Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Mäusebefall - wie den Zugang sichern

28.05.2013, 13:35
Geändert von Pfanni (02.06.2013 um 13:32 Uhr)
Hallo!



Wir wohnen in einem alten Haus, im Badezimmer ist ein "Einbauschrank" in dem auch der Durchlauferhitzer untergebracht ist.Im Schrank ist eine Öffnung durch die sowohl die Wasser- als auch die Stromzufuhr eingeführt sind.



Jetzt sind im Schrank Rückstände von Mäusen und angeknabberte Gegenstände.



Wie kann ich diese Öffnung am Besten verschliessen ohne einen rieseigen Aufand zu machen? Bauschaum?



PS: Kann leider keine Bilder liefern, da mich ein Hilferuf von daheim erreicht hat.
 
Mäusebefall Mäusebefall
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
32 Antworten
Holzbrett? Aus zwei Teilen, damit man es bei Bedarf wieder gut entfernen kann? Also ein Teil von unten um die Rohre/Leitungen, ein Teil von oben und alles schön dicht bis an die Leitungen ran und den Restspalt mit Silikon? So wie man es bei Laminat mit Heizungsrohren macht.

Oder eben Bauschaum.

Oder die Katze in den Schrank sperren <- wehe da nimmt mich einer ernst!

 

Klar *andiestrinpatsch*, das Holz und das Silikon, sieht besser aus als das Zeug aus der Dose.

Das mit der Katze ist keine gute Idee, meine Frau ist allergisch

 

debabba  
sperr doch meine Schwester in den Schrank die sieht die Maus kreischt einmal und du hast nie wieder irgendwelche Tiere!! grins

 

Hey, wie redest Du über meine Frau

 

also zumindestens ratten fressen sich durch bauschaum (war bei uns im keller so) durch - ein holzbrett wär da sicher besser!!

 

Deswegen auch meine Frage - aber ich werde es mit dem Brett und dem Silikon machen - wird zwar mehr Arbeit als der Schaum, aber ist solider.

 

debabba  
vielleicht hilft auch ein Bild von meiner Schwester im Schrank, nur für den Fall das sich eine Maus doch durchfrisst.........ggg weg dugg

 

Zitat von Pfanni
Hey, wie redest Du über meine Frau

Nu ist aber gut!

 

Woody  
Bauschaum reicht völlig aus. Habe selbst mal eine (selbstverschuldete) Mäuseinvasion gehabt. Wichtig ist gründliche Reinigung der Flächen (Essigwasser), weil Mäuse durch ihren Urin Duftwege für die anderen Angehörigen zur Orientierung hinterlassen. Ferner nichts Essbares offen irgendwo rumstehen lassen (Hundefutter o.ä.).

Und bitte wenn Fallen, dann Lebendfallen. Totschläger oder Gift sind einfach nur barbarisch.

 

auf keinen Fall Bauschaum oder Papier da freuen sich die Mäuse ;0)
ich hab Glassplitter mit Zementmörtel oder Gips genommen,keine Probleme mehr

 

stech einen in Petroleum getränkten Lappen in das Loch und dann den Tipp von Schnurzi

 

Woody  
Zitat von schnurzi5858
auf keinen Fall Bauschaum oder Papier da freuen sich die Mäuse ;0)
ich hab Glassplitter mit Zementmörtel oder Gips genommen,keine Probleme mehr
das ist nicht dein Ernst, oder???

 

Zitat von Woodworkerin
das ist nicht dein Ernst, oder???
Doch ja,ich hatte wirklich mit Bauschaum und co Probleme,das ist nicht gesponnen,leider kann ich Dir es nicht mit Bild beweisen.LG.Schnurzi

 

10 mm Plexiglas(4 mm reicht auch) an den passenden Stellen in den passenden Durchmessern der Wasser- und Stromleitung aufbohren, dieses dann an der Dekupiersäge quer durch die Löcher gerade durchsägen und an wie "scaranow" erwähnte, den "LaminatumdieHeizungsrohreverlegungstip" anwenden.
Anschließend die zusammengefügten Platten vor der Öffnung befestigen.

 

Woody  
Nein danke, ich hab keine Lust von Glasscherben zermetzelte Mäuse zu sehen. Irgendwie frag ich mich schon, was ihr euch dabei denkts..........

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht