Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Lohnt es sich einen Spielturm mit Rutsche und Schaukel selber zu bauen ?

07.07.2014, 13:07
Lohnt es sich einen Spielturm mit Rutsche und Schauckel selber zu bauen ?
 
Rutsche, Schaukel, Spielturm Rutsche, Schaukel, Spielturm
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht. Es werden einfach zu viele Teile und Kleinigkeiten benötigt. Denke, der Preis ist dann viel höher als ein Komplettpaket zu kaufen.

Wenn noch Zeit ist, einfach bis zum Herbst warten und dann in diversen Baumärkten schauen. Die "schmeißen" dann Die Sachen billig raus. So habe ich es auch gemacht.
Habe den großen Spielturm mit Rutsche von Jungle Gym für 150€ statt 500€ und eine große Doppelschaukel für 70€ anstatt 200€ ergattert :-)

 

hi Weinnico
schau mal hier Debabba hat auch eine Kletterburg selber gebaut

http://www.1-2-do.com/de/projekt/Vom...r-bauen/19376/

Ich denke wenn man die Mittel und auch das können hat dann selber bauen
( so kannst du deine Phantasie freien lauf lassen)
lg TroppY

 

Ich schätze, dass Du nicht viel sparen wirst. Schrauben und Zubehör sind teuer. Sinnvoll ist eher, eine einfache Version zu kaufen und dann an/umzubauen. Also z.B das Häuschen unter dem Turm.
Seitenwände, Fenster, Türe. Oder der Schaukelbalken.

Das ganze sollte statisch auch sicher sein (Haftung gegenüber Spielkameraden) und meist ist die Ausführung gekaufter Bausätze ganz ordentlich (achten sollte man auf eingefräste Verschraubungen, so dass Muttern und Gewinde nicht überstehen - Verletzungsgefahr).

 

da Kinder Ihre Spielkameraden mitbringen, ist ein 100%tiger Selbstbau ( Rutsche z.B. )
nicht ganz unkritisch !
Würde das mit Zukauf-Elementen realisieren... weil hier auch ( leider ) div. Bauvorschriften
zu beachten sind ! ....sicherer ist ein Komplett-Kauf ! ( Belege aufbewahren ! )
Gruss.....

 

Warum nicht?

Als ambitionierter Heimwerker ist das eine tolle Herausforderung.

Und eine super Möglichkeit, etwas zusammen mit den Kindern zu machen.
Wenn du ihre Ideen und Wünsche einfließen lassen kannst - ist das sicher schön =)

Probleme kannst du natürlich bei der Beschaffung der Rutsche bekommen - aber selbst die sollte es zu kaufen geben.

Ich schätze aber mal die Frage zielt in Richtung "komme ich günstiger, wenn ich es selbst baue" ab?

 

Janinez  
lohnen wird es sich nicht, wie schon gesagt, man bekommt tlw. günstige Angebote- außer es lohnt sich, weil Du Spaß daran hast, es selbst zu machen

 

Danke für eure super schnellen Antworten
Mein Freund ist super drauf was das selber Bauen betrifft aber ich denk mir mit den ganzen sachen auch wegen der Sicherheit kommt es schon teurer.
Gitzing , bei welchen Baumarkt hast das gefunden ? Komme aus Graz
Lg Nicole

 

Wir hatten, als unsere Kids noch klein waren (so vor 20 J.) eine Rutsche mit Leiter geschenkt bekommen. Ein Sandkasten war bereits vorhanden. Um nun beides miteinander zu "verbinden" konnte ich mit Balken 20 x 20 cm, 4,50 m lang die ich für nix bekommen hatte damit einen Spielturm mit darunter liegendem Sandkasten, der dadurch im Trockenen war, und angebauter Rutsche und Leiter bauen. Den Teil der Balken, der in die Erde kam, hatte ich mehrfach in Teer getränkt und einbetoniert. Das ganze war massiv, mit Dach, so das die Kids im Sommer mehrfach dort übernachtet haben, was natürlich für "Besuchskids" ganz toll war.

 

Wenn du das Holz direkt aus einem Sägewerk holst wird es deutlich Preiswerter wie der Bezug aus dem Baumarkt.

 

Zitat von Weinnico
Danke für eure super schnellen Antworten
Mein Freund ist super drauf was das selber Bauen betrifft aber ich denk mir mit den ganzen sachen auch wegen der Sicherheit kommt es schon teurer.
Gitzing , bei welchen Baumarkt hast das gefunden ? Komme aus Graz
Lg Nicole
BAUHAUS 66763 Dillingen/Saar, Deutschland.
....aber viele andere Baumärkte werfen die Sachen am Ende der Saison sehr günstig raus (zumindest in unserer Kante)....habe auch mal einen Carport für 60€ gekauft statt 199€; war im Hela Baupark.

 

Zitat von gitzing
BAUHAUS 66763 Dillingen/Saar, Deutschland.
....aber viele andere Baumärkte werfen die Sachen am Ende der Saison sehr günstig raus (zumindest in unserer Kante)....habe auch mal einen Carport für 60€ gekauft statt 199€; war im Hela Baupark.
Super Danke da lohnt es sich schon zu warten , unser Sohn ist grad mal 1, 5 jahre Danke dir

 

debabba  
@Weinnico,
ich denke man kann deine "einfache " Frage nicht wirklich mit ja oder nein beantworten.
Das kommt immer darauf an was Du vor hast und wie deine Vorstellungen sind.
Troppy777 hat ja bereits mein Spielturmprojekt verlinkt (Danke dafür).
Dazu möchte ich folgendes zu bedenken geben, was an Überlegungen dem Projekt vorraus ging. Es sollte schon ein Großer Spielturm werden, stabil sein und nicht in jedem Garten zu finden sein.
Bei der suche im Netz fiel mir auf, das die meisten Spieltürme eine Balkenstärke von 70 x70mm hatten. Mir erschien dies zu wenig. Die gleichen Spieltürme in 90x90mm kosteten schon einiges mehr und waren nichts besonderes. Ein Spielturm der unserem Grundturm ziemlich nahe kam, was Materialstärke und größe angeht, kam bereits in den Rabatwochen auf 1990€.
Das war dann der Ausschlag/Startschuß zum selbst bauen.
Die Drachenfestung hat im Grundturm die Maße 1,8m x1,8m Höhe 4,2m. Mit der "Brücke zum Aussichtplatz (Drachenkopf) ist das ganze 6,5m lang. Die Balkenstärke ist 100x100mm. Die Rutsche bekommt du in jedem Baustoffhandel, kostet je nach Größe zwischen 40-60€. Die gesamt Materialkosten der kompletten Festung dürften so bei 1500-1700€ liegen, wobei die Holz im Verhältnis recht günstig war. Grundierung, Farbe, Schrauben, Unterlegscheiben machen ein Großteil der Kosten aus. Der Eimer Grundierung kostete 65€ (drei brauchte ich) dieFarbe 55€ der Eimer ebenfalls 3x (wobei jeweils fast noch ein Eimer übrig ist, aber angefangene Eimer kann man nicht zurück geben. Schrauben und Scheiben sind auch nochmal gut 150-200€, aber auch hier wäre noch Sparpotenzial, hab noch einiges übrig. Sehr wichtig, Egal ob nun fertig Spieltrum oder selbst gebaut:
Betoniere die "Füße" des Turm gut ein, damit er nicht umfällt!!!! Hier in den Nachrichten konnte man von einem umgekippten Turm lesen, welcher ein 5Jähriges Kind erschlug!!
Was Sicherheit angeht, da hab ich wohl die Vorschriften wohl eher mal zwei genommen, als gespart! Wenn über 200KG Wilde Männer (Danke, Schwager Pfanni und ich) auf dem Ding toben und nichts wackelt und kracht, dann ist der Turm sicher!

 

Zitat von debabba
@Weinnico,
ich denke man kann deine "einfache " Frage nicht wirklich mit ja oder nein beantworten.
Das kommt immer darauf an was Du vor hast und wie deine Vorstellungen sind.
Troppy777 hat ja bereits mein Spielturmprojekt verlinkt (Danke dafür).
Dazu möchte ich folgendes zu bedenken geben, was an Überlegungen dem Projekt vorraus ging. Es sollte schon ein Großer Spielturm werden, stabil sein und nicht in jedem Garten zu finden sein.
Bei der suche im Netz fiel mir auf, das die meisten Spieltürme eine Balkenstärke von 70 x70mm hatten. Mir erschien dies zu wenig. Die gleichen Spieltürme in 90x90mm kosteten schon einiges mehr und waren nichts besonderes. Ein Spielturm der unserem Grundturm ziemlich nahe kam, was Materialstärke und größe angeht, kam bereits in den Rabatwochen auf 1990€.
Das war dann der Ausschlag/Startschuß zum selbst bauen.
Die Drachenfestung hat im Grundturm die Maße 1,8m x1,8m Höhe 4,2m. Mit der "Brücke zum Aussichtplatz (Drachenkopf) ist das ganze 6,5m lang. Die Balkenstärke ist 100x100mm. Die Rutsche bekommt du in jedem Baustoffhandel, kostet je nach Größe zwischen 40-60€. Die gesamt Materialkosten der kompletten Festung dürften so bei 1500-1700€ liegen, wobei die Holz im Verhältnis recht günstig war. Grundierung, Farbe, Schrauben, Unterlegscheiben machen ein Großteil der Kosten aus. Der Eimer Grundierung kostete 65€ (drei brauchte ich) dieFarbe 55€ der Eimer ebenfalls 3x (wobei jeweils fast noch ein Eimer übrig ist, aber angefangene Eimer kann man nicht zurück geben. Schrauben und Scheiben sind auch nochmal gut 150-200€, aber auch hier wäre noch Sparpotenzial, hab noch einiges übrig. Sehr wichtig, Egal ob nun fertig Spieltrum oder selbst gebaut:
Betoniere die "Füße" des Turm gut ein, damit er nicht umfällt!!!! Hier in den Nachrichten konnte man von einem umgekippten Turm lesen, welcher ein 5Jähriges Kind erschlug!!
Was Sicherheit angeht, da hab ich wohl die Vorschriften wohl eher mal zwei genommen, als gespart! Wenn über 200KG Wilde Männer (Danke, Schwager Pfanni und ich) auf dem Ding toben und nichts wackelt und kracht, dann ist der Turm sicher!
Dein Turm ist super geworden
Hätte gerne so einen wie es von Wickey gibt sind jetzt bei den Rabattwochen um 500 € zuhaben, da der platz nicht all zu gross ist reicht ein turm mit Rutsche hnd 2 Schauckel , Sandkiste mit Dach haben zu Ostern beim Hofer gekauft .

 

Zitat von Weinnico
Dein Turm ist super geworden
Hätte gerne so einen wie es von Wickey gibt sind jetzt bei den Rabattwochen um 500 € zuhaben, da der platz nicht all zu gross ist reicht ein turm mit Rutsche hnd 2 Schauckel , Sandkiste mit Dach haben zu Ostern beim Hofer gekauft .
einbetonieren ist pflicht

 

debabba  
Die Wickey Spieltürme sind ganz gut, zumal man sie erweitern kann!
wie gesagt ganz wichtig, das die Teile einbetoniert werden!! Alles andere ist dann Geschmacksache und auch Zeitabhängig!!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht