Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lutz Exakta - hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

04.10.2015, 14:19
Moin Moin Zusammen,
ich liebäugel mit einer Lutz Exakta,
BJ. 2007
800W, 2860min-1
Schnitthöhe 52mm
Tischplatte 700x470mm
schwenkbar bis 45°
Staubsaugeranschluß Ø38mm
Tischhöhe 720mm mit Fuß

Soll 190 € kosten.

Kann mir da evtl jemand was zu sagen? Ob sich das lohnt und so? Brauche die nur, um mal kleine leisten, regalbretter etc zu schneiden. Evtl wollte ich sie beim Innenausbau und Laminat verwenden.
 
Lutz Exakta, Unterflurzugsäge Lutz Exakta, Unterflurzugsäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Woody  
Was ist das bitte? Tischkreissäge? Bandsäge? Stichsäge? Dekusäge? Überhaupt eine Säge?

 

Naja, soll ne Unterflur Zugsäge darstellen! Hätte ich evtl dabei sagen müssen! *gg*

 

Ich hab eine Kapp- und Gehrungssäge der Fa. Lutz. Hat mich 50€ aus einem Insolvenzverkauf gekostet. Präzise arbeiten kann man mit der Maschine nicht da schon die Gussteile so ungenau sind dass der Anschlagwinkel zwischen rechts und links vom Sägeblatt variiert. Leider kann man da nichts einstellen weil das ein Teil ist. Der Schnittwinkel ist auch nicht 90°. Er ändert sich auch je nach dem ob man das Schnittgut rechts oder links mit wenig Abschnitt oder über die komplette Maschine also dass es an beiden Anschlägen anliegt sägt.
Zu der Maschine die du hier erwähnst kann ich nichts sagen weil ich diese nicht besitze. Ich hab mal etwas gegoogelt und leider nichts wirklich positives über die Produkte der genannten Firma gefunden.

 

Von den Lutz Maschinen ist dringenst abzuraten, mir ist absolut niemand bekannt der eine Lutz Maschine besitzt und damit zufrieden ist, die sind fürchterlich leicht und schrottig gebaut, arbeiten kann man damit ganz sicherlich nicht...

Das sieht man auch den Daten an: 800 Watt?? soll das ein Witz sein, mehr als Balsaholz schneiden kann man damit wohl nicht. Und 2800U/Min bei einem nur 250mm kleinen Kreissägeblatt ist lächerlich, die Umfanggeschwindigkeit ist da unter aller Sau, aber mehr konnte man der Maschine aus Stabilitätsgründen wohl nicht zumuten. Bei den nötigen 6-7000 U/min würde sie wohl auseinanderfliegen vor lauter Instabilität. Und mit den nur 52mm Schnitthöhe ist auch denkbar wenig anzufangen..


Also ich würde sagen Finger weg von dem Dings.

 

Alles klar, besten Dank! Schaue mich anderweitig um.

 

Ich betrachte die Antworten in diesem Thread als Warnung, da ich diese Marke bis jetzt nicht kannte. So weis ich, um was ich einen Bogen zu machen habe, danke.
ALDI Nord hatte vor 2 Wochen eine TKS im Angebot, die wäre wohl in allen Belangen (außer Unterflur) besser gewesen. Und das für 119,-€.

 

Ich hab eine Lutz Kapp und Zugsäge mit 2000 W für mich reichts,nachdem ich einen Anlaufstrom begrenzer dazischen habe hauts beim Einschalten auch die Sicherung nicht mehr raus.

 

Zitat von chief
Ich betrachte die Antworten in diesem Thread als Warnung, da ich diese Marke bis jetzt nicht kannte. So weis ich, um was ich einen Bogen zu machen habe, danke.
ALDI Nord hatte vor 2 Wochen eine TKS im Angebot, die wäre wohl in allen Belangen (außer Unterflur) besser gewesen. Und das für 119,-€.
Ich hatte auch schon die Säge von Lidl im Auge. Hab mich ehrlich gesagt, nicht getraut.

 

Als Brennholzsäge sind sie bestimmt geeignet ;-) wer aber genauer arbeiten will und exakte Schnitte möchte der wird nicht unter 500€ was vernünftiges bekommen. Eine Erfahrung die ich in letzter Zeit leider machen musste. Oder aber was gebrauchtes kaufen für weniger Geld.

 

Die Erfahrungsberichte im Netz zu den Lutz Elektra Sägen sind durchweg negativer, als die zu den Aldi Geräten. Eine Workzone ist keine Bosch, aber Bosch ist eben auch keine Maffel. Das Bessere ist immer des Guten Feind.

 

Wenn ich so sehe, was du damit vorhast, eignet sich eine Kapp-Zug-Säge für dich ganz gut. Und die bekommst du für knapp 200 echt schon gute....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht