Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Makita beratung

15.09.2012, 09:15
hallo,

bin begeisterter heimwerker und möchte mir jetzt nach ein paargünstigeren geräten was zum lange glücklich werden zulegen.

es geht um einen bohrschrauber.

da ich durch positive eigen erfahrungen und nur gute äusserungen aus dem bekanntenkreis mich irgendwie auf makita fixiert habe, habe ich mich hier mal auf die suche gemacht und un zwei geräte herausgesucht, die ich günstig bekommen könnte.

einsatzgebiet überwiegend holz bohren/schrauben und es wäre schön, wenn man für ein 6er oder maximal 8er loch in eine wand nicht das roße kabelgebundene gerät rauskramen müsste.

einmal
makita bdf 456: bohrschrauber;Drehmoment hart 50Nm;Drehmoment weich 36Nm

zweitens
makita bhp 459: schlagbohrschrauber;Drehmoment hart 45Nm;Drehmoment weich 25Nm


der 459 ist aus der neuen serie mit kohlebürstenlosen motoren. hat jemand erfhrung mit denen?

eigentlich hatte ich mich schon auf den 459 festgelegt, jedoch machte mich stutzig, dass der 456 im makitakatalog billiger ist als das neue modell. ist dieser solider aufgebaut?
hätte ich durch die 5Nm mehr drehmoment bessere chancen im mauerwerk als beim 459 der aber dafür eine schlagfunktion hat?

wäre für antworten sehr dankbar.

viele grüße
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
wer kennt sich hier schon gut mit makita aus. ich denk, die meisten haben bosch-maschinen

 

Ich weiß auch nicht ob man unbedingt in einem BOSCH-Forum nach einer Makita-Beratung Ausschau halten sollte.

Aber den PSR 18 LI-2 kann ich Dir wärmstens empfehlen, sehr schönes, handliches und kraftvolles Gerät und die Akku´s kannst Du für die ganze Power-4-All-Serie von BOSCH verwenden.

 

Hallo homeworx,

erst einmal herzlich willkommen.
Ich denke, hier darf man auch Liebhaber anderer Maschinen sein. Wenn ich auch zugeben muss, dass man hier der "Bosch-Sucht" verfällt.

Ich mag neben Bosch auch Makita, und ich besitze den Schrauber BDF440RFE. Der ist inzwischen schon etwas älter aber immernoch topp.

Heute würde mir allerdings eher einen blauen Schrauber von Bosch kaufen. Warum ? Weil die Makita Akkus keine Sicherung gegen Tiefenentladung haben (zumindest hatten). In meiner Bedienungsanleitung steht noch, dass bei Leistungsabfall "sofort" die Arbeit einzustellen und der Akku zu wechseln ist. Man neigt aber gerne dazu die Arbeit zu Ende zu führen und zerstört dabei den Akku. Li-Ion-Akkus mögen das nämlich gar nicht. Bosch schaltet einfach ab, man ist dann gezwungen den Akku zu wechseln und spart gleichzeitig viel Geld.

Zu deiner Frage:
Die beiden Schrauber kenne ich nicht. Ich empfehle dir aber je nach Anwendung einen kleineren Schrauber zum Schrauben und Bohrn in Holz und einen Akku-Bohrhammer für die Wand. Diese Kombination nutze ich und bin damit sehr zufrieden, da auch ein Loch in Beton kein Problem mehr darstellt. Ein Bohrschrauber mit Schlag gerät hier an seine Grenzen.

Mein Schrauber hat 14,4 Volt. Er schafft alle Arbeiten, die ich mache. Mehr Kraft bedeutet nicht nur mehr Leistung, sondern auch weniger gefühl und mehr Gewicht.

Hier im Forum werden dir viele den UNEO-MAXX empfehlen und das aus gutem Grund. Wenn du dazu passend einen Schrauber gleicher Akku-Serie nimmst, hast du eine Gute Kombination.

 

ich bin nicht hier der Bosch-Sucht verfallen. ich bin süchtig schon seit über 20 Jahren. hat mit nem Bohrhammer angefangen.

 

Keine Bange, hier darfst Du auch nach anderen Marken fragen. Sicher sind zwar etliche wegen Bosch hier unterwegs und 1-2-do.com ist "powered by Bosch" aber wir sind in erster Linie ein Heimwerkerforum. Und zum Heimwerken gehören auch andere Akkuschrauber.

Tipps kann ich Dir trotzdem nicht geben, da ich einen Bosch Uneo Maxx und einen Bosch PSR 18Li-2 habe. Wie sollte es auch anders sein

 

Zitat von Geronimo
ich bin nicht hier der Bosch-Sucht verfallen. ich bin süchtig schon seit über 20 Jahren. hat mit nem Bohrhammer angefangen.
Einer früher - einer später

Ich mag Bosch aber auch schon länger

 

hallo homeworx,

jeder hat so seine vorlieben mit maschinen...der eine schwört auf Bosch, andere auf Makita oder Festool oder wie sie alle heissen.
was für jeden speziell die richtige maschine ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
um nicht das falsche zu kaufen, erkundigt man sich vorher...so wie das hier auch machst.
am besten wäre aber immer noch, wenn man seinen favoriten vorher testen kann.
vielleicht wäre auch der Worx H3 was für dich...da du auch mal schnell ein 6er oder 8er loch in mauerwerk bohren willst ohne die grosse rauszukramen.
auch stahlbeton ist für dieses handliche gerät kein hindernis...obwohl man die power dem handlichen gerät nicht ansieht...also durch die handlichkeit auch ermüdungsfreies arbeiten.
hab sie auch beruflich sehr häufig in gebrauch (trockenbau und ähnliches)
selbst mauerdurchbohrungen für kabel miit einem 12er steinbohrer zieht der kleine problemlos durch.
preis leistung finde ich persönlich sehr gut...und ein zweiter akku mit schnelladegerät sind auch nicht zu teuer.
in manchen Baumärkten stehen die maschinen auch zu testen bereit.

 

Ich hab auch noch Makita im Bestand,ist meiner Meinung nach mit Bosch auf Augenhöhe.
In der Preisklasse kann sich keiner Erlauben Mist zu verkaufen.Bei meinen Endscheidungen spielen Haptik und Optik eine wichtige Rolle,und der Service natürlich.Hab da mit Bosch noch nie Probleme gehabt.Der Makita war allerdings auch noch nicht kaputt.

 

Zitat von Homeworx
...
makita bdf 456: bohrschrauber;Drehmoment hart 50Nm;Drehmoment weich 36Nm
...
zweitens
makita bhp 459: schlagbohrschrauber;Drehmoment hart 45Nm;Drehmoment weich 25Nm
...
eigentlich hatte ich mich schon auf den 459 festgelegt, jedoch machte mich stutzig, dass der 456 im makitakatalog billiger ist als das neue modell.
Sowohl den 456 als auch den 459 gibt es jeweils in der BDF und der BHP Ausführung.

456 ist die "alte" Reihe, 459 die "Neue". Meist wird die jeweils neue Reihe teurer verkauft.

BDF sind spezifiziert für Holz und Stahl, BHP zusätzlich dank Schlagwerk für Mauerwerk. Ob du ohne Schlagwerk ein Loch in deine Mauer bekommst, hängt nicht zuletzt vom Material der Mauer ab.

Die neuen Motoren ohne Bürsten sind theoretisch wartungsärmer. Bei einem Einsatz zum Hausgebrauch dürfte der Unterschied kaum ins Gewicht fallen.

Um mal ein paar Holzdübel vorzubohren und ein paar Schrauben zu versenken, greif ich am liebsten zum handlichen DF330. Mauerwerk erspare ich dem Kleinen und nehm was richtiges in die Hand.

 

Geändert von Fernton (15.09.2012 um 13:40 Uhr)
hey super forum!! gleich soviele antworten!

war mir ehrlich gesagt nicht ganz bewusst, dass das ein bosch forum ist, war heute das erste mal hier, haette ich aber auch sehen können.
naja, aber da ich auch zwei bosch geräte habe, glaube ich darf ich hier doch weiter schreiben.

na ja ich habe mich schon auf eines der beiden geräte festgelegt, hatt die beide schon in der hand und muss sagen die haben meiner hand einfach auch mehr geschmeichelt, als die andereren hersteller, ausserdem kann ich sie unter dem listen und derzeitigem aktionspreis bekommen.

vielleicht hat von euch einer eine einschätzung, welches gerät langlebiger ist und sich beim bohren in schwierigem terrain besser schlägt. vielleicht hat auch einer eine einschätzung warum das neuere gerät laut katalog teurer ist.

beste grüße

 

hatte die letzte antwort nicht gelesen, da ich selber am schreiben war

das die alte reihe hier eben teurer ist macht mich eben stutzig. gibts es irgendwelche probleme mit der neuen?

auch habe ich auf youtube ein video gesehen, in dem das pendant (schätz ich) in usa sin rauch aufgeht.

http://www.youtube.com/watch?v=VyZTYUSlskU

das problem taucht wohl auch öfter auf. haben die keinen überlastschutz?

deshalb bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher, ob ich zur 459 greifen sollte.
auch die 5 Nm weniger geben mir zu denken.

weiss jmd vielleicht, ob schlagbohrschrauber aufgrund der zusatzfunktion eher zu problemen neigen als "einfachere" bohrschrauber?

 

MicGro  
Irgendwie sieht es so aus als ob die Maschine keinen Überlastungsschutz hat.

 

Interessantes Video. Wenn es sich um eine tatsächlichen Fehler und nicht um einen Fake handelt, würde ich nun keine Maschine aus dieser Serie mehr nehmen

 

Die Schlagbohrschrauber haben nur ein Zahnscheiben Schlagwerk,neigt eigendlich nicht zum kaputtgehen,bringt bei Stein oder Beton aber auch nicht viel,würd ich mir sparen wenn der Schrauber ohne billiger ist.
Für Beton und Stein gibts nur Eines : Bohrhammer,die haben ein Schlagwerk mit wesentlich mehr Schlagenergie.Wenn es Akku sein soll dann UNEO/Uneo MAXX

 

Zitat von MicGro
Irgendwie sieht es so aus als ob die Maschine keinen Überlastungsschutz hat.
Die Maschine hat einen Überlastungsschutz und auch einen Ich-weiss-genau-was-ich-tue-und-möchte-genau-jetzt-kenen-Überlastungsschutz-Schalter.

Wenn man doch nicht so genau weiss was man tut, fackelt das Gerät halt irgendwann ab.

Es gibt einfach Dinge für ein Akkuscharuaber ungeeignet ist. Völlig egal welcher Firmenname dann drauf steht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht