Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Maschinenkurs... wo wird so etwas angeboten???

01.05.2016, 11:22
Geändert von derMoeller (01.05.2016 um 11:25 Uhr)
Seit 1 1/2 Jahren bin ich nun am Heimwerken. Seit dem kamen eine Menge elektrische Werkzeuge dazu.
Abgesehen vom Akkuschrauber bei dem sich der Gebrauch selbst erklärt, habe ich bei mir bei allen Anderen den Umgang irgendwie selbst beigebracht bzw auf YouTube mir ein gewisses Wissen angeeignet. Nun hat sich aber aber gerade in den letzten Monaten doch einige Werkzeuge angeschafft, die ich, mangels Wissen, nicht voll ausnutzen kann bzw evt. sogar falsch bediene. Da diese Maschinen auch ein gewisses Risiko mit sich bringen würde ich gerne eine Art Tischler-Schreiner-Maschinen-Kurs (TSM-Kurs) machen. Mein Bruder hat den seinerzeit in seiner Lehre gemacht bzw. beim Meisterkurs intensiviert. Leider wird von der BG Kurse für Privat nicht angeboten. Auch die Volkshochschule(VHS) bietet so etwas bei uns nicht an. In der Großstadt gibt es solche Kurse sicherlich aber auf dem Land???
Könnt ihr mir da weiterhelfen? Gibt es evt. sogar ein "Bosch-Road-Tour"

Mir geht´s insbesondere um folgende Maschinen:
Oberfräse
Bandschleifer
E-Hobel
Tischkreissäge
Bandsäge

PS: Ich bin im Oldenburger Münsterland ansässig Also keine Vorschläge für Kurse aus Bayern oder BW
 
Maschinenkurs, TSM-Schein Maschinenkurs, TSM-Schein
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
17 Antworten
Hi,

auf Anhieb fallen mir die Kurse von Heiko Rech ein. Wenn nicht weiss er vielleicht wo was gehen könnte.

Gruß
Dalmatino

 

Städtisches Leben steigert hier leider nicht die Chancen. Habe mal das Programm unserer VHS durchforstet - Fehlanzeige.

 

Chief, ich meine nicht die offziellen Kurse der VHS in der Stadt. Es werden in der Stadt häufig solche Kurse angeboten von Tischlereien bzw. Interessengemeinschaften...

@Dalmatino: Heiko Rech kommt aus BW

 

kjs
Habe gerade auch mal "geforscht" und das Ergebnis war mager.
Ein Kurs bei dem man lernt mit der Bohrmaschine ohne Selbstverstümmelung einen Dübel in die Wand zu bringen und ein Kettensäge-Kurs. Das war es dann.

Wäre vielleicht mal was für Bosch: Videos über die richtige und sichere Verwendung der Maschinen (mit Tipps und Tricks). Zwar nicht so gut wie ein echter Kurs bei dem man auf den Maschinen arbeitet aber besser als manche der fraglichen Quellen auf YT.

 

Mein lieber Moeller...BW ist groß aber so groß? Seine Kurse sind in 66606 St.Wendel im Saarland. OK ich gebs ja zu, es ist unterhalb des Weiswurstgürtels, aber BW...nein echt nicht

Ich würde ihn einfach mal anschreiben und fragen ob er wen kennt, aus deinem Dunstkreis

 

Das sind immer noch 500km von mir
Ich habe sehr viele Freunde und Bekannte, die Tischler bzw. Tischlermeister und tlw auch eine eigene Werkstatt haben. Allerdings sind das alles High-End-Werkstätten und somit nicht für solche Kurse für Heimwerker geeignet.

Solche Leute wie Heiko Rech gibts bei uns nicht....

 

Ich hätte auch 300KM bis zum Kursort, aber hey für ein Wochenende geht das schon. Bin fast sicher das sich der Aufwand lohnt. Zudem könnten sich ja die Semiprofis hier überlegen solche Kurse in ihrer Region zu veranstalten. Wenn ich den Platz und die Kenntnisse hätte würde ich sowas gerne machen. Man lernt immer dazu.

 

Schau mal hier unter Kurswerkstatt Bremen:

Kurswerkstatt-Programm

Einen Kurs für die Oberfräse gibt es da schon mal. Ich wollte den letztes Jahr schon machen, kam aber nicht mehr auf die Teilnehmerliste. Wurde dann als Nachzügler notiert, falls jemand ausfällt. War aber nicht so.

Für den Kurs im September solltest du dich jetzt schon mal anmelden.

 

kjs
Vor einigen Monaten gab es hier einen Kurs den ein Freund besucht hat. Die Ankündigung sah vielversprechend aus: Hobeln, Sägen, Schleifen und andere Holzbearbeitungsmethoden.
Er war nicht schlecht enttäuscht! Alle Maschinen waren im Nebenraum und wurden nur vom "Ausbilder" ohne Zuschauer bedient und er lernte mit dem Handhobel, der Handsäge und dem Schleifklotz das Holz zu verunstalten.
Für die bei denen der Weg das Ziel ist mag das wirklich gut sein aber wenn man schnell bauen will und Maschinen verwendet ist es nicht so der Bringer.
Aber jetzt weiß er wenigstens was er an seiner Kappsäge hat mit der er 100mm Balken in einem Schlag winklig absägen kann. Seine Hobelmaschine ist im auch viel mehr ans Herz gewachsen.

 

Stimmt wäre eine gute Idee bzw. Marktlücke, die Bosch ausnutzen könnte, um für seine Produkte zu werben. Ich benutze mein Werkzeug nach Bedarf, es ist aber immer gut zu wissen, was an Potential noch da ist, um neue Idee umsetzen zu können.

Zum Glück gibt es Youtube, aber die Videos kommen ja auch nicht gezielt zu einem und sagen "Guck mal! Das kannst du mit dem Gerät auch noch machen und so geht es besser!".

Also Bosch auf geht's! Das Kommunikationsnetz ist ja über die VHS schon da!

 

Woody  
Also ehrlich Moeller, bei deinen Fähigkeiten und uns bisher gezeigten Projekten - wenn einer keinen Kurs mehr braucht, dann wohl doch du

 

Im Bildungszentrum Nürnberg werden verschiedene Kurse angeboten, sind aber ganz schnell ausgebucht. Da ist Festool mit im Boot.
Leider auch in Bayern / Franken.

 

Danke für die Blumen Woody

Es geht mir aber hauptsächlich darum das Potential voll auszuschöpfen bzw. Fehler vermeiden und dadurch schneller zum Erfolg zu kommen.

Und natürlich, jetzt erst recht mit der neuen TKS, das Gefahrenpotential zu verringern.

@Ruesay: Du bist also aus meinem Dunstkreis

 

Nur um schneller zu werden, ist ein Fortbildungs-Kursus nicht die richtige Wahl.... sondern,
wie man sicher arbeitet....!
schau Dich doch mal bei Schreinereien um, wenn Du beim Meister " Handlanger-Arbeiten " machst, wird dieser Dir auch praktische Fragen mit Übung beantworten ! Fragen kostet nix..
natürlich nur Aufräumarbeiten, wenn die Werkstatt ruht.. Du bist dort nicht versichert , oder
machst dafür nen 450 Euro-Job.. dann bist auch versichert ! ( Dein Chef muss dazu das IO geben ! )
.... als Münsterländer.... frag mal bei Professor ..Boerne.. an, der zeigt Dir eventuell den Umgang mit seiner Knochensäge ? :-))

 

Geändert von Hazett (01.05.2016 um 17:26 Uhr)
Du hast mich falsch verstanden Hazett. Es geht nicht darum an der Maschine schneller zu sein, sondern darum die durch fehlerhaftes Handling gemachten Fehler mit viel Zeitaufwand wieder zu beseitigen.
Zum Thema 450€ Job. Ich habe einen Fulltime Job als Vermessungsingenieur...

Zum Thema Münsterland: Da hast du aber ein riesiges Fettnäpfchen gefunden und dich mittig reingesetzt!!! Ich komme aus dem "Oldenburger Münsterland" Das mit dem Münsterland um Münster zu vergleichen ist wie ein Sachsen mit einem Bayer zu vergleichen. Da muss man ganz vorsichtig sein mit dem was man sagt, wie man es sagt und...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht