Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Maximale/minimale Umgebungstemperatur

02.01.2015, 12:15
Guten Tag!
Ich hab eine Frage zur POF 1200 AE: Bei welchen Umgebungstemperaturen kann ich diese Fräse nutzen? Habe diese Angaben in der Anleitung nicht gefunden.
Vielen Dank!
 
POF 1200 AE, Umgebungstemperatur POF 1200 AE, Umgebungstemperatur
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Hallo brechkolbenjonny,
das ist richtig, in der BA sind keine Angaben darüber.

Hat Deine Frage einen außergewöhnlichen Anwendungsgrund?

 

Woody  
Außergewöhnliche Frage in der Tat. Ich denke mal, dass die deshalb nicht angegeben ist, weil man kaum bei minus 15 oder plus 40 Grad in der Werkstatt an der Maschine steht. Die Gradangaben sind jetzt nur fiktiv

 

Nun ja... so ganz ungewöhnlich ist die Frage m. E. nun nicht

Gerade im Sommer ist der Einsatz von Elektrowerkzeugen im Freien und strahlender Sonne durchaus ein Thema für die max. Umgebungstemperatur.

Ein Freund von mir arbeitet in einer Halle die sich im Sommer schnell mal auf 40 Grad Innentemperatur aufheizt. Wenn dann noch der Einsatz eines Elektrogerätes hinzukommt kann das Gerät durchaus anfangen zu zicken.

 

Ja, die Frage hat einen Hintergrund. Es geht um Folgendes: Wie Frank so schön gessagt hat, im Freien egal ob Winter/Sommer kann es wichtig sein, so etwas zu wissen. Es geht mir nur darum, einen ungefähren Richtwert zu haben, nach dem ich mich orientieren kann, z.B. im Sommer ist bei 35 Grad die Grenze, im Winter bei 5. So was in der Art.
Danke!

 

Nur bei Akkugeräten hab ich bisher darauf geachtet,die Li Akkus sind da bei kälte Empfindlich.
In meiner Zeit in der Logistikbranche wurden im Tiefkühlraum bei -28 Grad Regale Aufgestellt,die Hiltis der Monteure liefen,und die Geräte waren Tagelang im Raum.

 

Funny08  
Also bei "normalen" Maschinen mit Kabel ist zumindest die Untergrenze meist bei Temperaturen zwischen -5 und +5 Grad - da hier die Isolation brechen kann

 

Hallo brechkolbenjonny,
definierte Richtwerte liegen uns hier nicht vor, aber wir fragen in der verantwortlichen Abteilung nach und eventl. haben die Kollegen nach den Feiertagen eine definiertere Antwort.
Vorab kann man auf jeden Fall sagen; zwischen 0° und 40° gibt es auf jeden Fall keine Probleme.

 

kann mich erinnern, dass wir ( als wir noch Haushalt-Geräte gebaut haben ) die Funktionen
noch bei minus 20°C und + 60°C gegeben sein mussten, 60° war für berührbare Flächen das Limit, Ausnahme.. Glaskannen von Kaffeemaschinen ! ...bei 80° verbrennt man sich schon die Finger, Autodächer = schwarz, werden im Sommer so heiss !
Kunststoffteile, im Auto verbaut, müssen bei + 80°C und minus 40°C noch funktionieren.....
dafür gibt es besondere Kunststoffe, welche mit Füllstoffen angereichert sind, auch PVC ist
ein für Kälte brauchbarer Werkstoff !
nur mal so als Info !
Gruss....

 

Wenns heiss ist hast du ja auch viel höheren Verschleiß an der Maschine. Aber sonst echt schwer. Bei Minus ist das Kabel halt gefährdet und das Plaste zeug. Aber am kabel steht ja eine Bezeichnung wo man nachschauen kann was es ab kann

 

Danke für eure vielen Antworten, ich werde das hier auf jeden Fall weiterverfolgen und bin auch positiv überrascht, wie schnell manch einer geantwortet hat und wie viele etwas zu dem Thema beitragen konnten.

 

interessante Frage ...

Wobei bei eine Oberfräse eher kurzzeitige Laufzeit hat, sprich man lässt die normalerweise nur wenige Sekunden bis Minuten laufen. Bei Hitze eher kein Problem. Und bei Kälte? Ich weiß nicht, ob jemand bei Minusgraden fräsen will ...

Ich habe mal im Hochsommer bei 35 Grad Fugen aus Gehwegplatten auf einem Balkon ge"flext". Der kleine Winkelschleifer brannte nach der Hälfte der Fläche ab. Viel Staub, hohe Temperatur und stundenlanges Arbeiten unter starker Belastung hatte ihm den Garaus gemacht. Es gab dann einen neuen und ich hatte unfreiwillig Zeit das tolle Wetter anderweitig zu genießen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht