Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

LINNMON / ADILS Oberfläche reparieren

28.12.2015, 11:31
Liebe Community,

ich bin ein sehr großer Fan des (Schreib-)Tisches LINNMON / ADILS von Ikea, da er extrem leicht ist, schnell auseinandergebaut werden kann, die perfekte Höhe hat (meiner Meinung nach) und mir die Schlichtheit gefällt. Ich habe zwei Modelle in weiß, davon ein Modell, das mittlerweile 5 Jahre alt ist und in der Größe gar nicht mehr hergestellt wird.

Ihr fragt Euch nun sicher wo das Problem ist - hier kommt es: wie auf den Fotos anbei erkennbar haben beide Tische einige Spuren getragen und ich würde die Fläche gerne wieder aufarbeiten, so dass diese Kratzer alle verschwinden.

Meine Frage daher: habt Ihr spontan irgendwelche Ideen, wie ich das machen könnte?

Viele Grüße,
mythbu
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC04507.JPG
Hits:	0
Größe:	85,7 KB
ID:	38222   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC04508.JPG
Hits:	0
Größe:	58,0 KB
ID:	38223  
 
ADILS, Ikea, LINNMON, Tisch ADILS, Ikea, LINNMON, Tisch
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Dog
Produktbeschreibung
Bein:
Hauptteile: Stahl, Pulverbeschichtung auf Epoxidharz-/Polyesterbasis
Fuß: Polypropylen

Tischplatte:
Oberfläche: Hartfaserplatte, Acrylfarbe, .
Rahmen: Spanplatte, ABS-Kunststoff
Füllung/Distanzmaterial: Papier
Boden: Hartfaserplatte

Wenn du unbedingt mehr Zeit und Geld investieren willst als ne Neuanschaffung der Presspappe kostet kannste die Macken zuspachteln, verschleifen und neu lackieren.

 

Funny08  
Du könntest das mit Hartwachs auffüllen - das gibts zB als Repairsets für Laminat und so im Baumarkt

 

Dog
Und beim glätten des Hartwachses geht dann wahrschinlich gleich noch mehr Farbe ab....hatn Vorteil: Dann lohnt sich der Aufwand wenigstens richtig.

 

Funny08  
Sofern er das nicht mit ner Flex entfernt sondern mit dem beigefügten Zubehör sollte das schon gehen

 

Dog
Funny guck dir doch bitte mal die Macken genau an.... da steht überall was hoch, also muss das so oder so erst geglättet werden.Wie willste das dann ordentlich mit Wachs kaschieren?

 

kjs
Nachdem es ja sowieso Acrylfarbe ist bleibt bei den tiefen Kratern eigentlich nur spachteln, alles abschleifen und wieder mit Acryl streichen.
Wie Dog schon gesagt hat ist Schleifen sowieso notwendig um die Berglandschaft zu beseitigen. dann kann man auch gleich ganz drüber gehen und eine anständige Reparatur machen.

 

Funny08  
Naja stimmt schon die einen Macken sind schon recht derb.

 

Sehe ich richtig, dass der komplette Tisch 19,- Euro kostet?

Wenn man Spachtelmasse, Farbe ggf. noch Werkzeug für die Reparatur (mit zweifelhaftem Ergebnis) anschaffen muss, steht das wohl in keinerlei Verhältnis zu Kosten vs. Nutzen.

 

Dog
Funny die einen Macken sind derbe und die Kratzer im Lack bekommste mit Wachs eh nich zu.

Jepp siehste richtig Mopsente, ich würd den Aufwand auch nich betreiben.

 

Aber der mythbu hat nen Tisch, den er in der Größe nicht nachkaufen kann und dessen Design genau seinen Geschmack trifft.
Den will er also erhalten.

Damit erübrigt sich meiner Meinung nach die Kosten/Nutzen-Rechnung, da die Entscheidung unabhängig von dieser bereits gefallen ist.

Aber zum Thema wurd ja schon gesagt: Überstände wegschleifen, Löcher zuspachteln, mit Acryl lackieren.
Beim Lackieren kannst Du dich dann entscheiden:
a) du findest Lack im genau richtigen Farbton
b) du findest Lack in einem Farbton, der ähnlich genug ist und lebst mit den Flecken
c) ganze Fläche anschleifen und lackieren.

Ich empfehle c)

 

Hallo,

toll, danke für die Antworten. Der nachfolgende Absatz soll diese nicht gering-wertschätzen, aber ...

Zitat von arathorn76
Aber der mythbu hat nen Tisch, den er in der Größe nicht nachkaufen kann und dessen Design genau seinen Geschmack trifft.
Den will er also erhalten.
1er von 10 hat also richtig gelesen und erkannt was ich will. Mein Tisch hat die Größe 150x75 und den gibt es nicht mehr; jetzt gibt es nur noch 60er Tiefe und das ist mir nicht tief genug. Und ja, er kostet 19 Euro, aber was soll ich machen, wenn es die Tischplatte nicht mehr gibt und ich dran hänge?

Okay, also mit Reperaturmasse spachteln, überschleifen und neu lackieren. Kann ich zum spachteln Epoxy nehmen (ist der überstreichbar)? Kann ich weißen Sprühlack für's Auto (siehe Hier) nehmen, um die Oberfläche zu behandeln?

Viele Grüße,
mythbu

 

Epoxy kannst Du nehmen. Ich finde es dafür zwar etwas teuer, aber wenn Du EP schon hast und was anderes erst kaufen müsstest relativiert sich das...
Überstreichen kannst Du ihn eigentlich mit allem, was auf Kunststoff hällt (halt wie üblich anschleifen und ggf. grundieren).
Du kannst sogar den Epoxy mit Farbpaste oder Pigmenten direkt einfärben, um weniger Farbunterschiede durch den Lack schimmern zu lassen (manche nehmen sogar Abtönfarbe dafür - halte ich für wenig sinnig). Auf alle Fälle würde ich den Epoxy mit einem Füllstoff bezuschlagen (Micropearls, Baumwollflocken, in diesem Fall auch Sägespäne) um aus dem flüssigen Harz eine schöne Spachtelmasse zu machen.

Der Lack aus dem Link ist ein Nitro-Lack. Davon würde ich abraten, nimm einen Acryllack. Der Rest der Oberfläche ist auch Acryl, Du willst ja nicht Blasenränder um vom falschen Farbton abzulenken, oder doch?
Mischst Du verschiedene Lack-Chemie wird das Ergebnis oft ...interessant... aber selten gut. Probleme treten auf zwischen während-dem-Lackieren und erst-ein-paar-Wochen-später und gehen von kleinen Blasen über neuer Lack hält nicht bis zu alter Lack löst sich und du fragst nach ner passenden PKS um eine ganz neue Tischplatte zuzusägen.

 

Platte mit 60 Tiefe kaufen, von der Rückseite aus 10 cm absägen, Umleimer dran, fertig. Oder steht der Tisch frei im Raum?

Die restlichen neuen Füße kürzen, aus der defekten Platte ein schönes Stück absägen und ein kleines Tischen für den Drucker bauen oder unter den Schreibtisch als Ablage stellen. So bleibt nur wenig Müll, hast ne neue Platte und letztlich Geld und Arbeit gespart.

 

Dog
@ TE:
Wir ham schon verstanden das du die Platte wegen ihrer Größe erhalten willst, darum hast du auch Tipps zur Umsetzung erhalten und nicht "das geht nich". Also nich gerade freundlich den anderen gegenüber nur eine Antwort über den grünen Klee zu loben.Ich denke mal dir war sehr wohl bewusst das dir von dem Aufwand abgeraten wird.

Wenn Du mit Epoxy Kunstharzspachtelmasse meinst, ja.Ich spachtel sowas auch am liebsten mit dem feinen Autolachspachtel.Flüssiges Epoxydharz solltest du definitiv füllen.
Sprühdose würd ich nich nehmen, wenn man nich sehr gut damit umgehen kann sollte das Ergebnis mit Rolle besser werden.Ich würde mir auch überlegen ob och nach der spachtelei nich einfach ne Selbstklebefolie drauf mache
Zur Verträglichkeit der Lacke untereinander wurde ja schon was geschrieben.

Rainerle bei Kartonfüllung wird mit absägen und Umleimer dran problematisch, siehe Badtüren Thread.

 

kjs
Rainerle, er will die 75cm Platte! Da müßte er an die 60cm Platte 15cm dransägen und das hat bei mir noch nie funktioniert.....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht