nun will ich sie aber ohne großen Voranstrich anstreichen und habe mir von "schöner wohnen" einen hochglänzenden Buntlack (Cremegelb) geholt.
Dir Eigenschaften:

  • für außen und innen
  • für Holz, Metall und Kunststoff
  • für sehr strapazierfähige Oberflächen
  • hervoragender Verlauf
  • !!!"hohe Deckkraft"!!!
und

  • stoß und schlagfest
Mein Problem,
die Farbe ist sau teuer und zieht aber komplett in die MDF-Platten ein und zwar so gut, dass die Farbe kein Stück mehr deckt.
Ich habe einen Pott (750ml) auf ca. 2,5m² (vorne und hinten, also eigentlich ca.5m³) verteilt. Teilweise drei Anstriche gemacht und die Farbe deckt so mal kaum.
Sehr ärgerlich!

Welche Farbe ist nun geeignet um MDF deckend und vernümftig zu bestreichen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT2956.jpg
Hits:	120
Größe:	40,5 KB
ID:	1293   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT2957.jpg
Hits:	137
Größe:	62,5 KB
ID:	1294   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PICT2958.jpg
Hits:	125
Größe:	71,7 KB
ID:	1295  
 
anmalen, Buntlack, Farbe, MDF, MDF-Platte, Platten, streichen anmalen, Buntlack, Farbe, MDF, MDF-Platte, Platten, streichen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
das ist natürlich übel

Du hättest die MDF Platten vorher mit "Füller" streichen oder spritzen sollen.

Bin da der Oberlaie aber das wußte ich noch.

 

Zitat von bonsaijogi
das ist natürlich übel

Du hättest die MDF Platten vorher mit "Füller" streichen oder spritzen sollen.

Bin da der Oberlaie aber das wußte ich noch.
Wenn man "Füller" verwendet, bleibt dann noch die gewollte Struktur der Platte?

Schade um die Mühe und das Geld. Ich denke eine beliebige Holzgrundierung würde dein Problem lösen.

 

Ich kann nur hoffen eine Dose kostet 13.99€

Schade ums Geld

 

@ Pirenzi

Schau mal hier vorbei: Beitrag von laservision

http://forum.geizhals.at/t322152,2290317.html#2290317

 

MDF Struktur?

Mittel Dichte Faserplatten haben sogut wie keine Struktur, die sind fast glatt

 

Brutus  
Die aufzutragende Farbe muss größere Pigmente aufweisen als die Poren/Kappilare des Holzes. Gab es im Geschäft keine Beratung und stand nichts auf dem Farbtopf ? Wie bonsaijogi schon schrieb, ein speziell füllender Voranstrich wäre nötig gewesen, das ist ein spezieller, meist auch sehr schnell trocknender Lack der die Kappilare des Holzes verschließt. Ist wirklich ärgerlich für dich.

 

da fällt mir was ein ... hat nicht direkt mit der Frage zu tun, muß ich aber mal loswerden

Power Tools Learning Campus

... ist ein Portal von Bosch ... anmelden lohnt sich

 

Sieht vielversprechend aus Jogi !

Werde morgen mal näher unter die Lupe nehmen

 

Zitat von bonsaijogi
MDF Struktur?

Mittel Dichte Faserplatten haben sogut wie keine Struktur, die sind fast glatt
Tschuldigung, hatte OSB-Verlegeplatten im Sinn.

 

Grundsätzlich und zusammenfassend gilt: Holz immer in Richtung der Faser schleifen. Bei MDF-Platten reicht es meist, die Schnittkanten zu schleifen. Immer die Kanten brechen, damit die Lackierung später nicht abplatzt. Sind die Flächen trocken, fett- und staubfrei, können sie grundiert werden.
Reihenfolge der üblichen Anstriche: Grundierung, ggf. Vorstreichfarbe (auch je nach Hersteller und gewünschter Qualität) und dann die Endlackierung. Wer eine perfekte Oberläche will, sollte es mit Feinschleifen und mehrfachem Lackauftrag (ggf. zwei- oder dreifach) versuchen.

Tipp: Falls sich nach der Plattenreinigung mit Wasser oder nach der Grundierung Holzfasern aufstellen, werden sie verschliffen (etwa 400er Schleifpapier benutzen).

 

An Perenci
Ich habe schon so einige MDF Platten lackiert, allerdings mit einer Spritzpistole. Du musst unbedingt eine Grundierung benutzten für MDF Platten. Wie bereits oben beschrieben auch die Kanten brechen.
Um ein wirklich gutes Ergebnis zu erreichen bin ich wie folgt vorgegangen. Ich habe die Platten vor der Lackierung mit 240 Schleifpapier geschliffen. Dann habe ich zweimal Grundierung für MDF Platten aufgesprüht. Nach der Trocknung habe ich dann mit 600 Schleifpapier nass geschliffen. Dann den Lack aufgetragen mit der Sprühpistole. Ebenfalls nach Trocknung nochmals mit 1200 Schleifpapier nass geschliffen und danach ein letztes mal Lack aufgesprüht.

 

Susanne  
Hi Pirenci,
wie ärgerlich!

Stimmt, MDF saugt ziemlich. Ich hab MDF bisher immer nur mit Dispersion gestrichen. Und das funktioniert ziemlich gut. Wandfarbe ist "stückiger" und kreidiger als Lack und liegt daher wahrscheinlich besser auf der porösen Oberfläche.
Du hast einen Hochglanzlack gewählt, so dass ich mal davon ausgehe, dass Dein Werkstück richtig schön gänzen soll…?

Dafür musst Du, wie Dirk sagt, auf jeden Fall erst vorlackieren. Oder, wie Günter vorschlägt, mit der Spritzpistole lackieren…

 

Ich danke ecuh für diese umfangreiche Nachhilfe!
Also daich keine Sprühpistole habe, muss ich rollern.
Aber da stellt kein Problem da, ich werde also nun mal eine weiße Wandfarbe als Grundierung drauf machen und dann mein geliebtes hochglänzendes Cremegelb.
Dann sollte es doch funktionieren und dass ich die Kanten anschleifen muss wusste ich auch noch nicht. Dachte es wäre ein einfacher Werkstoff. So kann man sich irren.
Danke noch mal an alle!

 

Susanne  
Zitat von Pirenci
Dachte es wäre ein einfacher Werkstoff. So kann man sich irren.
Danke noch mal an alle!
Pssst… Pirenci: Genau das dachte ich auch! Aber das stimmt nicht. Ich hab's neulich mal wieder verwendet – nach Urzeiten mal wieder. Und ich weiß nicht, wieso ich es in so positiver Erinnerung hatte.

Das Zeugs lässt sich zwar gut kleben, aber wer lieber schrauben will, muss vorbohren. (Dabei ist mir allerdings ein Bohrer verglüht. )
Dann ist es höllisch schwer, finde ich, und Du hast vollkommen Recht: Mühsam zu streichen ist es auch.
Wer frischt hier mal bitte meine Erinnerung ein wenig auf: Was ist nochmal an MDF so toll?
(OK, außer dass es stabil ist und nicht "arbeitet"… Aber ich glaube, es ist mir in vielen Fällen fast lieber, wenn das Holz ein wenig mehr arbeitet, und ich dafür etwas weniger……)

 

Ich hab nochmal einen Punkt zu dem Füller: muß man den nicht "eigentlich" rollen? Mir wurde mal gesagt, dass er mit dem Pinsel nicht genug ins Material eingearbeitet werden würde. Oder ist das Spitzfindigkeit?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht