Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

MDF Lackieren

04.04.2011, 16:41
masucci.ch/myangolo/

Unter dem Link seht Ihr was ich Lackieren will.
Das Möbel ist aus MDF 16mm und ich möchte eine schöne, glatte Oberfläche haben. Ich habe mir dabei eine matte Lackierung (also nicht glänzend) vorgestellt. Meine Fähigkeiten mit Roller und Pinsel habe ich bereits getestet....hoffnungslos. Also wird es nicht viel anderes geben wie spritzen.
Die Fläche habe ich mal mit 120 danach 280 Schleiftuch abgeschliffen.
Was ich hier diskutieren möchte: Was für Material empfehlt ihr dazu? 2 komponeneten?
Womit aufsprühen?

Frue mich und bis bald
 
Empfehlungen, Lackieren, MDF-Platten, Sprühsysteme Empfehlungen, Lackieren, MDF-Platten, Sprühsysteme
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Die Cousine meiner LAG hat eine MDF Platte ohne Problme grundiert und dann lackiert. Wie sie geschliffen und grundiert hat weiß ich nicht genau. Aber das Ergebnis sieht eigentlich ganz gut aus.

 

Erstmal die Mdf Platte mit Klarlack lackieren zum absperren.Man kann 1 komponenten lack nehmen .Zwischen schleifen 240, dann füllern wieder zwischenschleifen 240. und dann mit Farbe zwischenschleifen 240 zum schluß mit Klarlack Endlackierung.

 

Danke für die Antworten.

Zitat von bastelwurm
Erstmal die Mdf Platte mit Klarlack lackieren zum absperren.Man kann 1 komponenten lack nehmen .Zwischen schleifen 240, dann füllern wieder zwischenschleifen 240. und dann mit Farbe zwischenschleifen 240 zum schluß mit Klarlack Endlackierung.
Was meinst du mit: mit Farbe zwischenschleifen?
Würdest du das von Hand oder maschinell ausführen?

Gruss

 

Auf jeden Fall mit der Hand, denn mit der Maschiene bist du ruckzuck durch den Lack durch. Es geht dabei soweit ich das verstanden habe darum kleinere Unebenheiten im Lack auszugleichen und die Oberfläche anzurauhen damit die nächste Schicht gut haften kann.

Wenn das eben von mir gesagte nicht richtig sein sollte oder nicht alle Asprekte abdecken sollte, bitte ich mich durch jemand besser informierten zu erleuchten.

 

Susanne  
Hallo Tullio,

das ist ja ein wunderschönes Möbel, und ich finde die Farbe super. Beinahe schade, dass Du es umlackieren willst. ;-)

Oder soll nur die Oberfläche insgesamt glatter werden?

Viele Grüße
Susanne

 

Zitat von Kourosh
Auf jeden Fall mit der Hand, denn mit der Maschiene bist du ruckzuck durch den Lack durch. Es geht dabei soweit ich das verstanden habe darum kleinere Unebenheiten im Lack auszugleichen und die Oberfläche anzurauhen damit die nächste Schicht gut haften kann.

Wenn das eben von mir gesagte nicht richtig sein sollte oder nicht alle Asprekte abdecken sollte, bitte ich mich durch jemand besser informierten zu erleuchten.
Hallo, ich glaube was du sagst könnte schon passen.

Ja, es geht darum eine glatte, aber nicht glänzende Oberfläche zu bekommen. Das MDF ist ja rot durchgefärbt und das möchte ich auch so behalten.
Meine Vorstellung geht auch in folgende Richtung: Da MDF ein weiches Holz ist, würde eine Lackierung auch als Schutz dienen.
Ich habe schon von 2-Komponenten Lack gehört.... aber ich und Auftragen ist wie ein Elefant der Geige spielen sollte. Es sei denn mit eine Spritzeinrichtung?????

 

Zitat von Susanne
Hallo Tullio,

das ist ja ein wunderschönes Möbel, und ich finde die Farbe super. Beinahe schade, dass Du es umlackieren willst. ;-)

Oder soll nur die Oberfläche insgesamt glatter werden?

Viele Grüße
Susanne
Hallo Susanne

Danke

Ich will nicht die Farbe ändern...das währe ja schade, ich will es bloss lackieren.
Also es ist so; bei gesagtem Möbel kann ich an der Oberfläche nichts verändern weil es bereits mit Leinöl behandelt ist. Ich befinde mich aber in der Produktion von einem 2-ten Objekt, etwas grösser und pfiffiger. Auch in rot, dieses möchte ich eben lackieren.

Gruss
Tullio

 

sonouno  
Zitat von Tullio
Ich will nicht die Farbe ändern...das währe ja schade, ich will es bloss lackieren.
Also es ist so; bei gesagtem Möbel kann ich an der Oberfläche nichts verändern weil es bereits mit Leinöl behandelt ist. Ich befinde mich aber in der Produktion von einem 2-ten Objekt, etwas grösser und pfiffiger. Auch in rot, dieses möchte ich eben lackieren.

Gruss
Tullio
aha !! erst am Schluss die wichtigen Meldungen....
natürlich kann man auch die mit Leinöl behandelte Fläche noch lackieren... mit Kunstharzlack farblos...ganz normal... wässrige Systeme gehn halt nicht mehr.
2 x Klarlack auftragen mit einer Schaumrolle....immer trocknen lassen dazwischen
dann nen Zwischenschliff mit Korn 240 und noch einen Auftrag Klarlack (nich zu dünn bitte) dann hast ne perfekte Oberfläche. klar kann man das auch mit der Bosch Lackierpistole machen
grüssle, sonouno

 

Hallo sonouno

danke für deine ausführung.

ich bin der meinung, dass das öl alles was drauf kommt abweist.... aber deine aussage könnte schon zutreffen (das mit dem wasser).
geht kunzstharz gut zum spritzen mit dem besagten bosch system?

gruss
tullio

 

sonouno  
Zitat von Tullio
Hallo sonouno

danke für deine ausführung.

ich bin der meinung, dass das öl alles was drauf kommt abweist.... aber deine aussage könnte schon zutreffen (das mit dem wasser).
geht kunzstharz gut zum spritzen mit dem besagten bosch system?

gruss
tullio
du musst einfach Klarlack matt auf Lösungsmittelbasis Terpentin kaufen die sind auch verträglich mit Öl.... Leinöl war früher schon Hauptbestandteil von Öllacken (modern Kunstharzlack) und ist es heute noch im Bootslackbereich. Du kannst natürlich auch mit Nitro-Universalverdünner vorher das Leinöl abwaschen (wobei ich da vorsichtig wäre bezüglich deiner Grundfarbe rot...ich nehm an das ist eine Wasserbeize !!)

spritzen mit dem Boschsystem geht sicher....der Lack muss dazu mindestens 10 % verdünnt werden (evtl bis 15 %)
grüzziii in die Schwiiiz
sonouno

 

Ekaat  
Zitat von DirkderBaumeister
Die Cousine meiner LAG hat eine MDF Platte ohne Problme grundiert und dann lackiert. Wie sie geschliffen und grundiert hat weiß ich nicht genau. Aber das Ergebnis sieht eigentlich ganz gut aus.
Ich kenne auch einen, der einen kennt, der MDF lackiert hat. Soll auch ganz gut aussehen...

 

Ekaat  
Wenn man irgendeine Flüssigkeit auf Holz aufträgt, richten sich die Fasern auf. Es kommt optisch zu Schattierungen. Diese hochstehenden Fasern schleift man mit sehr feinem Schmirgelpapier ab (K240 oder 300). Dann ist die Oberfläche glatt und kann ein zweites Mal lackiert werden, um die Schleifspuren zu füllen. Diese Vorgehensweise ist bei Metallen nicht nötig.
Andererseits kann man bei Holz auch eine sog. Schnellschleifgrundierung (früher: Einlaßgrund) aufbringen, danach schleifen und dann fertiglackieren. Die Grundierung hat den Vorteil, daß sie sehr schnell (deswegen Schnellschleif...) einzieht und trocknet. Außerdem zieht sie nicht, wie Lacke, die Beize aus dem Holz.

 

sonouno  
@Ekaat Schnellschleifgrundierung trocknet so schnell weil das Lösungsmittel Nitro ist und sehr schnell verflüchtigt. mit den Fasern bei Holz hast du recht...bei MDF aber nicht da ja keine quellfähigen Fasern in dem Sinn vorhanden. für MDF wird bei deckenden Lackierungen meisst 2 Komponenten-DD-lack auf Acryl-PU (Pulyurethan) Basis eingesetzt wie zum Beispiel Cloucryl Spritzfüller und Decklack weiß von Clou. da die Oberfläche von MDF sehr dicht und glatt ist muss die erste Schicht an Lack sehr stark verdünnt werden....so 40 %. das Aufschwimmen einer Beize kommt nur bei Einsatz von falschen Lacken vor... z.B. wenn ich Wasserbeize verwende sollte ich nicht Wasserlack als Versiegelung verwenden.. dann lieber ein Lösemittelprodukt, nehme ich eine Rustikalbeize (Nitrobasis) dann ist ein Wasserlack gut geeignet.
grüssle, sonouno ;-)

 

Geändert von sonouno (07.04.2011 um 08:36 Uhr)
Zitat von Ekaat
Ich kenne auch einen, der einen kennt, der MDF lackiert hat. Soll auch ganz gut aussehen...
<div>&nbsp;Haste nen Clown gefrühstückt????<div><br></div><div>Ich sagte nur das ich nicht weiß womit sie grundiert hat und womit geschliffen wurde!! Beim Lackieren war ich dabei und durfte assistieren !</div></div>

 

Geändert von DirkderBaumeister (07.04.2011 um 11:23 Uhr)
hallo leute
vielen dank für die ausführlichen antworten.
es sieht so aus, als müsste ich mich jetzt mal mit kleinen musterstücken schlau machen welches das beste resultat für miich herauskommt.
aber schlussendlich werde ich das ganze möbel ohne den maler nicht fertig bearbeiten können weil es einfach zu gross ist. es ist doch 2700 x 500 x 230 LBH ein rechtes stück.

zudem muss ich sagen, es ist auch immer erneut lustig wenn in foren auch ein wenig humor seinen platz findet wie das mit den leuten kenn die jemanden kenn...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht