Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

MDF lackieren & leimen

29.10.2014, 09:30
Hallo zusammen!
Ich plane derzeit den Bau eines Regals-Elements aus MDF. Die Besonderheiten des Werkstoffes (Saugfähigkeit etc.) sind mir bekannt. Ich habe vor, die Platten mit Clou Schnellschleif-Grundierung vorzubehandeln, womit das Saug-Problem gelöst sein sollte.

Da ich Teile des Regals jedoch mit Flachdübeln verleimen möchte, stelle ich mir die Frage: "Erst Leimen, dann Lackieren?" oder halten die Flachdübel auch, wenn das Holz grundiert ist und somit nicht mehr saugt?
 
MDF, Möbelbau, verleimen MDF, Möbelbau, verleimen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder ...
... mittlerweile entscheide ich lediglich nach der Frage, ob auch die "Fläche/Kante" neben den Lamellos verbunden/geleimt sein soll und handel dementsprechend.

In den meisten Fällen entscheide ich mich für die Leimverbindung ausschließlich der Lamellos und behandele die Oberfläche somit Flächendeckend und fräse erst anschließend die Lamellos. Hat bisher einwandfrei geklappt und gehalten ...

... ich habe aber auch schon vorher gefräst und dann abgeklebt.

 

Also erst flächig grundieren und lacken. Danach die Lamellos fräsen...

Klingt nach 'nem Plan. Wobei dann alles an den Lamellos hängt und die Stoßkanten mangels Leimfuge nicht zusätzlich für Stabilität sorgen können. Aber exakt abkleben ist ne echte Herausforderung - schwierig, schwierig...

 

Ich leime erst alles mit Flachdübel zusammen, dann grundiere ich (meist mit einer kleinen Schaumstoffrolle), dann schleifen. Die Farbe trage ich dann meistens mit einer Lakierkistole (Druckluft) auf. Wenn der Schrank für den Keller oder die Garage ist trage ich die Farbe auch schon mal mit der Rolle auf.

 

Schau mal unter den Begriff "LACKLEIM" nach. In so einen Fall verwende ich ihm. Nur die Flächen der Schmalseiten abdecken.
Gustav

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht